Rechtsprechung
   BGH, 07.03.2002 - V ZB 24/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,302
BGH, 07.03.2002 - V ZB 24/01 (https://dejure.org/2002,302)
BGH, Entscheidung vom 07.03.2002 - V ZB 24/01 (https://dejure.org/2002,302)
BGH, Entscheidung vom 07. März 2002 - V ZB 24/01 (https://dejure.org/2002,302)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,302) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Deutsches Notarinstitut (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    WEG § 25 Abs. 2 S. 1; BGB § 1066
    Kein Stimmrecht des Nießbrauchers eines Wohnungseigentums

  • jurpage.net (Leitsatz)
  • grundeigentum-verlag.de (Kurzinformation)

    Wohnungseigentum - Nießbraucher haben kein eigenes Stimmrecht

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Wohnungseigentumsgesetz; Stimmrecht des Nießbrauchers in der Eigentümerversammlung

Besprechungen u.ä. (2)

  • Notare Bayern PDF, S. 52 (Volltext und Entscheidungsanmerkung)

    § 25 WEG; § 1066 BGB
    Stimmrecht des Wohnungseigentümers bei Nießbrauchsbelastung

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    WEG § 25 Abs. 2; BGB § 1066
    Alleiniges Stimmrecht des Eigentümers einer mit einem Nießbrauch belasteten Wohnung

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Zusammenfassung von "Kein Stimmrecht dinglich Berechtigter in der Wohneigentümergemeinschaft" von RAin Dr. Susanne Schießer, original erschienen in: ZMR 2003, 5 - 10.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 150, 109
  • NJW 2002, 1647
  • ZIP 2002, 942
  • MDR 2002, 1003
  • DNotZ 2002, 881
  • NZM 2002, 450
  • FGPrax 2002, 156
  • ZMR 2002, 440
  • WM 2002, 1974
  • DB 2002, 1826
  • Rpfleger 2002, 424
  • JR 2003, 111
  • NZG 2002, 565
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (38)

  • BGH, 19.09.2002 - V ZB 30/02

    Abstimmung über die Abberufung eines zum Verwalter bestellten Wohnungseigentümers

    Da das Stimmrecht des Wohnungseigentümers ein wesentliches Mittel zur Mitgestaltung der Gemeinschaftsangelegenheiten ist, darf es nur ausnahmsweise unter eng begrenzten Voraussetzungen eingeschränkt werden (vgl. BayObLGZ 1998, 289, 291; KG OLGZ 1988, 432 f; Weitnauer, WE 1988, 3; Seuß, WE 1991, 276; vgl. auch Senat, BGHZ 99, 90, 94 f; 106, 113, 119; Beschl. v. 7. März 2002, V ZB 24/01, NJW 2002, 1647, 1649, zur Veröffentlichung in BGHZ vorgesehen).
  • LG Karlsruhe, 25.10.2013 - 11 S 16/13

    Wohnungseigentum: Anberaumung einer Eigentümerversammlung innerhalb der

    Vielmehr kann ein völliges Ausbleiben der Rüge materieller Fehler in der Zusammenschau mit anderen Aspekten lediglich ein Indiz dafür sein, dass ein formeller Fehler sich nicht ausgewirkt hat (vgl. BGH, Beschluss vom 7. März 2002 - V ZB 24/01 -, BGHZ 150, 109; LG Köln, Urteil vom 8. Dezember 2011 - 29 S 121/11 - ZMR 2012, 727).
  • BGH, 10.07.2015 - V ZR 194/14

    Wohnungseigentum: Sachliche Zuständigkeit des Wohnungseigentumsgerichts für eine

    Folgerichtig steht dem Nießbraucher weder ein Stimmrecht in der Versammlung der Wohnungseigentümer noch die Befugnis zur Anfechtung gefasster Beschlüsse zu (BayObLG, ZMR 1998, 708, 710; OLG Düsseldorf, WuM 2005, 668 f.; LG Hamburg, ZMR 2013, 836 mwN); auch § 43 Nr. 4 WEG ist nicht einschlägig (zum Ganzen Senat, Beschluss vom 7. März 2002 - V ZB 24/01, BGHZ 150, 109, 114 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht