Rechtsprechung
   BGH, 10.05.2000 - IV ZR 297/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,2943
BGH, 10.05.2000 - IV ZR 297/98 (https://dejure.org/2000,2943)
BGH, Entscheidung vom 10.05.2000 - IV ZR 297/98 (https://dejure.org/2000,2943)
BGH, Entscheidung vom 10. Mai 2000 - IV ZR 297/98 (https://dejure.org/2000,2943)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,2943) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

Papierfundstellen

  • VersR 2000, 846
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Brandenburg, 19.03.2014 - 11 U 212/12

    Versicherungsmaklervertrag: Pflicht des Maklers zum Hinweis auf das Auslaufen der

    Insbesondere gehört es zu den Aufgaben des Maklers, zeitlichen Deckungslücken entgegenzuwirken und den Auftraggeber rechtzeitig auf erforderliche Verlängerungen aufmerksam zu machen (vgl. BGH, Urt. v. 10.05.2000 - IV ZR 297/98, Rdn. 13, VersR 2000, 846 = r+s 2002, 119; ferner Dörner aaO; Matusche-Beckmann aaO Rdn. 311; Rixecker aaO Rdn. 13).

    Zwar hatte der Anspruchsgegner - anders als in der Konstellation, die der Entscheidung des BGH, Urt. v. 10.05.2000 - IV ZR 297/98 (VersR 2000, 846 = r+s 2002, 119) zugrunde liegt - nicht explizit zugesagt, durchgehend für ausreichenden und notwendigen Versicherungsschutz seiner beiden Auftraggeber zu sorgen.

  • OLG Stuttgart, 09.06.2004 - 7 U 211/03

    Vertrauenshaftung des Versicherers: Umfang der Auskunfts- und Beratungspflichten

    Zu den Geschäftspflichten des Maklers gehören umfangreiche Hinweis- und Beratungspflichten, selbst wenn er nur für den Abschluss des in Auftrag gegebenen Versicherungsvertrages zu sorgen hat (BGH VersR 2000, 846).
  • OLG Köln, 30.04.2002 - 9 U 94/01

    Anspruch auf Ersatz von Schäden und Aufwendungen wegen der Havarie einer

    Für einen Verstoß gegen eine Überwachungspflicht ist der Versicherer darlegungs- und beweispflichtig (BGH, VersR 2000, 846, 847).
  • OLG Köln, 07.05.2004 - 9 U 105/03

    Haftung des Versicherungsmaklers wegen Verletzung von Hinweis- und

    a) Der Versicherungsmakler hat im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrages als treuhänderischer Sachwalter umfangreiche Hinweis- und Beratungspflichten (vgl. BGHZ 94, 356 (359) = VersR 1985, 930; VersR 2000, 846; OLG Hamm, VersR 2001, 583; OLG München, VersR 2001, 459; OLG Düsseldorf, VersR 2000, 55; Langheid in Römer/Langheid, VVG, 2. Aufl., § 43, Rn 10; Kollhosser in Prölss/Martin, VVG, 26. Aufl., Anh. zu §§ 43-48, Rn 4 ff mit weiteren Nachweisen).
  • OLG Braunschweig, 01.04.2010 - 8 U 49/09

    Abschluss eines Versicherungsmaklervertrags durch einen Versicherungsvertreter im

    Dabei ist er insbesondere verpflichtet, bei einem drohenden Auslaufen des Versicherungsschutzes den Versicherungsnehmer klar und eindeutig darauf hinzuweisen, dass er in wenigen Wochen ohne Versicherung sein werde und er umgehend für die Erhaltung und Sicherung des Versicherungsschutzes Sorge tragen müsse (vgl. BGH VersR 2000, 846 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht