Rechtsprechung
   BGH, 08.11.2018 - I ZR 126/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,51806
BGH, 08.11.2018 - I ZR 126/15 (https://dejure.org/2018,51806)
BGH, Entscheidung vom 08.11.2018 - I ZR 126/15 (https://dejure.org/2018,51806)
BGH, Entscheidung vom 08. November 2018 - I ZR 126/15 (https://dejure.org/2018,51806)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,51806) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • IWW

    § 125c Abs. 1, 2, § ... 49 Abs. 1 MarkenG, § 256 Abs. 1 ZPO, § 48 Abs. 1 MarkenG, Art. 34, 35 der Verordnung (EG) Nr. 207/2009, § 125c MarkenG, Art. 34 Abs. 1 GMV, Art. 35 Abs. 1 GMV, Art. 34 Abs. 2, Art. 35 Abs. 4 GMV, Gemeinschaftsmarkenverordnung, Verordnung (EU) 2015/2424, Verordnung (EU) 2017/1001, Art. 14 der Richtlinie 2008/95/EG, § 125c Abs. 1 MarkenG, Artikel 34, 35 GMV, § 47 Abs. 6 MarkenG, Richtlinie (EU) 2015/2436, Richtlinie 2008/95/EG, Art. 55 Abs. 1 der Richtlinie (EU) 2015/2436, § 125c Abs. 1 Satz 1 MarkenG, § 125c Abs. 2 Satz 1 MarkenG, § 125c Abs. 2 Satz 2 MarkenG, § 125c Abs. 3 MarkenG, § 26 MarkenG, § 49 Abs. 1 Satz 1 MarkenG, § 531 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 ZPO, § 529 Abs. 1 Nr. 2, § 531 ZPO, § 529 Abs. 1 ZPO, § 49 Abs. 1 Satz 3 MarkenG, § 49 Abs. 1 Satz 2 MarkenG, § 55 Abs. 1 MarkenG, § 91a ZPO, § 52 Abs. 1 MarkenG, § 52 Abs. 2 MarkenG, § 125c Abs. 2 MarkenG, § 125c Abs. 2 Satz 1 und 2 MarkenG, Art. 12 Abs. 1 Unterabs. 2 und 3 der Richtlinie 2008/95/EG, § 49 Abs. 1 Satz 2 und 3 MarkenG, Verordnung (EG) Nr. 207/2009, Art. 34 Abs. 2 GMV, § 21 MarkenG, § 242 BGB, § 21 Abs. 1 MarkenG, § 51 Abs. 2 Satz 1 MarkenG, § 21 Abs. 4 MarkenG, Richtlinie 89/104/EWG, Art. 9 der Richtlinie 89/104/EWG, § 97 Abs. 1 ZPO

  • openjur.de

    PUC II

    §§ 125c Abs. 2, 125c Abs. 1 MarkenG; Art. 34 Abs. 2 GMV; Art. 14 MarkenRL

  • bundesgerichtshof.de PDF

    PUC II

  • Wolters Kluwer

    Feststellung der Ungültigkeit wegen Verfalls nachträglich auf Antrag im Hinblick auf eine wegen Verzichts gelöschte deutsche Marke bei Inanspruchnahme deren Zeitrangs für eine Unionsmarke (hier: "PuC" und "PUC"); Vorliegen der Voraussetzungen des Verfalls zum Zeitpunkt ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Feststellung der Ungültigkeit wegen Verfalls nachträglich auf Antrag im Hinblick auf eine wegen Verzichts gelöschte deutsche Marke bei Inanspruchnahme deren Zeitrangs für eine Unionsmarke (hier: "PuC" und "PUC"); Vorliegen der Voraussetzungen des Verfalls zum Zeitpunkt ...

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Markenrecht: PUC II

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Nachträgliche Feststellung der Ungültigkeit einer Marke wegen Verfalls

  • Jurion (Kurzinformation)

    Nachträgliche Feststellung der Ungültigkeit einer Marke wegen Verfalls

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2019, 1008
  • GRUR 2019, 527
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 14.01.2021 - I ZR 40/20

    STELLA

    bb) Mit Recht hat das Berufungsgericht angenommen, im Streitfall könne offenbleiben, ob für den Antrag nach § 52 Abs. 1 Satz 2 MarkenG ein berechtigtes Interesse der Klagepartei im Sinne von § 256 Abs. 1 ZPO gegeben sein müsse (so die herrschende Meinung, vgl. Fezer, Markenrecht, 4. Aufl., § 52 Rn. 6; Ingerl/Rohnke aaO § 52 Rn. 6; Hoppe/Dück in Ekey/Bender/Fuchs-Wissemann aaO § 52 MarkenG Rn. 9; BeckOK.Markenrecht/Kopacek aaO § 52 MarkenG Rn. 10; Weiser/Kirchgäßner, GRUR-Prax 2015, 272, 273; OLG Köln, MarkenR 2017, 84, 87; offengelassen von OLG München, GRUR-RR 2005, 375, 378 [juris Rn. 65]; LG Düsseldorf, Urteil vom 29. Juni 2011 - 2a O 408/10, juris Rn. 22; einschränkend Thiering in Ströbele/Hacker/Thiering aaO 13. Aufl., § 52 Rn. 13, der im Wortlaut keinen Anhaltspunkt für das Erfordernis eines Feststellungsinteresses sieht und in jedem Fall nur geringe Anforderungen an das Feststellungsinteresse stellen will; zum Feststellungsantrag nach Markenverzicht im Löschungsverfahren vgl. BGH, Beschluss vom 19. Oktober 2000 - I ZB 62/98, GRUR 2001, 337, 339; zur nachträglichen Feststellung des Verfalls gemäß § 125c MarkenG vgl. BGH, Urteil vom 8. November 2018 - I ZR 126/15, GRUR 2019, 527 Rn. 16 = WRP 2019, 617 - PUC II).
  • LG München I, 09.07.2019 - 33 O 11904/18

    Verwechslungsgefahr zwischen den Wort-/Bildmarken M und MTECHNIC in Bezug auf

    Der Verzicht führt jedoch zum unmittelbaren Erlöschen der eingetragenen Marke ex nunc (vgl. BGH, GRUR 2019, 527, 528 Rz. 17 - PUC II; BGH GRUR 2001, 337, 339 - EASYPRESS).
  • BVerfG, 04.08.2020 - 1 BvR 2656/17

    Keine hinreichende Darlegung einer Divergenz höchstrichterlicher Rechtsprechung

    Ob eine Verwirkung vorliegt, richtet sich nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs nach den vom Tatrichter festzustellenden und zu würdigenden Umständen des Einzelfalles (BGHZ 211, 105 ; BGHZ 211, 123 ; BGH, Urteil vom 9. Oktober 2013 - XII ZR 59/12 -, juris, Rn. 7 m.w.N.; Urteil vom 11. Mai 2016 - IV ZR 334/15 -, juris, Rn. 16; Urteil vom 8. November 2018 - I ZR 126/15 -, juris, Rn. 65).
  • OLG Frankfurt, 08.08.2019 - 6 U 60/18

    Rechtserhaltende Benutzung und Schutzumfang einer für Immobienvermietung und

    Unter „neue Angriffs- und Verteidigungsmittel“ im Sinne des § 531 ZPO fällt streitiges und beweisbedürftiges Vorbringen (vgl. BGH WRP 2019, 617 Rn. 29 - PUC II).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht