Rechtsprechung
   BGH, 04.07.2008 - V ZR 172/07   

Volltextveröffentlichungen (17)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut PDF
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Verpflichtung der Duldung der Mitbenutzung der über ein Grundstück verlaufenden Abwasserleitung zur Durchleitung von Schmutzwasser; Entsprechende Anwendung von § 917 BGB auf das Notleitungsrecht; Vereinbarung von Art. 70 bis 74 GG, § 18a Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und dem Recht des Landes Nordrhein-Westfalen mit der Anwendung von § 917 BGB auf das Notleitungsrecht; Entschädigung des Nachbarn durch eine nach dem Minderwert des Grundstücks bemessene Rente analog § 917 Abs. 2 BGB; Beteiligung des durch das Notleitungsrecht begünstigten Eigentümers über die Rente hinaus an den Herstellungskosten und Unterhaltungskosten i.R.d. Mitbenutzung einer von dem Nachbarn angelegten Leitung

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BGB § 917
    Analoge Anwendung der Regelungen des Notwegerechts auf das Notleitungsrecht bei fehlender landesrechtlicher Vorschrift

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    § 917 BGB ist entsprechend auf das Notleitungsrecht anwendbar.

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 917; EGBGB Art. 56; LWG NRW §§ 128, 129
    Notleitungsrecht, wenn Abwasserleitung über fremdes Grundstück zum Anschluss an das öffentliche Kanalnetz erforderlich ist

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Notleitungsrecht für Abwasserleitung des Nachbarn; Notwegerecht; Leitungsrecht; Kanalisation

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage, ob spezielle Vorschriften des Bundes oder des Landes Nordrhein-Westfalen einer entsprechenden Anwendung von § 917 BGB auf das Notleitungsrecht entgegenstehen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 917
    Voraussetzungen eines Notleitungsrechts

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Notleitungsrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Notleitungsrecht? Zur Not § 917 BGB analog! (IMR 2009, 1017)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 4.7.2008, Az.: V ZR 172/07 (Analoge Anwendung der Regelungen des Notwegerechts auf das Notleitungsrecht bei fehlender landesrechtlicher Vorschrift)" von RA Alexander Leidig, original erschienen in: ZfIR 2009, 104 - 105.

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 177, 165
  • NVwZ 2008, 1150
  • WM 2008, 2070



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)  

  • BGH, 10.06.2011 - V ZR 233/10  

    Rechtliche Einordnung von Versorgungsleitungen für ein Nachbargrundstück;

    b) Ebensowenig kann sich der Beklagte auf ein Notleitungsrecht in entsprechender Anwendung von § 917 BGB (vgl. Senat, Urteil vom 4. Juli 2008 - V ZR 172/07, BGHZ 177, 165, 167) berufen.
  • OLG Hamm, 31.03.2014 - 5 U 168/13  

    Eintragungsfähigkeit eines Notwegerechts

    Die Kosten treffen den Begünstigten (BGH, Urt. v. 04.07.2008 - Az. V ZR 172/07Z - NVwZ 2008, 1150 Rn. 24 ff.; Urt. v. 12.12.2008 - V ZR 106/07 - NZM 2009, 253, 254 Rn. 25).

    Die Kosten treffen den Begünstigten (BGH, Urt. v. 04.07.2008 - Az. V ZR 172/07Z - NVwZ 2008, 1150 Rn. 24 ff.; Urt. v. 12.12.2008 - V ZR 106/07 - NZM 2009, 253, 254 Rn. 25).

  • VGH Baden-Württemberg, 19.11.2013 - 3 S 1525/13  

    Zur Frage der Duldung eines Eigentümers zur Durchleitung von Schmutzwasser aus

    Vielmehr ist grundsätzlich von der Zweigleisigkeit des öffentlichen und privaten Nachbarrechts auszugehen (vgl. dazu BGH, Urt. v. 4.7.2008 - V ZR 172/07 - UPR 2008, 443; vgl. auch Breuer, Öffentliches und privates Wasserrecht, 3. Aufl. 2004, Rn. 1054).
  • BGH, 26.01.2018 - V ZR 47/17  

    Berechtigung zum Führen von Leitungen durch ein Gebäude aufgrund

    Unmittelbar regeln die Vorschriften der §§ 917, 918 BGB nämlich nur das Notwegrecht, und für ihre analoge Anwendung besteht kein Bedürfnis, wenn das Landesrecht die Voraussetzungen des Notleitungsrechts entsprechend dem Vorbehalt in Art. 124 EGBGB in eigenständiger Weise regelt (vgl. Senat, Urteil vom 4. Juli 2008 - V ZR 172/07, BGHZ 177, 165 Rn. 7, 15 f. mwN).

    Es ermöglicht nicht nur die Mitbenutzung der auf dem belasteten Grundstück vorhandenen Leitungen (Senat, Urteil vom 4. Juli 2008 - V ZR 172/07, BGHZ 177, 165 Rn. 7; Urteil vom 30. Januar 1981 - V ZR 6/80, BGHZ 79, 307, 308 f.; vgl. auch Urteil vom 22. Juni 1990 - V ZR 59/89, NJW 1991, 176), sondern auch die ober- und unterirdische Herstellung von Leitungen auf dem Nachbargrundstück (Senat, Urteil vom 11. November 1959 - V ZR 98/58, BGHZ 31, 159, 161; Urteil vom 4. November 1959 - V ZR 49/58, MDR 1960, 124).

  • OLG Hamm, 10.08.2009 - 5 U 126/06  

    Anspruch auf Zahlung einer monatlichen Notwegrente durch Benutzung einer

    Nach § 917 BGB ist der Nachbar nur zur Duldung, nicht aber zur Unterhaltung des Notweges verpflichtet (BGHZ 177, 165 - 178).
  • OLG Hamm, 19.10.2017 - 5 U 147/16  

    Rechtsstellung der Eigentümer mehrerer Grundstücke hinsichtlich eines die

    Nach der gefestigten Rechtsprechung des BGH und des Senats kann sich aus § 917 BGB die Befugnis ergeben, Abwässer eines Grundstücks über ein anderes, fremdes Grundstück der öffentlichen Kanalisation zuzuführen (vgl. BGH, Urteil vom 04. Juli 2008 - V ZR 172/07 -, Rn. 7, juris; BGH, Urteil vom 22. Juni 1990 - V ZR 59/89 -, Rn. 8, juris; BGH, Urteil vom 30. Januar 1981 - V ZR 6/80 -, Rn. 16; BGH, Urteil vom 15. April 1964 - V ZR 134/62 -, Rn. 11, juris; Urteil des Senats vom 17. Mai 1993 - 5 U 24/93 -, Rn. 5, juris; Urteil des Senats vom 08. Juli 1991 - 5 U 49/91 -, juris).

    Denn ein privates Notleitungsrecht ist weder im Nachbarrechtsgesetz (NachbG NRW) noch im Wassergesetz (LWG NRW) vorgesehen (vgl. dazu ausführlich BGH, Urteil vom 04. Juli 2008 - V ZR 172/07 -, Rn. 16, juris).

  • VG Münster, 19.12.2014 - 7 K 2795/12  

    Verpflichtung eines Grundstückseigentümers zur Duldung des Durchleitens von

    Denn die hoheitlichen Befugnisse nach § 93 WHG bestehen nach Maßgabe dieser Vorschrift neben einer eventuellen privatrechtlichen Befugnis der Beigeladenen aus § 917 BGB und unabhängig von der zuletzt genannten, OVG NRW, Beschluss vom 9. Dezember 2013 - 20 B 1104/13 - BGH, Urteil vom 4. Juli 2008 - V ZR 172/07 -, juris Rn. 18 ff.; für § 128 LWG NRW Koll-Sarfeld , in: Queitsch/Koll-Sarfeld/Wallbaum, a.a.O., § 128 Rn. 13.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 20.07.2009 - 4 L 66/09  

    Zur Entstehung der sachlichen Beitragspflicht bei einem Hinterliegergrundstück,

    Die entsprechende Anwendung der §§ 917, 918 BGB für die Befugnis, Abwässer eines Grundstücks über ein anderes, fremdes Grundstück der öffentlichen Kanalisation zuzuführen, ist in Sachsen-Anhalt auch nicht ausgeschlossen, insbesondere nicht durch privates Nachbarrecht oder die wasserrechtlichen Zwangsregelungen der §§ 177 ff. WG LSA (vgl. dazu umfassend BGH, Urt. v. 4. Juli 2008 - V ZR 172/07 -, zit. nach JURIS zu dem insoweit vergleichbaren Landesrecht Nordrhein-Westfalens).

    Das vom Bundesgerichtshof anerkannte Notleitungsrecht in entsprechender Anwendung der §§ 917, 918 BGB bezieht sich gerade auf die Verbindung zur öffentlichen Kanalisation mittels Abwasserkanälen (vgl. BGH, Urt. v. 4. Juli 2008, a.a.O.; Urt. v. 30. Januar 1981, a.a.O.).

  • VGH Bayern, 29.11.2010 - 4 B 09.2835  

    § 905 S. 2 BGB kann nicht als weitere Inhalts- und Schrankenbestimmung des

    Art. 65 EGBGB setzte damit voraus, dass das Bürgerliche Gesetzbuch diese Fragen nicht regelt (BGH vom 4.7.2008 BGHZ 177, 165/170).
  • OLG Saarbrücken, 20.05.2015 - 1 U 131/14  

    Erfordernis eines Schlichtungsverfahren vor Erhebung einer Klage auf Unterlassung

    Diese spezielle landesrechtliche Regelung verwehrt eine analoge Anwendung von § 917 BGB, der auch ein Notleitungsrecht gewährt (vgl. BGH, Urteil vom 4. Juli 2008 - V ZR 172/07 -, juris Rn. 7 = BGHZ 177, 165, auch unter Erwähnung der saarländischen Regelung; Rawert, in: Staudinger, BGB, Neubearb. 2012, Art. 124 EGBGB, Rn. 28; Grziwotz/Lüke/Saller, Praxishandbuch Nachbarrecht, 2. Aufl. 2013, 4. Teil, Rn. 85).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 09.12.2013 - 20 B 1104/13  

    Interesse an der sofortigen Herstellung und Inbetriebnahme der nach einer

  • LG Köln, 09.12.2010 - 14 O 310/10  

    Bewilligung der Eintragung eines Gehrechts und Fahrrechts zulasten eines

  • VG München, 06.12.2011 - M 1 SN 11.4968  

    Nachbarklage gegen Baugenehmigung für Milchviehstall mit Güllebehälter;

  • VG Münster, 30.09.2011 - 1 L 408/11  

    Anspruch auf Unterlassung des dinglichen Vollzugs eines notariellen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht