Rechtsprechung
   BGH, 08.03.1991 - V ZR 25/90   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1991,1482
BGH, 08.03.1991 - V ZR 25/90 (https://dejure.org/1991,1482)
BGH, Entscheidung vom 08.03.1991 - V ZR 25/90 (https://dejure.org/1991,1482)
BGH, Entscheidung vom 08. März 1991 - V ZR 25/90 (https://dejure.org/1991,1482)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,1482) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Selbstkontrahierung - In-sich-Geschäft - Falsa demonstratio

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 133, § 157, § 181
    Inhalt eines erlaubten In-sich-Geschäfts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1991, 1730
  • MDR 1991, 596
  • WM 1991, 1137
  • BB 1991, 936
  • DB 1991, 1275
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BGH, 18.01.2008 - V ZR 174/06

    Falschbezeichnung des verkauften Anwesens im Kaufvertrag

    Dieser Grundsatz ist auch auf formgebundene Rechtsgeschäfte anzuwenden (Senat, BGHZ 74, 116, 119; 87, 150, 153; Urt. v. 8. März 1991, V ZR 25/90, NJW 1991, 1730, 1731; RGZ 133, 279, 281; Palandt/Heinrichs/Ellenberger, BGB, 67. Aufl., § 133 Rdn. 8, 19; MünchKomm-BGB/Busche aaO; Staudinger/Singer, aaO, § 133 Rdn. 34; Hagen/Krüger in: Hagen/Brambring/Krüger/Hertel, Der Grundstückskauf, 8. Aufl., Rdn. 2; Wilhelm, Sachenrecht, 3. Aufl., Rdn. 818).
  • BGH, 13.11.1998 - V ZR 216/97

    Auslegung einer Vollmachtsurkunde

    Das Insichgeschäft kommt mit dem übereinstimmend (als Vertreter und zugleich im eigenen Namen) gewollten Inhalt zustande, auch wenn dieser nach außen nicht hinreichend in Erscheinung getreten ist ("falsa demonstratio", BGH, Urt. v. 8. März 1991, V ZR 25/90, NJW 1991, 1730).
  • BVerwG, 12.02.1997 - 11 A 62.95

    Verwaltungsverfahrensrecht - Einwendungen einer Gemeinde bei sich selbst

    Bei dieser Beurteilung ist auch zu berücksichtigen, daß die Erhebung gemeindlicher Einwendungen bei der Gemeinde selbst ein Insichgeschäft ist und daß insoweit - wie allgemein bei derartigen Geschäften (vgl. dazu z.B. BGH, NJW 1980, 932 (933) [BGH 19.11.1979 - II ZR 197/78]; 1991, 1730) [BGH 21.01.1991 - II ZR 144/90]- im Interesse der Rechtssicherheit gewisse Anforderungen an die Publizität gestellt werden müssen.
  • BGH, 09.11.2006 - V ZR 16/06

    Umfang des rechtlichen Gehörs im Zivilverfahren

    Dazu reicht aber seine - hier erfolgte - schriftliche Fixierung aus (Senat, Urt. v. 8. März 1991, V ZR 25/90, NJW 1991, 1730).
  • OLG Koblenz, 21.11.2002 - 2 U 311/02

    In-sich-Geschäfte zwischen dem alleinigen Gesellschafter-Geschäftsführer und der

    Unabhängig davon folgt der Senat der herrschenden Auffassung, nach der ein In-sich-Geschäft nur wirksam zustande kommt, wenn es nach außen hinreichend manifestiert wird (vgl. BGH NJW 1991, 1730 m.w.N.; Palandt-Heinrichs, 61. Aufl., § 181 BGB Rnr. 23 m.w.N.).

    Auch Koppensteiner (a.a.O.), auf den die Klägerin sich bezieht, weist in Zusammenhang mit der Frage genauer Dokumentation auch außerhalb des Anwendungsbereichs von § 35 GmbHG auf Entscheidungen des Bundesgerichtshofs (NJW 1991, 1730) und des Oberlandesgerichts Düsseldorf (GmbHR 1993, 583) hin.

  • BayObLG, 07.08.1997 - 2Z BR 104/97

    Pfändung eines Nießbrauchs - Löschung einer im Grundbuch vermerkten

    Für ein solches Insichgeschäft wird nach allgemeiner Meinung verlangt, daß dieses nach außen erkennbar gemacht werden muß (BGHZ 75, 358/363; BGH NJW 1991, 1730 ; Palandt/Heinrichs BGB 56. Aufl. Rn. 23, MünchKomm/Thiele BGB 2. Aufl. Rn. 52, jeweils zu § 181).
  • OLG Düsseldorf, 15.12.1993 - 9 U 96/93

    Falschbezeichnung

    Auch das erlaubte In-sich-Geschäft kommt nur mit dem gewollten Inhalt zustande, selbst wenn dieser nach außen wegen einer Falschbezeichnung nicht hinreichend erkennbar geworden ist (vgl. BGH, NJW 1991, 1730).
  • FG Bremen, 07.07.2005 - 1 K 46/05

    Gewinnabführungsvertrag: Rechtsnatur, Auslegung und nachträgliche Änderung;

    Auch formgebundene Rechtsgeschäfte dürfen nicht in einem anderen Sinn als dem von den Beteiligten übereinstimmend Gewollten ausgelegt werden, so dass eine "falsa demonstratio" unschädlich ist und das Rechtsgeschäft mit dem übereinstimmend gewollten Inhalt zu Stande kommt, vgl. Urteile des BGH vom 16.10.2003 III ZR 62/03 NJW 2004, 69 ; vom 25.03.1983 V ZR 268/81 NJW 1983, 1610; vom 08.03.1991 V ZR 25/90 NJW 1991, 1730 ; vom 04.11.1968 II ZR 63/67 NJW 1969, 131; Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg vom 15.10.1999 12 K 330/97, NV JURIS-Dokument-Nr. STRE200070505; Urteil des OLG Hamm vom 09.03.2000 22 U 149/99 OLGR Hamm 2000, 352; Palandt BGB 63. Auflage § 133 Anm. 5ff.
  • OLG Düsseldorf, 25.02.1998 - 11 U 49/97
    Insichgeschäfte eines Vertreters müssen jedoch mit Rücksicht auf die Belange des rechtlichen Geschäftsverkehrs nach außen erkennbar vorgenommen werden (BGH NJW 1962, 587, 589; BGH NJW 1991, 1730; BFH DB 1976, 2238; OLG Nürnberg NJW-RR 1990, 675, 677; Palandt/Heinrichs, § 181 BGB, Rn. 23; Schilken in: Staudinger, BGB, 1. Buch, 13. Aufl. 1995, § 181, Rn. 64; Schramm in: MünchKomm. zum BGB, Band 1, 3. Aufl. 1993, § 181, Rn. 52 m.w.N.).
  • OLG Düsseldorf, 18.09.1991 - 11 U 15/91

    Streitwert: Drittwiderspruchsklage - Interventionsklage

    Abgesehen davon hätte die von der Klägerin behauptete Eigentumsübertragung durch In-Sich-Geschäft ohnehin nur wirksam werden können, wenn diese um aus naheliegenden Gründen Missbräuche zu verhindern - nach außen erkennbar vorgenommen worden wäre (BGH, NJW 1962, 587, 589; JZ 1991, 632 ; Palandt/Heinrichs, aaO., § 181, Rdn. 23 m.w.N.).
  • OLG Düsseldorf, 11.11.1992 - 11 U 19/92
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht