Rechtsprechung
   BGH, 07.05.2015 - IX ZR 186/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,14451
BGH, 07.05.2015 - IX ZR 186/14 (https://dejure.org/2015,14451)
BGH, Entscheidung vom 07.05.2015 - IX ZR 186/14 (https://dejure.org/2015,14451)
BGH, Entscheidung vom 07. Mai 2015 - IX ZR 186/14 (https://dejure.org/2015,14451)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,14451) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 675 Abs 1 BGB
    Steuerberaterhaftung: Hinweispflicht auf drohende Verjährung von Regressansprüchen gegen Vorberater

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Nichtbestehen der Pflicht eines Steuerberaters zum Hinweis auf einen möglichen Regressanspruch gegen einen früheren Steuerberater und auf die drohende Verjährung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Keine Rechtspflicht des Steuerberaters, der mit der Vertretung im Verfahren über einen Einspruch gegen einen Steuerbescheid beauftragt ist, den Mandanten auf einen möglichen Regressanspruch gegen einen früheren Steuerberater und auf die drohende Verjährung hinzuweisen

  • blogspot.de (Kurzinformation und Volltext)

    Der Steuerberater muss nicht über zivilrechtliche Regressmöglichkeiten informieren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 675 Abs. 1; EStG § 34
    Nichtbestehen der Pflicht eines Steuerberaters zum Hinweis auf einen möglichen Regressanspruch gegen einen früheren Steuerberater und auf die drohende Verjährung

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Hinweispflicht des Steuerberaters auf möglichen Regressanspruch gegen Vorberater

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Zur Hinweispflicht des Steuerberaters bei Regressansprüchen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Hinweispflichten eines Steuerberaters - und der Regreß gegen den früheren Steuerberater

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Steuerberater müssen nicht auf mögliche Regressansprüche gegen früheren Berater hinweisen

  • Jurion (Kurzinformation)

    Steuerberater muss Mandanten nicht auf möglichen Regressanspruch gegen den Vorberater hinweisen

  • BRAK-Mitteilungen (Leitsatz)

    Diese Rechtsprechung ist jedoch nicht auf Rechtsanwälte übertragbar. Anwälte sind, auch bei beschränkten Mandaten, verpflichtet, Mandanten vor Nachteilen zu bewahren, indem sie sie auf erkennbare zivilrechtliche Regressmöglichkeiten und deren drohende Verjährung hinweisen.

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: Jahrgang 2015, Seite 229

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Steuerberaterhaftung - Pflicht des Steuerberaters auf einen Regressanspruch des Mandanten gegenüber dem Vorberater aufmerksam zu machen?

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Steuerberater nur für Finanzen zuständig

  • hwhlaw.de (Kurzinformation)

    Enge Grenzen bei Beraterhaftung

  • hwhlaw.de (Kurzinformation)

    Enge Grenzen bei Beraterhaftung

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB §§ 280, 611, 675 Abs. 1
    Keine Hinweispflicht des Steuerberaters auf möglichen Regressanspruch gegen Vorberater

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Steuerberater muss Mandanten nicht auf möglichen Regressanspruch gegen den Vorberater hinweisen

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Keine Hinweispflicht des Steuerberaters auf mögliche Schadensersatzansprüche des Mandanten gegen früheren Steuerberater" von RA Dr. George Alexander Wolf, original erschienen in: DStR 2015, 2094 - 2095.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 2326
  • ZIP 2015, 2378
  • MDR 2015, 827
  • VersR 2015, 1526
  • WM 2015, 2067
  • DB 2015, 1595
  • NZG 2015, 1407



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Hamburg, 23.05.2017 - 9 U 51/14
    Welche Aufgaben der Steuerberater zu erfüllen hat, richtet sich nach Inhalt und Umfang des erteilten Mandats (st. Rspr., zuletzt BGH, 07.05.2015 - IX ZR 186/14 m.w.N.).
  • OLG Köln, 30.09.2015 - 16 U 46/15

    Schadensersatzansprüche gegen einen Steuerberater wegen der Rücknahme von

    Welche Aufgaben der Steuerberater konkret zu erfüllen hat, richtet sich indes nach Inhalt und Umfang des erteilten Mandates (BGH vom 07.05.2015 - IX ZR 186/14, NJW 2015, 2326, Tz. 6).
  • OLG Düsseldorf, 22.09.2015 - 23 U 164/14

    Haftung eines Steuerberaters wegen einer fehlgeschlagenen Kapitalanlage

    Zwar ist ein Steuerberater im Rahmen seiner vertraglichen Nebenpflichten gehalten, seinen Mandanten vor Schaden zu bewahren (vgl. BGH, Urteil v. 26.01.1995 - IX ZR 10/94, NJW 1995, 958, 959; Urteil v. 07.03.2013, NJW-RR 2013, 983, 984; Urteil v. 07.05.2015 - IX ZR 186/14, BeckRS 2015, 10928; jew. m.w.Nw.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht