Rechtsprechung
   BGH, 10.10.2017 - X ZR 73/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,38115
BGH, 10.10.2017 - X ZR 73/16 (https://dejure.org/2017,38115)
BGH, Entscheidung vom 10.10.2017 - X ZR 73/16 (https://dejure.org/2017,38115)
BGH, Entscheidung vom 10. Januar 2017 - X ZR 73/16 (https://dejure.org/2017,38115)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,38115) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 2 Buchst b EGV 261/2004, Art 5 Abs 1 Buchst a EGV 261/2004, Art 5 Abs 1 Buchst c Nr 2 EGV 261/2004, Art 5 Abs 1 Buchst c Nr 3 EGV 261/2004, Art 7 EGV 261/2004
    Fluggastrechte: Ausführendes Luftfahrtunternehmen bei Flugannulierung und Ersatzflug mit einer anderen Fluggesellschaft; Ausgleichspflicht wegen Flugannulierung bei Verspätung des Ersatzfluges

  • Wolters Kluwer

    Ausgleichspflicht des einen Flug annullierenden Luftverkehrsunternehmens; Angebot einer anderweitigen Beförderung zum Zielort durch das ausführende Luftverkehrsunternehmen bei einer Annullierung; Beibehaltung des Status als ausführendes Luftverkehrsunternehmen hinsichtlich des annullierten Fluges

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ausgleichspflicht des einen Flug annullierenden Luftverkehrsunternehmens; Angebot einer anderweitigen Beförderung zum Zielort durch das ausführende Luftverkehrsunternehmen bei einer Annullierung; Beibehaltung des Status als ausführendes Luftverkehrsunternehmen hinsichtlich des annullierten Fluges

  • datenbank.nwb.de

    Fluggastrechte: Ausführendes Luftfahrtunternehmen bei Flugannulierung und Ersatzflug mit einer anderen Fluggesellschaft; Ausgleichspflicht wegen Flugannulierung bei Verspätung des Ersatzfluges

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Flug annulliert: Ausgleichspflicht erfüllt, wenn Fluggast maximal 4 Stunden zu spät am Ziel

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (19)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Ausgleichszahlung bei Verspätung des für einen annullierten Flug angebotenen Ersatzfluges

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Annullierter Flug - Ersatzflug - Verspätung

  • lto.de (Kurzinformation)

    Flugannullierung: Entschädigung auch bei verspätetem Ersatzflug

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Reiserecht - Ausgleichszahlung bei Verspätung des für einen annullierten Flug angebotenen Ersatzfluges

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Art. 5 Abs. 1 Buchst. c i.V.m. Art. 7 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 (Fluggastrechteverordnung)

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Ausgleichszahlung bei Verspätung des für einen annullierten Flug angebotenen Ersatzfluges

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Ausgleichszahlung bei Verspätung des für einen annullierten Flug angebotenen Ersatzfluges

  • versr.de (Kurzinformation)

    Ausgleichszahlung bei Verspätung des für einen annullierten Flug angebotenen Ersatzflugs

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Verspäteter Ersatzflug

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Ausgleichzahlung bei Verspätung des für einen annullierten Flug angebotenen Ersatzfluges

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Ersatzflug mit Verspätung

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Ausgleichszahlung bei Verspätung des für einen annullierten Flug angebotenen Ersatzfluges

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Fluggastrechte: Entschädigungszahlung bei verspätetem Ersatzflug

  • dresdner-fachanwaelte.de (Kurzinformation)

    Flug annulliert. Ersatzflug verspätet. Anspruch auf Ausgleichsleistung?

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Fluggäste haben Anspruch auf Ausgleichszahlung auch

  • rechtstipp24.de (Kurzinformation)

    Ausgleichsanspruch nach Fluggastrechteverordnung bei Verspätung eines Ersatzfluges

  • ra-kjf.de (Kurzinformation)

    Ausgleichsanspruch nach Fluggastrechteverordnung bei Verspätung eines Ersatzfluges


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Fluggastrechte

  • lawblog.de (Kurzinformation zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Flugverspätung: Guter Wille alleine reicht nicht

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Ausgleichsanspruch bei Verspätung eines Ersatzflugs - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 10.10.2017" von Prof. Dr. Klaus Tonner, original erschienen in: NJW 2018, 616 - 618.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 616
  • ZIP 2017, 85
  • MDR 2018, 79
  • VersR 2018, 317
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Köln, 05.12.2017 - 11 S 11/17
    iii) FluggastVO ergangen (BGH, Urteil vom 10.10.2017, X ZR 73/16).
  • AG Bremen, 18.01.2018 - 9 C 61/17

    Nichtbeförderung wegen nachträglicher Flugverlegung - Ausgleichszahlungsanspruch

    Nach Art. 2 lit. b der Verordnung, ist "ausführendes Luftfahrtunternehmen" das im Rahmen eines Vertrags mit einem Fluggast oder im Namen einer anderen - juristischen oder natürlichen - Person, die mit dem betreffenden Fluggast in einer Vertragsbeziehung steht, einen Flug durchführt oder durchzuführen beabsichtigt." Indem die Begriffsbestimmung auf die Durchführung des Fluges abstellt und hiervon die zugrunde liegende Vertragsbeziehung abgrenzt, die der Fluggast auch zu einem anderen Unternehmen begründen könne, macht die Legaldefinition in der deutschen Sprachfassung deutlich, dass für den Begriff des ausführenden Luftfahrtunternehmens allein maßgeblich ist, welches Unternehmen mit dem von ihm bereit gestellten Flugzeug und Personal die Beförderungsleistung tatsächlich erbringt (vgl. BGH, Urteil vom 28. Mai 2009 - Xa ZR 113/08 -, juris; BGH, Urteil vom 26. November 2009 - Xa ZR 132/08 -, juris; BGH, Urteil vom 10. Oktober 2017 - X ZR 73/16 -, juris; BGH, Urteil vom 08. August 2017 - X ZR 101/16 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht