Rechtsprechung
   BGH, 09.06.2016 - IX ZR 314/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,13152
BGH, 09.06.2016 - IX ZR 314/14 (https://dejure.org/2016,13152)
BGH, Entscheidung vom 09.06.2016 - IX ZR 314/14 (https://dejure.org/2016,13152)
BGH, Entscheidung vom 09. Juni 2016 - IX ZR 314/14 (https://dejure.org/2016,13152)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,13152) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • lexetius.com

    InsO §§ 104, 119

  • IWW

    § 104 InsO, § ... 287 ZPO, § 252 BGB, § 104 Abs. 3 InsO, § 305c Abs. 1 BGB, § 307 Abs. 1 BGB, § 305c Abs. 2 BGB, Art. 3 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000, Art. 23 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 44/2001 (nachfolgend: EuGVVO, Verordnung (EU) Nr. 1215/2012, Art. 23 Abs. 1 EuGVVO, § 38 Abs. 1 ZPO, § 38 Abs. 2 Satz 3 ZPO, § 38 ZPO, § 38 Abs. 2 Satz 1 ZPO, § 38 Abs. 3 ZPO, § 38 Abs. 2 ZPO, § 39 ZPO, § 40 ZPO, Art. 2 Abs. 1 GG, Art. 28 der Verordnung (EG) Nr. 593/2008, Art. 27 Abs. 1 Satz 1 EGBGB, Art. 4 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000, § 335 InsO, § 340 Abs. 2 InsO, § 104 Abs. 2 Satz 1, Abs. 3 Satz 1 und 2 InsO, § 119 InsO, § 104 Abs. 2 InsO, § 104 Abs. 2, 3 InsO, § 103 InsO, §§ 104, 119 InsO, § 104 Abs. 2 Satz 3 InsO, § 242 BGB, § 104 Abs. 3 Satz 2 InsO, § 104 Abs. 3 Satz 1 InsO, §§ 355 ff ZPO, § 554 Abs. 2 Satz 2 ZPO, § 286 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Nr. 3 BGB, § 286 BGB, § 291 BGB, § 273 BGB, § 320 BGB, § 562 Abs. 1 ZPO, § 563 Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 39 Abs. 2, § 47 Abs. 1, § 45Abs. 3 GKG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 104 Abs 2 InsO, § 104 Abs 3 InsO, § 119 InsO
    Insolvenz über das Vermögen einer englischen Bank: Teilunwirksamkeit des Rahmenvertrages für Finanztermingeschäfte, soweit dieser § 104 InsO widerspricht

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Geltendmachung von Ansprüchen aus zuvor geschlossenen Optionsgeschäften mit einer englischen Handelsgesellschaft nach dem Eintritt ihrer Insolvenz; Treffen einer Abrechnungsvereinbarung für den Fall der Insolvenz einer Partei; Abweichende Berechnungsweise des ...

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Unwirksamkeit einer Abrechnungsvereinbarung, welche Parteien von Aktienoptionsgeschäften, die dem deutschen Recht unterliegen, für den Fall der Insolvenz einer Partei treffen, soweit diese § 104 InsO widerspricht

  • Betriebs-Berater

    Teilunwirksamkeit des Rahmenvertrags für Finanztermingeschäfte

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InsO § 104; InsO § 119
    Geltendmachung von Ansprüchen aus zuvor geschlossenen Optionsgeschäften mit einer englischen Handelsgesellschaft nach dem Eintritt ihrer Insolvenz; Treffen einer Abrechnungsvereinbarung für den Fall der Insolvenz einer Partei; Abweichende Berechnungsweise des ...

  • rechtsportal.de

    Geltendmachung von Ansprüchen aus zuvor geschlossenen Optionsgeschäften mit einer englischen Handelsgesellschaft nach dem Eintritt ihrer Insolvenz; Treffen einer Abrechnungsvereinbarung für den Fall der Insolvenz einer Partei; Abweichende Berechnungsweise des ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Teilunwirksamkeit des Rahmenvertrages für Finanztermingeschäfte, soweit dieser § 104 InsO widerspricht

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Teilunwirksamkeit des Rahmenvertrages für Finanztermingeschäfte

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur Teilunwirksamkeit des Rahmenvertrages für Finanztermingeschäfte

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Zur Teilunwirksamkeit des Rahmenvertrags für Finanztermingeschäfte

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    InsO § 180 Abs. 2 Satz 1; ZPO § 91a Abs. 1

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Teilunwirksamkeit des Rahmenvertrages für Finanztermingeschäfte, soweit dieser § 104 InsO widerspricht

  • juve.de (Kurzinformation)

    Termingeschäfte: Netting-Klausel gekippt

  • noerr.com (Kurzinformation)

    Netting-Regelungen in Derivate-Rahmenverträgen wie dem DRV unwirksam

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Aktienoptionen - Vorrang der Insolvenzordnung vor Rahmenvertrag

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Änderung der InsO: Weg frei für insolvenzabhängige Lösungsklauseln

Besprechungen u.ä.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 210, 321
  • NJW 2016, 2328
  • ZIP 2016, 1226
  • ZIP 2016, 47
  • MDR 2016, 911
  • NZI 2016, 624
  • NZI 2016, 627
  • WM 2016, 1168
  • BB 2016, 1473
  • BB 2016, 1551
  • DB 2016, 1746
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BGH, 27.08.2019 - VI ZB 32/18

    Beseitigung in einem dem Anwaltszwang unterliegenden Verfahren des der

    Im Zweifel ist zugunsten einer Partei davon auszugehen, dass sie mit ihrer Prozesshandlung das bezweckt, was nach den Maßstäben der Rechtsordnung vernünftig ist und ihrer wohlverstandenen Interessenlage entspricht (vgl. Senatsurteil vom 26. Mai 2009 - VI ZR 174/08, NJW-RR 2010, 428 Rn. 13; BGH, Urteile vom 1. August 2013 - VII ZR 268/11, NJW 2014, 155 Rn. 30; vom 9. Juni 2016 - IX ZR 314/14, BGHZ 210, 321 Rn. 46; vom 2. Februar 2017 - VII ZR 261/14, ZfBR 2017, 347 Rn. 17).

    Dies dient der Verwirklichung des durch Art. 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Rechtsstaatsprinzip gewährleisteten Anspruchs des Einzelnen auf wirkungsvollen Rechtsschutz (vgl. BGH, Urteil vom 9. Juni 2016 - IX ZR 314/14, BGHZ 210, 321 Rn. 46; BVerfG, Beschluss vom 21. April 2006 - 1 BvR 2140/05, juris Rn. 17).

  • OLG Dresden, 29.05.2020 - 8 W 350/20

    Kein vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Bestellung eines Prozesspflegers!

    Dies dient der Verwirklichung des in Art. 2 Abs. 1 GG i.V.m. dem Rechtsstaatsprinzip gewährleisteten Anspruchs des Einzelnen auf einen wirkungsvollen Rechtsschutz (BGH, NJW 2016, 2328).
  • OLG Dresden, 25.05.2020 - 8 W 298/20
    Dies dient der Verwirklichung des Art. 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Rechtsstaatsprinzip gewährleisteten Anspruchs des Einzelnen auf einen wirkungsvollen Rechtsschutz (BGH, Urt. v. 09.06.2016, IX ZR 314/14, Rn. 46).
  • OLG Saarbrücken, 07.01.2020 - 5 W 79/19

    Zur Notwendigkeit, auf den gesetzlich (noch) nicht geregelten, aus Gründen der

    Die zum Vollzug des grenzüberschreitenden Formwechsels erforderliche Anpassung des geltenden deutschen Sachrechts hat vorrangig anhand der für den inländischen Formwechsel geltenden gesetzlichen Vorschriften der §§ 190 ff. UmwG zu erfolgen, die insoweit richtlinienkonform ausgelegt werden müssen (vgl. OLG Frankfurt, ZIP 2017, 611; OLG Düsseldorf, ZIP 2017, 2057; KG, ZIP 2016, 1226; OLG Nürnberg, ZIP 2014, 128; Althoff/Narr, in: Böttcher/Habighorst/Schulte a.a.O. § 190 UmwG Rn. 22a; Hoger, in: Lutter a.a.O. Einf. Rn. 39); darüber hinausgehend hat das Amtsgericht mit zutreffenden Erwägungen für den vorliegenden Fall eines "Herausformwechsels" auch die unmittelbar für grenzüberschreitende Verschmelzungen geschaffenen drittschützenden Bestimmungen der §§ 122d, 122e UmwG analog zur Anwendung gebracht und insbesondere das Fehlen der dort vorgesehenen Bekanntmachungen mit Recht als Eintragungshindernis angesehen:.
  • OLG Dresden, 17.01.2019 - 8 W 24/19

    Streitwert bei einseitiger Erledigungserklärung nach Erlass eines

    Dies dient der Verwirklichung des durch Art. 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Rechtsstaatsprinzip gewährleisteten Anspruchs des Einzelnen auf einen wirkungsvollen Rechtsschutz (BGH, Urteil vom 09.06.2016, IX ZR 314/14, Rn. 46).
  • OLG Dresden, 13.05.2020 - 8 W 277/20
    Dies dient der Verwirklichung des durch Art. 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Rechtsstaatsprinzip gewährleisteten Anspruchs des Einzelnen auf einen wirkungsvollen Rechtsschutz (BGH, Urt. v. 09.06.2016, IX ZR 314/14, Rn. 46).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht