Rechtsprechung
   BGH, 07.02.2022 - 5 StR 207/21   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2022,11763
BGH, 07.02.2022 - 5 StR 207/21 (https://dejure.org/2022,11763)
BGH, Entscheidung vom 07.02.2022 - 5 StR 207/21 (https://dejure.org/2022,11763)
BGH, Entscheidung vom 07. Februar 2022 - 5 StR 207/21 (https://dejure.org/2022,11763)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2022,11763) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NJW 2022, 1826
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 07.02.2022 - 5 StR 542/20

    Revisionen der Angeklagten im sogenannten "Berliner Wettbüro-Mordfall" erfolglos;

    5 StR 207/21.
  • BGH, 03.08.2022 - 5 StR 203/22

    Darstellen der Sicherstellung zum gewinnbringenden Weiterverkauf bestimmter

    Denn ein Straftäter hat keinen Anspruch darauf, dass die Ermittlungsbehörden rechtzeitig gegen ihn einschreiten, um seine Taten zu verhindern (vgl. BGH, Urteile vom 7. Februar 2022 - 5 StR 542/20, NJW 2022, 1826, 1827 ff.; vom 6. Januar 2022 - 5 StR 2/21, NStZ-RR 2022, 140, 141).
  • BGH, 06.07.2022 - 5 StR 170/22

    Anforderungen an ein freisprechendes Urteil i.R.d. Betäubungsmitteldelikte

    Ein Anspruch des Straftäters darauf, dass die Ermittlungsbehörden rechtzeitig gegen ihn einschreiten, besteht nicht (vgl. BGH, Urteile vom 6. Januar 2022 - 5 StR 2/21 aaO; vom 7. Februar 2022 - 5 StR 542/20 , NJW 2022, 1826, 1827 Rn. 118).

    Ein Anspruch des Straftäters darauf, dass die Ermittlungsbehörden rechtzeitig gegen ihn einschreiten, besteht nicht (vgl. BGH, Urteile vom 6. Januar 2022 - 5 StR 2/21 aaO; vom 7. Februar 2022 - 5 StR 542/20 , NJW 2022, 1826, 1827 Rn. 118).

    Ein Anspruch des Straftäters darauf, dass die Ermittlungsbehörden rechtzeitig gegen ihn einschreiten, besteht nicht (vgl. BGH, Urteile vom 6. Januar 2022 - 5 StR 2/21 aaO; vom 7. Februar 2022 - 5 StR 542/20 , NJW 2022, 1826, 1827 Rn. 118).

  • BGH, 07.06.2022 - 5 StR 460/21

    StPO: Vorbefassung = Befangenheit eines Schöffen

    So teilt die Revision schon die Tatsachen nicht mit, die für die Prüfung von Bedeutung sind, ob der Befangenheitsantrag unverzüglich im Sinne des § 25 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 StPO gestellt wurde (vgl. BGH, Beschluss vom 17. November 2015 - 4 StR 276/15, NStZ 2016, 627; Urteil vom 7. Februar 2022 - 5 StR 207/21 Rn. 54).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht