Rechtsprechung
   BGH, 06.05.1997 - 1 StR 129/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,5385
BGH, 06.05.1997 - 1 StR 129/97 (https://dejure.org/1997,5385)
BGH, Entscheidung vom 06.05.1997 - 1 StR 129/97 (https://dejure.org/1997,5385)
BGH, Entscheidung vom 06. Mai 1997 - 1 StR 129/97 (https://dejure.org/1997,5385)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,5385) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Verjährung eines unerlaubten Erwerbs einer halbautomatischen Selbstladewaffe mit einer Länge von nicht mehr als 60 cm - Tateinheit wegen Vorliegens einer Besitzkette auf Grund eines wechselnden Bestandes eines Waffenlagers, in dem jede Waffe zumindest zeitweise zugleich ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 52; WaffG § 53

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 12.12.1997 - 3 StR 383/97

    Überlassen einer vollautomatischen Selbstladewaffe - Erwerb und Ausübung der

    Der Erwerb der vollautomatischen Selbstladewaffe (Fall 1) und die Ausübung der tatsächlichen Gewalt über sie (Fall 21) stehen damit in Tateinheit zueinander (BGH NStZ 1984, 171; 1997, 446 [BGH 13.03.1997 - 1 StR 800/96]; BGH, Beschl. vom 6. Mai 1997 - 1 StR 129/97 m.w.Nachw.).

    Ob der Auffassung des 1. Strafsenats (Beschl. vom 6. Mai 1997 - 1 StR 129/97) zu folgen ist, wonach Tateinheit auch durch den jeweils nur zeitweilig gemeinsamen Besitz von Waffen begründet wird, die erworben, einem Waffenlager zugefügt und sodann wieder abgegeben werden, braucht der Senat nicht zu entscheiden.

    Die beiden Erwerbshandlungen bilden mit der Ausübung der tatsächlichen Gewalt über diese beiden Waffen und weitere Waffen (Fall 22) ein einheitliches Waffendelikt (BGH NStZ 1984, 171; 1997, 446 [BGH 13.03.1997 - 1 StR 800/96]; BGH, Beschl. vom 6. Mai 1997 - 1 StR 129/97 - und vom 5. August 1993 - 4 StR 439/93).

  • BGH, 06.08.1997 - 2 StR 259/97

    Tateinheit bei zumindest eine Zeit lang bestehendem gleichzeitigen Besitz von

    Der zumindest eine Zeitlang bestehende gleichzeitige Besitz der Waffen hat zur Folge, daß alle Taten in Tateinheit stehen, unabhängig davon, daß es sich um unterschiedliche Verstöße gegen waffenrechtliche Vorschriften gehandelt hat (BGH NStZ 1984, 171; BGHR WaffG § 52 a Abs. 1 Konkurrenz 1 und 3; WaffG § 53 Abs. 3 Konkurrenz 4; BGH, Beschl. v. 20. August 1996 - 4 StR 309/96 , v. 27. September 1996 - 2 StR 297/96 , v. 29. Oktober 1996 - 1 StR 310/96 , v. 26. Februar 1997 - 2 StR 597/96 , v. 6. Mai 1997 - 1 StR 129/97 und Urt. v. 20. Februar 1997 - 4 StR 641/97).
  • BGH, 16.06.1998 - 1 StR 206/98
    Nach ständiger Rechtsprechung treffen in einem Fall der vorliegenden Art, in dem der Täter jede Waffe zumindest zeitweise zugleich mit einer anderen in Besitz hatte, alle Waffendelikte tateinheitlich zusammen (BGH NStZ 1984, 171 f.; BGHR WaffG § 53 Abs. 3 a Konkurrenzen 1, 2; § 53 Abs. 3 Konkurrenzen 2; BGH, Beschl. vom 6. Mai 1997 - 1 StR 129/97 - vgl. Steindorf, Waffenrecht 6. Aufl. § 53 WaffG Rdn. 32, 33).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht