Rechtsprechung
   BGH, 04.02.1999 - IX ZR 7/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,2111
BGH, 04.02.1999 - IX ZR 7/98 (https://dejure.org/1999,2111)
BGH, Entscheidung vom 04.02.1999 - IX ZR 7/98 (https://dejure.org/1999,2111)
BGH, Entscheidung vom 04. Februar 1999 - IX ZR 7/98 (https://dejure.org/1999,2111)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,2111) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • lexetius.com

    ZPO §§ 545 Abs. 1, 310

  • Wolters Kluwer

    Scheinurteil - Zulässigkeit der Revision - Rechtskraft des Berufungsurteils

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zulässigkeit der Revision gegen Scheinurteil auch bei Rechtskraft des wirklich ergangenen Urteils

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 545 Abs. 1, § 310
    Anfechtung einer von dem verkündeten Berufungsurteil inhaltlich abweichenden Entscheidung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1999, 1192
  • ZIP 1999, 499
  • MDR 1999, 560
  • VersR 2000, 648
  • BB 1999, 764
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BSG, 12.02.2015 - B 10 ÜG 8/14 B

    Überlanges Gerichtsverfahren - Entschädigungsklage - sozialgerichtliches

    Insofern ist die Situation derjenigen eines sogenannten Nicht- oder Scheinurteils vergleichbar (dazu BVerwGE 91, 242 = NJW 1993, 1811 f; BGHZ 10, 346, 349 = NJW 1954, 34, 35; BGH NJW 1999, 1192) .
  • BGH, 26.10.2006 - I ZR 20/04

    Haftung des Verfrachters bei einer Havarie aufgrund Einschlafens des Wachhabenden

    Diesem kommen trotz Zustellung an die Parteien keine Rechtswirkungen zu (BGHZ 10, 346, 348 ff.; BGH, Beschl. v. 16.10.1984 - VI ZR 25/83, VersR 1984, 1192, 1193; Urt. v. 4.2.1999 - IX ZR 7/98, NJW 1999, 1192).

    Da die Parteien auf Aufforderung des Gerichts die ihnen zugestellten Ausfertigungen zurückgesandt haben, besteht auch kein Scheinurteil mehr, das die Interessen der Klägerin möglicherweise beeinträchtigen könnte (BGH NJW 1999, 1192).

  • BGH, 11.10.2012 - IX ZB 230/09

    Restschuldbefreiungsverfahren: Anforderungen an den Versagungsantrag des

    Dem Nichtbeschluss kommt keine rechtliche Wirksamkeit zu, er ist unbeachtlich und zur Klarstellung ersatzlos aufzuheben (vgl. BGH, Urteil vom 23. Oktober 1997, aaO; vom 4. Februar 1999 - IX ZR 7/98, NJW 1999, 1192).
  • OLG Karlsruhe, 30.07.2019 - 12 U 418/14

    Abweichen von einer betriebsrentenrechtlichen Stichtagsregelung aus

    Bei der dem Kläger am 19.09.2014 zugestellten Urkunde handelt es sich lediglich um die Ausfertigung eines Urteilsentwurfs (BGH, Urteil vom 04. Februar 1999 - IX ZR 7/98 -, Rn. 4, juris).
  • BGH, 24.06.2019 - AnwZ (Brfg) 18/19

    Zulässige Berufung gegen ein Scheinurteil; Bestehen ernstlicher Zweifel an der

    Es handelt sich lediglich um einen Urteilsentwurf, der als solcher trotz Ausfertigung und Zustellung an die Parteien keine Rechtswirkung entfaltet (vgl. BVerfG, NJW 1985, 788; BGH, Beschluss vom 4. Februar 1999 - IX ZR 7/98, ZIP 1999, 499, 500 mwN).

    Sie kann daher zur Beseitigung der mit ihr verbundenen Scheinwirkung mit demselben Rechtsmittel wie ein wirksam erlassenes und Rechtswirkungen entfaltendes Urteil angefochten werden (vgl. BVerfG, NJW 1985, 788; BVerwGE 91, 242; BGH, Urteil vom 4. Februar 1999 - IX ZR 7/98, ZIP 1999, 499, 500).

    Dieser behält daher ein berechtigtes Interesse daran, den Vorgang mittels einer förmlichen Entscheidung zu beseitigen, auch wenn die ihm günstige Entscheidung inzwischen rechtskräftig geworden ist (vgl. BGH, Urteil vom 4. Februar 1999 - IX ZR 7/98, ZIP 1999, 499, 500).

  • BGH, 21.07.2017 - V ZR 72/16

    Anfechtungsklage im Wohnungseigentumsverfahren: Zulässigkeit der Berufung der im

    aa) Die durch ein Urteil scheinbar beschwerte Partei ist stets befugt, Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen, um den Schein eines sie beschwerenden Urteils zu beseitigen (vgl. Senat, Urteil vom 18. September 1963 - V ZR 192/61, NJW 1964, 248; BGH, Urteil vom 12. Oktober 1953 - III ZR 379/52, BGHZ 10, 346, 349; Beschluss vom 16. Oktober 1984 - VI ZR 25/83, VersR 1984, 1192, 1193; Beschluss vom 3. November 1994 - LwZB 5/94, NJW 1994, 404; Urteil vom 4. Februar 1999 - IX ZR 7/98, NJW 1999).
  • OLG München, 27.06.2018 - 15 U 1640/17

    Streit um Anwaltsvergütung - Verstoß des Verkündungsprotokolls gegen

    Wird es in der irrigen Annahme einer wirksamen Verkündung gleichwohl förmlich zugestellt, kann es als sog. Scheinurteil zur Beseitigung des durch die Zustellung bewirkten Rechtsscheins mit der Berufung angegriffen werden (BGH, Urteil vom 4.2.1999 - IX ZR 7/98, NJW 1999, 1192 mwN; OLG München, Urteil vom 21.1.2011 - 10 U 3446/10, NJW 2011, 689; Zöller/Feskorn, ZPO, 32. Aufl., vor § 300 Rn. 13 f., § 310 Rn. 7 mwN; Zöller/Heßler, aaO., vor § 511 Rn. 36, § 517 Rn. 2; MünchKomm-ZPO/Rimmelspacher, 5. Aufl., § 511 Rn. 12 f. mwN).
  • OLG Brandenburg, 23.03.2011 - 4 U 32/10

    Darlehensvertrag: Sittenwidrigkeit einer Mithaftungsübernahme wegen krasser

    Es handelt sich lediglich um einen Urteilsentwurf, der trotz Zustellung an die Parteien keine Rechtswirkungen äußert (BGH, NJW 1999, 1192; Brandenburgisches Oberlandesgericht, NJW-RR 2002, 356; OLG Frankfurt a.M., NJW-RR 95, 511).

    Die Kläger behalten daher ein berechtigtes Interesse daran, den Vorgang mittels einer förmlichen Entscheidung zu beseitigen (BGH, NJW 1999, 1192; NJW 1996, 1969, 1970; NJW 1991, 703, 704; NJW 1964, 248).

  • BGH, 27.01.2021 - IX ZR 270/19

    Wirkungslosigkeit des Urteils nach wirksamer Rücknahme des Rechtsmittels

    bb) Für die Anfechtung wirkungsloser Urteile kann demgemäß auch ein Rechtsschutzinteresse anzuerkennen sein (vgl. BGH, Urteil vom 4. Februar 1999 - IX ZR 7/98, ZIP 1999, 499 Rn. 5).
  • OLG Naumburg, 20.12.2001 - 2 U 56/01

    Aussonderungsrecht eines Treugebers in der Insolvenz hinsichtlich eines

    Insbesondere ist die Aufrechnung auch dann ausgeschlossen, wenn ein Treuhänder zweckgebundene Gelder herausverlangt (vgl. BGH NJW 1999, 1192).
  • OLG Rostock, 06.05.2021 - 2 W 6/21

    1) Zur Senatszuständigkeit für eine Beschwerde gegen eine Entscheidung des

  • OLG Zweibrücken, 12.02.2004 - 6 UF 154/03

    Wirkungen eines Urteils über zurückgenommenen Antrag auf Aufhebung der Ehe

  • OLG Frankfurt, 08.10.2003 - 3 Ws 959/03

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand wegen der Versäumung der Frist zur Stellung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht