Rechtsprechung
   BGH, 05.07.2017 - 4 StR 102/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,26772
BGH, 05.07.2017 - 4 StR 102/17 (https://dejure.org/2017,26772)
BGH, Entscheidung vom 05.07.2017 - 4 StR 102/17 (https://dejure.org/2017,26772)
BGH, Entscheidung vom 05. Juli 2017 - 4 StR 102/17 (https://dejure.org/2017,26772)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,26772) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Wolters Kluwer

    Abänderung des Rechtsfolgenausspruchs; Herabsetzung der Freiheitsstrafe für die gefährliche Körperverletzung; Einbeziehung von Einzelstrafen aus einem Strafbefehl in die nachträgliche Gesamtstrafe

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abänderung des Rechtsfolgenausspruchs; Herabsetzung der Freiheitsstrafe für die gefährliche Körperverletzung; Einbeziehung von Einzelstrafen aus einem Strafbefehl in die nachträgliche Gesamtstrafe

  • rechtsportal.de

    Abänderung des Rechtsfolgenausspruchs; Herabsetzung der Freiheitsstrafe für die gefährliche Körperverletzung; Einbeziehung von Einzelstrafen aus einem Strafbefehl in die nachträgliche Gesamtstrafe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die fehlerhaft gebildete Gesamtstrafe - und die Strafzumessung durch das Revisionsgericht

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die vor mehreren unerledigten Verurteilungen begangene Tat

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • KG, 02.11.2018 - 161 Ss 142/18

    Bildung einer nachträglichen Gesamtfreiheitsstrafe unter Einbeziehung einer

    Hat danach ein Angeklagter durch einen rechtskräftigen oder durch einen nur von ihm angefochtenen Strafausspruch einen über das in §§ 53, 54 StGB vorgesehene Maß hinausgehenden Vorteil erlangt, so darf er in seiner Rechtsstellung durch eine neuerliche Gesamtstrafenbildung nicht mehr beeinträchtigt werden (BGH, Urteil vom 3. November 1955 - 3 StR 369/55 - BeckRS 9998, 121151; BGH StV 1996, 265; BGH, Beschluss vom 15. März 2016 - 2 StR 487/15 - BeckRS 2016, 09859; Beschluss vom 11. Mai 2017 - 4 StR 68/17 - BeckRS 2017, 113614; Beschluss vom 5. Juli 2017 - 4 StR 102/17 - BeckRS 2017, 118922; Sander NStZ 2016, 656).
  • KG, 02.11.2018 - 3 Ss 24/18

    Bildung einer nachträglichen Gesamtfreiheitsstrafe unter Einbeziehung einer

    Hat danach ein Angeklagter durch einen rechtskräftigen oder durch einen nur von ihm angefochtenen Strafausspruch einen über das in §§ 53, 54 StGB vorgesehene Maß hinausgehenden Vorteil erlangt, so darf er in seiner Rechtsstellung durch eine neuerliche Gesamtstrafenbildung nicht mehr beeinträchtigt werden (BGH, Urteil vom 3. November 1955 - 3 StR 369/55 - BeckRS 9998, 121151; BGH StV 1996, 265; BGH, Beschluss vom 15. März 2016 - 2 StR 487/15 - BeckRS 2016, 09859; Beschluss vom 11. Mai 2017 - 4 StR 68/17 - BeckRS 2017, 113614; Beschluss vom 5. Juli 2017 - 4 StR 102/17 - BeckRS 2017, 118922; Sander NStZ 2016, 656).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht