Rechtsprechung
   BGH, 04.08.1981 - IVb ARZ 541/81   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Abgrenzung der Zuständigkeiten eines Familiengerichts und eines Vormundschaftsgerichts in einem Streit über die Übertragung der elterlichen Sorge auf einen Vormund - Anordnung einer Übertragung eines Sorgerechts auf Vormund oder Pfleger als Zuständigkeitsbereich des Familiengerichts - Zuständigkeit des Vormundschaftsgerichts für die Auswahl und Bestellung eines Vormundes oder Pflegers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1981, 2460
  • MDR 1982, 128



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • BGH, 26.10.1989 - IVb ZB 135/88

    Rechtsmittel gegen Entscheidung des Amtsgerichts als Familiengericht in einer

    Bei einem Verfahren nach §§ 1696, 1671 Abs. 5 BGB, wie es hier vorliegt, handelt es sich im übrigen eindeutig um eine Familiensache gemäß § 621 Abs. 1 Nr. 1 ZPO (vgl. Senatsbeschluß vom 4. August 1981 - IVb ARZ 541/81 - FamRZ 1981, 1048 = NJW 1981, 2460).
  • BGH, 04.08.1981 - IVb ARZ 543/81

    Beschwerde gegen eine Anordnung einer Sorgerechtspflegschaft -

    Wie der Senat in dem Beschluß vom heutigen Tage (IVb ARZ 541/81) der den Beteiligten zur Kenntnis gebracht wird, näher dargelegt hat, fällt die Entscheidung über die Auswahl und Bestellung des Vormunds oder Pflegers, auf die sich die Beschwerde der Mutter bezieht, in den Zuständigkeitsbereich des Vormundschaftsgerichts.

    Wesentliche Abweichungen gegenüber dem in IVb ARZ 541/81 entschiedenen Fall liegen nicht vor.

  • OLG Karlsruhe, 07.12.1999 - 19 AR 20/99

    Voraussetzungen für eine Zuständigkeitsbestimmung i.R. einer Familiensache

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Zweibrücken, 02.02.1989 - 2 AR 2/89
    Das ist hier das AG M. Seine Zuständigkeit wird nicht dadurch berührt, daß der Familienrichter des AG L. über die Anordnung der Vormundschaft hinaus unzuständigerweise (BGH NJW 1981, 2460 [hier: IV (480) 175 b-c]) auch den Vormund ausgewählt hat.
  • BGH, 12.01.1983 - IVb ARZ 53/82

    Bestimmung der Zuständigkeit des Familiengerichts hinsichtlich der Übertragung

    Aus § 1696 Abs. 1 BGB ergibt sich die Zuständigkeit des Familiengerichts auch für insoweit erfolgende spätere Änderungen, soweit sich diese nicht in einem bloßen Wechsel des nach § 1671 Abs. 5 BGB bestellten Vormundes erschöpfen (vgl. zur Zuständigkeit des Vormundschaftsgerichts für die Auswahl und Bestellung des Vormundes: Senatsbeschluß vom 4. August 1981 - IVb ARZ 541/81 - NJW 1981, 2460 - FamRZ 1981, 1048).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht