Rechtsprechung
   BGH, 09.02.1993 - XI ZR 88/92   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Jurion

    Zinsen von Verzugszinsen - Wirksamer Verzug - Abstrakte Schadensberechnung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zinseszins als Schadensersatz bei Verzug mit Zinszahlungen

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 286 Abs. 1, 289
    Verzinsung von Verzugszinsen

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Können Zinsen von Verzugszinsen verlangt werden? (IBR 1993, 272)

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 1260
  • ZIP 1993, 421
  • MDR 1993, 509
  • VersR 1994, 183
  • WM 1993, 586
  • BB 1993, 1619
  • DB 1993, 1562



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)  

  • BGH, 07.12.2009 - II ZR 15/08  

    Verjährung von Prospekthaftungsansprüchen

    Wegen des Zinseszinsverbotes in § 289 Satz 1 BGB muss der Gläubiger die Höhe des nach § 289 Satz 2 BGB geltend gemachten Verzögerungsschadens auch dann konkret darlegen und gegebenenfalls beweisen, wenn er einen Schaden nur in Höhe der gesetzlichen Verzugszinsen geltend macht (BGH, Urt. v. 9. Februar 1993 - XI ZR 88/92, ZIP 1993, 421, 423).
  • BGH, 12.07.2006 - X ZR 157/05  

    Verzug durch Überschreitung der kalendermäßig bestimmten Leistungszeit bei

    Am Verschulden fehlt es auch dann, wenn der Schuldner die wirklich geschuldete Forderung nicht allein ausrechnen kann, weil sie von ihm unbekannten internen Daten des Gläubigers abhängt (BGH, Urt. v. 13.11.1990 - XI ZR 217/89, NJW 1991, 1286; v. 09.02.1993 - XI ZR 88/92, NJW 1993, 1260).
  • BGH, 12.05.2017 - V ZR 210/16  

    Wann wird der vom Vorkaufsberechtigten geschuldete Kaufpreis fällig?

    Nach § 289 Satz 2 BGB lässt das Zinseszinsverbot zwar das Recht des Gläubigers auf Ersatz eines ihm durch Verzug entstandenen Schadens unberührt; dieser Schaden bedarf jedoch auch dann der Darlegung, wenn nur die in § 288 Abs. 1 u. 2 BGB vorgesehenen Mindestzinssätze geltend gemacht werden (Senat, Urteil vom 16. November 1990 - V ZR 217/89, MDR 1991, 515; BGH, Urteil vom 9. Februar 1993 - XI ZR 88/92, MDR 1993, 509).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht