Rechtsprechung
   BGH, 04.03.1993 - IX ZR 151/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,525
BGH, 04.03.1993 - IX ZR 151/92 (https://dejure.org/1993,525)
BGH, Entscheidung vom 04.03.1993 - IX ZR 151/92 (https://dejure.org/1993,525)
BGH, Entscheidung vom 04. März 1993 - IX ZR 151/92 (https://dejure.org/1993,525)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,525) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Aufrechnung - Treuhand - Gläubigeranfechtung - Rückgewähr

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zulässige Aufrechnung des fremdnützigen Treuhänders mit nicht auf dem Treuhandverhältnis beruhenden Forderungen trotz Gläubigerbenachteiligungsabsicht des Auftraggebers

Kurzfassungen/Presse (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Auszüge)

    BGB § 242, § 387
    Aufrechnung bei uneigennützigem Treuhandverhältnis

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Treuhand; Aufrechnung außerhalb des Treuhandverhältnisses

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Flankenschutz des Insolvenzanfechtungsrechts durch das allgemeine Zivilrecht" von Prof. Markus Gehrlein, original erschienen in: DB 2016, 1177 - 1185.

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 2041
  • ZIP 1993, 602
  • MDR 1994, 549
  • WM 1993, 1106
  • BB 1993, 881
  • DB 1993, 1353
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (46)

  • BGH, 12.12.2019 - IX ZR 328/18

    Maßgeblichkeit des Rechts eines anderen Staats für die Rechtshandlung

    aa) Bei Rechtshandlungen, deren Inhalt und Zweck im Wesentlichen nur darin besteht, die Gläubiger zu benachteiligen, regeln die Sondervorschriften der Insolvenzanfechtung grundsätzlich abschließend, unter welchen Voraussetzungen die Gläubiger geschützt werden (BGH, Urteil vom 4. März 1993 - IX ZR 151/92, ZIP 1993, 602, 603; vom 25. September 2014 - IX ZR 156/12, WM 2014, 2175 Rn. 6).

    Die allgemeinen Bestimmungen der § 823 Abs. 2 BGB, § 283c Abs. 1 StGB kommen erst zur Anwendung, sofern das Rechtsgeschäft besondere, über die Gläubigerbenachteiligung hinausgehende Umstände aufweist (BGH, Urteil vom 4. März 1993, aaO).

  • BGH, 14.07.2011 - V ZB 271/10

    Bestellung eines Nießbrauchs am eigenen Grundstück

    Die Sonderregelungen der Gläubigeranfechtung verdrängen im Regelfall die allgemeinen zivilrechtlichen Vorschriften, wie § 138 oder § 226 BGB (vgl. BGH, Urteil vom 19. März 1998 - IX ZR 22/97, BGHZ 138, 291, 299 f.; Urteil vom 4. März 1993 - IX ZR 151/92, NJW 1993, 2041 mwN).
  • BGH, 13.07.1995 - IX ZR 81/94

    Rechtsfolgen der Anfechtbarkeit eines Wohnungsrechts

    Da das Gesetz hieran andere, regelmäßig weniger einschneidende Rechtsfolgen knüpft, setzt ein Schadensersatzanspruch gemäß § 823 Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 288 StGB besondere, erschwerende Umstände im Vergleich insbesondere mit § 3 Abs. 1 Nr. 1 AnfG voraus (BGH, Urt. v. 16. Februar 1972 - VIII ZR 189/70, NJW 1972, 719, 721; vgl. auch BGH, Urt. v. 4. März 1993 - IX ZR 151/92, ZIP 1993, 602, 603; BGB-RGRK/Steffen, 12. Aufl. Rdn. 45 vor § 823).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht