Rechtsprechung
   BGH, 06.02.2019 - VII ZB 78/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,5761
BGH, 06.02.2019 - VII ZB 78/17 (https://dejure.org/2019,5761)
BGH, Entscheidung vom 06.02.2019 - VII ZB 78/17 (https://dejure.org/2019,5761)
BGH, Entscheidung vom 06. Februar 2019 - VII ZB 78/17 (https://dejure.org/2019,5761)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,5761) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • IWW

    § 35 Abs. 1 Satz 2 GmbHG, § ... 66 Abs. 5 GmbHG, §§ 145, 146 HGB, §§ 86, 246 Abs. 1 ZPO, § 574 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, § 522 Abs. 1 Satz 4 ZPO, § 574 Abs. 2 Nr. 2 Alt. 2 ZPO, Art. 2 Abs. 1 GG, § 164 Abs. 1 Satz 1 HGB, § 35 Abs. 1 Satz 1 GmbHG, § 86 ZPO, § 49 Abs. 1 HGB, § 52 Abs. 3 HGB, § 577 Abs. 5 Satz 1 ZPO, § 577 Abs. 4 Satz 1 ZPO, § 131 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 HGB, §§ 239, 246 ZPO

  • Deutsches Notarinstitut

    ZPO § 86; HGB §§ 49 Abs. 1, 52 Abs. 3; GmbHG § 35 Abs. 2 S. 1
    Fortbestand der Prozessvollmacht bei Verlust der Prozessfähigkeit einer Gesellschaft

  • Wolters Kluwer

    Zulässige Einlegung eines Rechtsmittels durch eine Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zulässige Einlegung eines Rechtsmittels durch eine Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter, wenn sie noch als prozessfähige Gesellschaft einen Rechtsanwalt mit ihrer Vertretung beauftragt und Auftrag zur Einlegung des Rechtsmittels erteilt hat; entsprechende Geltung für ...

  • Wolters Kluwer

    Zulässige Einlegung eines Rechtsmittels durch eine Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter

  • rewis.io

    Einlegung eines Rechtsmittels durch eine Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter: Beauftragung eines Rechtsanwalts durch den zur Zeit der noch bestehenden Geschäftsfähigkeit der Gesellschaft bestellten Prokuristen

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 86
    Zulässige Einlegung eines Rechtsmittels durch eine Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter: Wie wird Rechtsmittel eingelegt?

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zulässige Einlegung eines Rechtsmittels durch Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter bei Beauftragung eines Anwalts noch als prozessfähige Gesellschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Auswirkung des Verlustes der Prozessfähigkeit einer Gesellschaft auf Bevollmächtigung ihres Prozessvertreters

  • Jurion (Kurzinformation)

    Auswirkung des Verlustes der Prozessfähigkeit einer Gesellschaft auf Bevollmächtigung ihres Prozessvertreters

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Zulässige Einlegung eines Rechtsmittels durch Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter

Besprechungen u.ä. (2)

  • haufe.de (Entscheidungsbesprechung)

    Erweiterung der Prozessfähigkeit einer Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter

  • fgvw.de (Entscheidungsbesprechung)

    Rolle des Prokuristen: Erweiterung der Prozessfähigkeit einer Gesellschaft ohne gesetzlichen Vertreter

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2019, 609
  • MDR 2019, 887
  • DNotZ 2019, 709
  • WM 2019, 610
  • NZG 2019, 511
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 11.05.2021 - II ZB 32/20

    Negative Publizität des Vereinsregisters; Begriff des "Dritten" i. S. d. § 68 BGB

    Ihrer Zulässigkeit stünde zwar nicht schon der mögliche Mangel der Legitimation eines gesetzlichen Vertreters entgegen, da auch eine Partei, deren gesetzliche Vertretung in der Vorinstanz verneint worden ist, wirksam ein Rechtsmittel einlegen kann, um eine andere Beurteilung zu erreichen (st. Rspr.; vgl. BGH, Urteil vom 23. Oktober 1963 - V ZR 146/57, BGHZ 40, 197, 198 f.; Urteil vom 22. Dezember 1982 - V ZR 89/80, BGHZ 86, 184, 186; Urteil vom 23. Februar 1990 - V ZR 188/88, BGHZ 110, 294, 295 f.; Urteil vom 8. Mai 1990 - VI ZR 321/89, BGHZ 111, 219, 221 f.; Urteil vom 4. November 1999 - III ZR 306/98, BGHZ 143, 122, 123; Beschluss vom 31. Mai 2010 - II ZB 9/09, ZIP 2010, 1514 Rn. 9; Versäumnisurteil vom 6. Dezember 2013 - V ZR 8/13, FamRZ 2014, 553 Rn. 4; Beschluss vom 6. Februar 2019 - VII ZB 78/17, ZIP 2019, 609 Rn. 15).

    Die Vollmacht konnte schon aus diesem Grund den Mangel der Legitimation Dr. T.      als gesetzlichem Vertreter des Klägers (§ 51 Abs. 1, § 56 Abs. 1 ZPO) nicht gemäß § 86 ZPO überwinden (vgl. BGH, Urteil vom 8. Februar 1993 - II ZR 62/92, BGHZ 121, 263, 265 f.; Beschluss vom 19. Januar 2011 - XII ZB 326/10, NJW 2011, 1739 Rn. 14; Beschluss vom 6. Februar 2019 - VII ZB 78/17, ZIP 2019, 609 Rn. 15 mwN) und der Berufung zur Zulässigkeit verhelfen.

  • OLG München, 09.05.2019 - 23 U 2693/18

    Vertretung der Aktiengesellschaft in Abwicklung bei Anfechtungsklage gegen

    Zwar reicht es aus, wenn die Beklagte zu einem Zeitpunkt, als sie noch eine prozessfähige Gesellschaft war, einen Rechtsanwalt mit ihrer Vertretung beauftragt, da eine solche Vollmacht gemäß § 86 ZPO durch den Verlust der Prozessfähigkeit des Vollmachtgebers nicht berührt wird, unabhängig davon, ob diese Veränderung vor oder nach dem Eintritt der Rechtshängigkeit stattgefunden hat (BGH, Beschluss vom 06.02.2019, VII ZB 78/17, juris Tz. 23).
  • LAG Köln, 21.10.2019 - 6 Ta 107/18

    Niederländisches Recht; Vertretung; Insolvenz; Curator; besloten vennotschap; BV;

    Der Tod des Geschäftsführers führt gemäß § 35 GmbHG zur Führungslosigkeit der GmbH (Stephan/Tieves Münchener Kommentar GmbHG 3. Auflage 2019 Rn. 246, 247; ArbG Freiburg, Beschluss vom 29. Oktober 2007 - 2 Ca 478/04 -, Rn. 3; BGH v. 25.10.2010 - II ZR 115/09; BGH v. 07.12.2006 - IX ZB 257/05; BGH v. 08.02.1993 - II ZR 62/92; BGH v. 06.02.2019 - VII ZB 78/17).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 09.07.2020 - 4 B 973/20
    vgl. BGH, Beschluss vom 6.2.2019 - VII ZB 78/17 -, MDR 2019, 887 = juris, Rn. 24.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht