Rechtsprechung
   BGH, 03.12.1963 - 1 StR 422/63   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1963,5469
BGH, 03.12.1963 - 1 StR 422/63 (https://dejure.org/1963,5469)
BGH, Entscheidung vom 03.12.1963 - 1 StR 422/63 (https://dejure.org/1963,5469)
BGH, Entscheidung vom 03. Dezember 1963 - 1 StR 422/63 (https://dejure.org/1963,5469)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1963,5469) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Anforderungen an die Durchführung des Revisionsverfahrens - Voraussetzungen für eine Strafbarkeit wegen eines räuberischen Angriffes auf Kraftfahrer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 14.04.1964 - 1 StR 95/64

    Verurteilung wegen Diebstahls und gefährlicher Körperverletzung - Ausführung

    Dieser Umstand berührt freilich nicht den Tatbestand der §§ 253, 255 in Verbindung mit § 249 StGB, das Merkmal der Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben (Urteile des Bundesgerichtshofs vom 23. Januar 1962 - 1 StR 536/61 und vom 3. Dezember 1963 - 1 StR 422/63; vgl. auch BGHSt 15, 322).

    Sollte jedoch der Angeklagte, der die Gaspistole möglicherweise schon vorher, bei den Schlägen auf Appel, auch als Schlagwerkzeug benutzt hatte (UA 4), in seinen Plan aufgenommen haben, Wendelin Appel nötigenfalls auch durch Schläge mit der Gaspistole oder durch Drohung mit solchen Schlägen zur Hergabe von Geld zu veranlassen, so könnte allerdings der Tatbestand der versuchten schweren räuberischen Erpressung nach §§ 253, 255 in Verbindung mit §§ 249, 250 Abs. 1 Nr. 1 StGB gegeben sein (BGHSt 3, 229, 232; Urteil des Senats vom 3. Dezember 1963 - 1 StR 422/63).

  • BGH, 14.05.1965 - 4 StR 63/65

    Anforderungen an das Vorliegen des Tatbestandes des § 316 a StGB - Erfüllung des

    Da die versuchte schwere räuberische Erpressung und die gefährliche Körperverletzung mit einem Verbrechen nach § 316 a StGB in Tateinheit stünden, ist nur eine einheitliche Entscheidung möglich (BGH Urt. v. 3. Dezember 1963 - 1 StR 422/63; BGH NJW 1964, 1630 Nr. 13 unter a).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht