Rechtsprechung
   BGH, 09.07.1959 - II ZR 194/58   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1959,3637
BGH, 09.07.1959 - II ZR 194/58 (https://dejure.org/1959,3637)
BGH, Entscheidung vom 09.07.1959 - II ZR 194/58 (https://dejure.org/1959,3637)
BGH, Entscheidung vom 09. Juli 1959 - II ZR 194/58 (https://dejure.org/1959,3637)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1959,3637) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • NJW 1959, 2014
  • MDR 1959, 822
  • WM 1959, 1038
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 14.06.1967 - VIII ZR 49/65

    Berücksichtigung des merkantilen Minderwertes bei der Restwertberechnung eines

    Eine solche Begrenzung hat der Bundesgerichtshof schon in seinem Urteil vom 9. Juli 1959 - II ZR 194/58 = WM 1959, 1038, 1040 bejaht.

    Sowohl der übliche wie der gedachte Mietzins sind nur ein Ausgangspunkt für die Bemessung der Gebrauchsvergütung (BGH Urteil vom 9. Juli 1959 - II ZR 194/58 - LM § 2 AbzG Nr. 4 = WM 1959, 1038).

  • BGH, 11.04.1973 - VIII ZR 60/72

    Rücktritt vom Kaufvertrag nach dem Abzahlungsgesetz (AbzG) - Ausübung des

    Nach dieser Grundregel wird selbst dann verfahren, wenn der Kaufgegenstand üblicherweise nicht durch Vermietung oder Verpachtung genutzt wird; in solchen Fällen ist vorweg ein fiktiver Mietzins zu errechnen, notfalls zu schätzen, der seinerseits wieder - neben der Wertminderung - Ausgangspunkt für die Errechnung der Überlassungsververgütung ist (vgl. hierzu die Senatsurteile vom 8. November 1965 - VIII ZR 300/63 = BGHZ 44, 237, 239 = LM AbzG § 2 Nr. 5/6 = NJW 1966, 446, 447 = BB 1966, 10 und vom 2. Februar 1972 - VIII ZR 103/70 = WM 1972, 558 = LM AbzG § 2 Nr. 12 = NJW 1972, 581 = MDR 1972, 511 = Betrieb 1972, 476 = Warn 1972, 55; ferner BGHZ 19, 330 = LM AbzG § 2 Nr. 2 = NJW 1956, 418 sowie BGH Urteil vom 9. Juli 1959 - II ZR 194/58 = LM AbzG § 2 Nr. 4 = WM 1959, 1038 = NJW 1959, 2014 = MDR 1959, 822 = BB 1959, 829 = Betrieb 1959, 912).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht