Rechtsprechung
   BGH, 08.04.2015 - IV ZR 161/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,8459
BGH, 08.04.2015 - IV ZR 161/14 (https://dejure.org/2015,8459)
BGH, Entscheidung vom 08.04.2015 - IV ZR 161/14 (https://dejure.org/2015,8459)
BGH, Entscheidung vom 08. April 2015 - IV ZR 161/14 (https://dejure.org/2015,8459)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,8459) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verjährung erbrechtlicher Ansprüche

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Rechtsgeschäfte innerhalb der Erbengemeinschaft - und der Gutglaubensschutz

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Kündigung eines Darlehens durch Miterben

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Kein gutgläubiger Erwerb im Rahmen einer Erbauseinandersetzung unter Miterben

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kündigung eines Darlehens durch einen im Erbschein ausgewiesenen Miterben gegenüber einem anderen Miterben

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Kündigung eines Darlehens durch einen im Erbschein ausgewiesenen Miterben gegenüber einem anderen Miterben

  • schneideranwaelte.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Kein gutgläubiger Erwerb unter Miterben bei Auseinandersetzung des Nachlasses

Besprechungen u.ä.

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Darlehensrückzahlung innerhalb einer Erbengemeinschaft

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 1881
  • MDR 2015, 596
  • DNotZ 2015, 629
  • FamRZ 2015, 1025
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 27.01.2016 - XII ZR 33/15

    Eintritt eines am Prozess nicht beteiligten Miterben in die Parteistellung des

    Denn der Nachlass bildet infolge seiner gesamthänderischen Bindung ein Sondervermögen, so dass die Vereinigungswirkung von Recht und Verbindlichkeit erst eintritt, wenn aus dem Nachlass einzelne Rechte auf Miterben übertragen werden (BGH Urteil vom 8. April 2015 - IV ZR 161/14 - FamRZ 2015, 1025 Rn. 15; MünchKommBGB/Leipold 6. Aufl. § 1922 Rn. 127, 129; Palandt/Weidlich BGB 75. Aufl. § 1922 Rn. 6).
  • BGH, 21.06.2018 - IX ZR 129/17

    Beweisverfahren: Pflicht zur Vernehmung eines von der beweisbelasteten Partei

    Diese hängt, wenn eine Zeit für die Rückzahlung des Darlehens nicht bestimmt war, von einer Kündigung ab (§ 488 Abs. 3 Satz 1 BGB), im Übrigen vom Ablauf der vereinbarten Zeit (vgl. BGH, Urteil vom 13. Juli 2010 - XI ZR 27/10, NJW 2010, 2940 Rn. 10; vom 8. April 2015 - IV ZR 161/14, NJW 2015, 1881 Rn. 10; MünchKomm-BGB/Berger, 7. Aufl., § 488 Rn. 86).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 02.07.2019 - 2 L 80/17

    Freistellungsanspruch aus einem Subventionsverhältnis

    Ansprüche, deren Fälligkeit eine Kündigung oder eine Anfechtung voraussetzt, entstehen frühestens mit der Ausübung des Gestaltungsrechts, also im Falle einer Kündigung zum Schluss des Jahres, in dem die Kündigung erklärt wurde (vgl. BGH, Urteil vom 08.04.2015 - IV ZR 161/14 -, juris, Rdnr. 10; Mansel, in: Jauernig, BGB, 17. Aufl. 2018, § 199 Rdnr. 2 - 8; Henrich, in: BeckOK, BGB, Stand: 01.05.2019, § 199, Rdnr. 4; Grothe, in: Münchener Kommentar, BGB, 8. Aufl. 2018, § 199, Rdnr. 16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht