Rechtsprechung
   BGH, 08.01.2020 - XII ZB 410/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,1741
BGH, 08.01.2020 - XII ZB 410/19 (https://dejure.org/2020,1741)
BGH, Entscheidung vom 08.01.2020 - XII ZB 410/19 (https://dejure.org/2020,1741)
BGH, Entscheidung vom 08. Januar 2020 - XII ZB 410/19 (https://dejure.org/2020,1741)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,1741) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Betreuungsrecht - Beschwerdebefugnis naher Angehöriger gegen die Ablehnung eines Betreuerwechsels

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    Zur Beschwerdebefugnis naher Angehöriger

  • famrz.de (Kurzinformation)

    Beschwerdebefugnis naher Angehöriger

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2020, 322
  • MDR 2020, 499
  • FamRZ 2020, 631
  • Rpfleger 2020, 395
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 15.07.2020 - XII ZB 147/20

    Dienen des Rechtsmittels dem objektiven Interesse des Betroffenen als maßgeblich

    Dabei ist ausreichend, dass der Rechtsmittelführer Interessen des Betroffenen zumindest mitverfolgt (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 8. Januar 2020 - XII ZB 410/19, FamRZ 2020, 631).

    Die Beschwerdebefugnis des Beteiligten zu 1 folgt für das Verfahren der Rechtsbeschwerde bereits daraus, dass seine Erstbeschwerde verworfen worden ist (vgl. Senatsbeschluss vom 8. Januar 2020 - XII ZB 410/19 - FamRZ 2020, 631 Rn. 4 mwN).

    Eine Beschwerdebefugnis besteht nur dann nicht, wenn der Rechtsmittelführer erkennbar ausschließlich eigene Interessen verfolgt (vgl. Senatsbeschluss vom 8. Januar 2020 - XII ZB 410/19 - FamRZ 2020, 631 Rn. 11 mwN).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht