Rechtsprechung
   BGH, 09.11.1967 - III ZR 56/65   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1967,3022
BGH, 09.11.1967 - III ZR 56/65 (https://dejure.org/1967,3022)
BGH, Entscheidung vom 09.11.1967 - III ZR 56/65 (https://dejure.org/1967,3022)
BGH, Entscheidung vom 09. November 1967 - III ZR 56/65 (https://dejure.org/1967,3022)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1967,3022) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Schadensersatz aufgrund eines Verkehrsunfalls - Ersatz eines Sachschadens bestehend aus dem Wert für das zerstörte Kfz, sowie für den Verlust einer Armbanduhr, einer Uniform und eines Regenmantels nebst Zinsen sowie einem angemessenen Schmerzensgeld

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 06.10.1987 - VI ZR 155/86

    Bestimmung des Unterhaltsschadens; Erweiterung des Revisionsantrages

    Sofern das Gericht die Frage nicht hinreichend deutlich dem Betragsverfahren vorbehält (vgl. hierzu etwa BGH, Urteile vom 13. Juli 1967 - III ZR 169/66 - VersR 1967, 1002, 1003 und vom 12. Juli 1968 - VI ZR 134/67 - VersR 1968, 1161, 1162), liegt deshalb in dem Erlaß eines Grundurteils die das Gericht nach § 318 ZPO bindende Verneinung eines Forderungsübergangs(vgl. BGH, Urt. v. 9. November 1967 III ZR 56/65 - VersR 1968, 69, 70).
  • OLG Köln, 22.03.2013 - 19 U 111/12

    Haftung des Generalunternehmers für Schäden durch Umstürzen eines Krans aufgrund

    Aus prozessökonomischen Gründen können aber ausnahmsweise auch einzelne zum Grund des Anspruchs gehörende Fragen im Grundverfahren ausgeklammert und ihre Klärung dem Betragsverfahren überlassen werden (BGH, Urteil vom 09.11.1967, III ZR 56/65, zitiert nach Juris Rz. 11; BGHZ 108, 256 = Urteil vom 12.07.1989, VIII ZR 286/88, zitiert nach Juris Rz. 10; BGH, Urteil vom 18.02.2004, XII ZR 224/01 zitiert nach Juris; BGH, Urteil vom 05.10.2010, IV ZR 186/08, Rz. 14 ff.; Münchener Kommentar zur ZPO-Musielak, 4. Aufl. 2013, § 304 Rz. 15 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht