Rechtsprechung
   BGH, 09.01.2018 - XI ZR 17/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,6711
BGH, 09.01.2018 - XI ZR 17/15 (https://dejure.org/2018,6711)
BGH, Entscheidung vom 09.01.2018 - XI ZR 17/15 (https://dejure.org/2018,6711)
BGH, Entscheidung vom 09. Januar 2018 - XI ZR 17/15 (https://dejure.org/2018,6711)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,6711) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • IWW

    § 1223 Abs. 1 BGB, § ... 985 BGB, § 86 Abs. 1 Nr. 1 InsO, § 47 InsO, § 240 ZPO, § 812 Abs. 1 Satz 1 Fall 1 BGB, § 823 Abs. 2 BGB, § 32 Abs. 1 Satz 1 KWG, § 1004 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 986 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 86 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 InsO, § 492 Abs. 1, Abs. 2, Abs. 4 Satz 1, § 494 Abs. 1 BGB, § 138 BGB, § 55 Abs. 1 InsO, § 87 InsO, §§ 174 ff., 179, 180 Abs. 2, § 184 InsO, § 167 BGB, § 184 BGB, Abs. 4 BGB, § 491 Abs. 2 Nr. 2 BGB, § 986 BGB, § 1195 Satz 1 BGB, §§ 929 ff. BGB, § 1293, §§ 1204 ff. BGB, § 1205 Abs. 1 Satz 2 BGB, § 488 BGB, § 167 Abs. 1 BGB, §§ 133, 157 BGB, § 551 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 Buchst. b ZPO, § 1204 BGB, § 138 Abs. 1 BGB, § 559 Abs. 1 Satz 1 ZPO, Art. 103 Abs. 1 GG, § 286 ZPO, § 9 Abs. 1, Abs. 2 Pfandleiherverordnung, § 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Pfandleiherverordnung, § 134 BGB, Abs. 4 Satz 1 BGB, § 491 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 BGB, §§ 1195, 1293 BGB, Richtlinie 2008/48/EG, Richtlinie 87/102/EWG, § 34 GewO, § 34 Abs. 2 GewO, §§ 1205 f. BGB, § 1293 BGB, § 1294 BGB, § 1228 Abs. 2 BGB, § 1282 Abs. 1 Satz 3 BGB, §§ 1228, 1235 Abs. 1 BGB, § 1233 Abs. 2 BGB, § 1277 BGB, § 491 Abs. 2 BGB, § 491 Abs. 2 Satz 2 BGB, §§ 491 ff. BGB, § 561 ZPO, § 494 Abs. 2 Satz 1 BGB, Art. 247 § 6 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. § 3 Abs. 1 Nr. 3, Nr. 4 und Nr. 5 EGBGB, § 177 Abs. 1 BGB, § 492 Abs. 4 Satz 1 BGB, § 494 Abs. 2 Satz 2, Abs. 3 bis 6 BGB, §§ 177, 182 BGB, § 492 Abs. 4 Satz 1, § 562 Abs. 1 ZPO, §§ 1215 ff. BGB, § 1252 BGB, § 1250 Abs. 2 BGB, § 1255 BGB, § 1256 BGB, § 158 Abs. 2 BGB, § 1204 Abs. 2 BGB, § 563 Abs. 1 Satz 1 ZPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 491 Abs 2 Nr 2 BGB vom 31.07.2002, § 491 Abs 2 S 2 Nr 2 BGB vom 11.03.2016, § 492 Abs 4 S 1 BGB, § 494 Abs 2 S 1 BGB, § 1195 BGB

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 491 Abs. 2 Nr. 2 a. F., 494
    Herausgabe eines Inhabergrundschuldbriefs

  • Wolters Kluwer

    Sicherung eines Darlehensvertrags durch die Bestellung eines Pfandrechts an einem Inhabergrundschuldbrief hinsichtlich Ausnahmeregelung; Heilung eines auf Grund einer formunwirksam erteilten Vollmacht abgeschlossen Verbraucherdarlehensvertrags

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Geltung des Verbraucherdarlehensrechts für einen Darlehensvertrag, der durch die Bestellung eines Pfandrechts an einem Inhabergrundschuldbrief gesichert wird; zu den Voraussetzungen der Heilung eines Verbraucherdarlehensvertrages, wenn dieser aufgrund einer ...

  • Betriebs-Berater

    Voraussetzungen der Heilung eines Verbraucherdarlehensvertrags

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BGB § 491 Abs. 2 Nr. 2 a. F. (jetzt: § 491 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 BGB), § 492 Abs. 4 Satz 1, § 494 Abs. 2 Satz 1, §§ 1195, 1293
    Anwendbarkeit der Verbraucherkreditvorschriften bei durch Bestellung eines Pfandrechts an Inhabergrundschuldbrief gesichertem Darlehen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Sicherung eines Darlehensvertrags durch die Bestellung eines Pfandrechts an einem Inhabergrundschuldbrief hinsichtlich Ausnahmeregelung; Heilung eines auf Grund einer formunwirksam erteilten Vollmacht abgeschlossen Verbraucherdarlehensvertrags

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Anwendbarkeit der verbraucherkreditrechtlichen Vorschriften auf ein durch Bestellung eines Pfandrechts an einem Inhabergrundschuldbrief gesichertes Darlehen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    Zur Anwendbarkeit der verbraucherkreditrechtlichen Vorschriften auf ein durch Bestellung eines Pfandrechts an einem Inhabergrundschuldbrief gesichertes Darlehen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • (Für BGHZ vorgesehen)
  • NJW-RR 2018, 747
  • ZIP 2018, 676
  • MDR 2018, 540
  • WM 2018, 657
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 06.11.2018 - XI ZR 17/15

    Die vom Insolvenzverwalter teilweise aufgenommene und teilweise zurückgenommen

    Hinsichtlich des wirksam aufgenommenen Teils hat der Senat mit Teilurteil vom 9. Januar 2018 (WM 2018, 657, zur Veröffentlichung in BGHZ bestimmt) auf die Revision des Klägers das Berufungsurteil im Kostenpunkt und insoweit aufgehoben, als ein Anspruch des Klägers auf Herausgabe des Inhabergrundschuldbriefs verneint worden ist und - einen Herausgabeanspruch aus § 1223 Abs. 1 BGB hat der Senat selbst verneint - die Sache zur Prüfung eines Herausgabeanspruchs aus § 985 BGB gemäß § 563 Abs. 1 Satz 1 ZPO zur neuen Verhandlung und Entscheidung an das Berufungsgericht zurückverwiesen.
  • BGH, 26.03.2019 - XI ZR 383/17

    Revisionsrechtliche Überprüfung einer Aufrechnungserklärung; Anspruch auf

    Die Beanstandung des Klägers in der Revisionsbegründungsschrift, das Berufungsgericht habe "[r]echtsfehlsam [...] eine Aufrechnungserklärung der Beklagten aus dem Hinweis" gefolgert, "ihr habe ein Anspruch auf das Disagio zugestanden", war - sofern dahin zu verstehen, das Berufungsgericht habe wesentlichen Auslegungsstoff übergangen - als Verfahrensrüge schon nicht ordnungsgemäß ausgeführt (§ 551 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 Buchst. b ZPO, vgl. Senatsurteil vom 9. Januar 2018 - XI ZR 17/15, BGHZ 217, 178 Rn. 40).
  • LAG Baden-Württemberg, 13.03.2019 - 4 Sa 39/18

    Versorgungszusage an Gesellschaftergeschäftsführer einer GmbH

    (a) Die Genehmigung eines vollmachtlosen Vertreterhandelns durch schlüssige Erklärung setzt voraus, dass der Genehmigende die Unwirksamkeit erkennt oder zumindest mit ihr rechnet (BGH 9. Januar 2018 - XI ZR 17/15 - ; BGH - XI ZR 155/01 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht