Rechtsprechung
   BGH, 10.02.2005 - IX ZR 100/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,1401
BGH, 10.02.2005 - IX ZR 100/03 (https://dejure.org/2005,1401)
BGH, Entscheidung vom 10.02.2005 - IX ZR 100/03 (https://dejure.org/2005,1401)
BGH, Entscheidung vom 10. Februar 2005 - IX ZR 100/03 (https://dejure.org/2005,1401)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,1401) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (18)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    DDR-GesO § 9 Abs. 1 Satz 3 (InsO § 106 Abs. 1); BGB §§ 878, 883
    Vormerkung unwirksam, wenn Grundbucheintragung erst nach Insolvenzeröffnung beantragt wird

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Unwirksamkeit einer Grundschuldbestellungsvormerkung bei Eingang des Eintragungsantrags beim Grundbuchamt erst nach Eröffnung des Gesamtvollstreckungsverfahrens; Anspruch des Inhabers einer nachrangig eingetragenen Auflassungsvormerkung auf Beseitigung der eingetragenen ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Unwirksamkeit einer Grundschuldbestellungsvormerkung des Schuldners bei Eintragungsantrag erst nach Eröffnung des Gesamtvollstreckungsverfahrens

  • Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (Volltext/Leitsatz/Auszüge)

    Beantragung einer Vormerkung nach Eröffnung des Gesamtvollstreckungsverfahrens

  • zvi-online.de

    GesO § 9 Abs. 1 Satz 3 (InsO § 106 Abs. 1); BGB § 883
    Unwirksamkeit einer Grundschuldbestellungsvormerkung des Schuldners bei Eintragungsantrag erst nach Eröffnung des Gesamtvollstreckungsverfahrens

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Unwirksame Vormerkung nach Insolvenzverfahren

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Unwirksamkeit der vom Schuldner auf einem gekauften Grundstück zur Sicherung des Anspruchs seines Kreditgebers auf Eintragung einer Grundschuld bewilligten Vormerkung, wenn der Eintragungsantrag erst nach Eröffnung des Gesamtvollstreckungsverfahrens eingegangen ist und ...

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wirksamkeit einer Vormerkung bei Eingang des Eintragungsantrags nach Eröffnung des Gesamtvollstreckungsverfahrens

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Deutsches Notarinstitut (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    DDR-GesO § 9 Abs. 1 Satz 3 (InsO § 106 Abs. 1); BGB §§ 878, 883
    Vormerkung unwirksam, wenn Grundbucheintragung erst nach Insolvenzeröffnung beantragt wird

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    GesO § 9 Abs. 1 Satz 3 (InsO § 106 Abs. 1); BGB § 883
    Unwirksamkeit einer Grundschuldbestellungsvormerkung des Schuldners bei Eintragungsantrag erst nach Eröffnung des Gesamtvollstreckungsverfahrens

Besprechungen u.ä.

Papierfundstellen

  • ZIP 2005, 627
  • MDR 2005, 892
  • NZI 2005, 331
  • WM 2005, 749
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht