Rechtsprechung
   BGH, 07.04.2000 - V ZR 83/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,1364
BGH, 07.04.2000 - V ZR 83/99 (https://dejure.org/2000,1364)
BGH, Entscheidung vom 07.04.2000 - V ZR 83/99 (https://dejure.org/2000,1364)
BGH, Entscheidung vom 07. April 2000 - V ZR 83/99 (https://dejure.org/2000,1364)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,1364) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 151, 398

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Mehrere Grundstückskaufverträge - Einheitliches Geschäft - Heilung des Formmangels - Eintragung in das Grundbuch

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Beurkundung, notarielle - von mehreren Grundstückskaufverträgen als einheitliches Geschäft; Grundstückskaufverträge, mehrere - als einheitliches Geschäft

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Frage der Heilung des Formmangels mehrerer Grundstückskaufverträge, die als einheitliches Geschäft, aber ohne Beurkundung der Verknüpfung der Verträge, abgeschlossen worden sind

  • Judicialis

    BGB § 139; ; BGB § 313 Satz 2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 139 § 313 S. 2
    Zur Heilung eines Formmangels bei Abschlu mehrerer Grundstückskaufverträge als einheitliches Geschäft)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Deutsches Notarinstitut (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    BGB §§ 139, 313
    Einheitliches Geschäft, Beurkundung des Verknüpfungswillens

  • nomos.de PDF, S. 51 (Zusammenfassung und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 139, 313 Satz 2 BGB
    Grundstückskaufverträge/nicht vermessene Teilflächen/Bestimmbarkeit/Teilnichtigkeit/Scheingeschäft/Eigentumsübergang/Heilung

Besprechungen u.ä. (3)

  • nomos.de PDF, S. 51 (Zusammenfassung und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 139, 313 Satz 2 BGB
    Grundstückskaufverträge/nicht vermessene Teilflächen/Bestimmbarkeit/Teilnichtigkeit/Scheingeschäft/Eigentumsübergang/Heilung

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 12,79 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Grundstückskaufverträge; Teilnichtigkeit; Heilung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Grundstückskaufvertrag unwirksam: Wann tritt Heilung ein? (IBR 2000, 460)

Papierfundstellen

  • NJW 2000, 2017
  • MDR 2000, 820
  • NJ 2000, 493
  • WM 2000, 1404
  • BB 2000, 1266 (Ls.)
  • DB 2000, 1913 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 29.01.2021 - V ZR 139/19

    Vornahme eines beurkundungsbedürftigen Grundstücksgeschäfts unter der Bedingung

    Soll das Zustandekommen des Grundstücksgeschäfts davon abhängig sein, dass ein anderes, für sich genommen nicht beurkundungsbedürftiges Geschäft lediglich zustande kommt bzw. fortbesteht, so ist es im Hinblick auf den Schutzzweck des Beurkundungserfordernisses ausreichend, dass diese Verknüpfung, hier also die Bedingung, beurkundet wird (vgl. Senat, Urteil vom 26. November 1999 - V ZR 251/98, NJW 2000, 951, 952; Urteil vom 7. April 2000 - V ZR 83/99, WM 2000, 1404, 1405; BGH, Urteil vom 16. März 1988 - VIII ZR 12/87, BGHZ 104, 18, 22 f.; Urteil vom 13. Februar 2003 - IX ZR 76/99, NJW-RR 2003, 1565, 1567).
  • BGH, 23.02.2021 - II ZR 65/19

    CECONOMY AG (ehemals METRO AG): Klagen u.a. gegen Umfirmierung und

    Bilden Rechtsgeschäfte ein einheitliches Ganzes in diesem Sinne, muss der Verknüpfungswille ebenfalls beurkundet werden, also in den Urkunden eindeutig zum Ausdruck kommen (vgl. BGH, Urteil vom 7. April 2000 - V ZR 83/99, NJW 2000, 2017; Urteil vom 13. Februar 2003 - IX ZR 76/99, NJW-RR 2003, 1565, 1566; Urteil vom 11. Oktober 2000 - VIII ZR 321/99, ZIP 2000, 2224; zu § 6 UmwG BeckOGK UmwG/Wicke, Stand: 1. Juli 2020, § 6 Rn. 8).
  • LG Essen, 25.04.2012 - 41 O 45/10

    Schadensersatzansprüche gegen ehemalige Organe einer Aktiengesellschaft wegen des

    Dann nämlich träte die Heilung erst mit Eintragung aller Grundstücke ein, sofern nicht nach dem Rechtsgedanken des § 139 BGB eine Teilauflassung bereits zu einer teilweisen Heilung führt (Palandt, a.a.O., § 311b Rdn. 48; BGH NJW 2000, 2017).
  • BGH, 13.02.2003 - IX ZR 76/99

    Verpflichtung des Urkundsnotars zur Beurkundung des Parteiwillens

    Gegebenenfalls hätte diese Verknüpfungsabrede mitbeurkundet werden müssen, weil es sich um einen wesentlichen Bestandteil der vertraglichen Übereinkunft handelte (vgl. BGH, Urt. v. 26. November 1999 - V ZR 251/98, NJW 2000, 951; v. 7. April 2000 - V ZR 83/99, NJW 2000, 2017; Staudinger/Wufka, BGB Neubearbeitung 2001 § 313 Rn. 174; Korte, Handbuch der Beurkundung von Grundstücksgeschäften 1990 Rn. 3/65; Reithmann, in: Reithmann/Albrecht, Handbuch der notariellen Vertragsgestaltung 8. Aufl. Rn. 84 f).
  • OLG Naumburg, 20.05.2014 - 12 Wx 72/13

    Verfahren des Grundbuchamts nach Rechtskraft eines auf Zustimmung zur

    Mit Urteil vom 07. April 2000 hatte der Bundesgerichtshof (Gesch. Nr.: V ZR 83/99) auf die Widerklage der Beteiligten zu 2) hin festgestellt, dass die Grundstückskaufverträge wegen Unbestimmtheit der veräußerten Flächen und Vorliegens eines Scheingeschäftes bei dem einheitlich zu wertenden Erwerbsvorgang insgesamt nichtig seien.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht