Rechtsprechung
   BGH, 11.01.2016 - AnwZ (Brfg) 42/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,3730
BGH, 11.01.2016 - AnwZ (Brfg) 42/14 (https://dejure.org/2016,3730)
BGH, Entscheidung vom 11.01.2016 - AnwZ (Brfg) 42/14 (https://dejure.org/2016,3730)
BGH, Entscheidung vom 11. Januar 2016 - AnwZ (Brfg) 42/14 (https://dejure.org/2016,3730)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,3730) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 56 Abs 1 BRAO, § 73 Abs 2 Nr 4 BRAO, § 73 Abs 3 BRAO, § 76 Abs 1 BRAO
    Verwaltungsrechtliche Anwaltssache: Weiterleitung von Stellungnahmen des Rechtsanwalts in einem ihn betreffenden berufsrechtlichen Aufsichts- und Beschwerdeverfahren an den Beschwerdeführer; Schweigen des Rechtsanwalts als konkludente Zustimmung zur Weiterleitung seiner ...

  • IWW

    § 112c Abs. 1 Satz 1 BRAO, § ... 43 Abs. 1, 2 VwGO, § 43 Abs. 1 VwGO, § 43Abs. 2 VwGO, § 43 Abs. 2 VwGO, § 76 Abs. 1 BRAO, § 58 BRAO, § 56, § 73 Abs. 2 Nr. 4, § 74 BRAO, § 73 Abs. 3 Satz 3 BRAO, § 73 Abs. 3 Satz 1, 2 BRAO, § 76 BRAO, § 73 Abs. 3 Satz 1 BRAO, § 73 Abs. 3 BRAO, § 30 VwVfG, § 203 StGB, § 43a Abs. 2 BRAO, § 56 Abs. 1 BRAO, § 67 Abs. 4 Satz 4 VwGO, § 81 ZPO, § 164 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 154 Abs. 1, 2, § 155 Abs. 1 VwGO, § 194 Abs. 1 Satz 1 BRAO, § 52 Abs. 1, 2 GKG

  • Wolters Kluwer

    Verschwiegenheitspflicht der Vorstandsmitglieder der Rechtsanwaltskammer; Weiterleitung von Stellungnahmen eines Rechtsanwalts in einem berufsrechtlichen Beschwerdeverfahren

  • BRAK-Mitteilungen

    Berufsrechte und -pflichten: Zur Weiterleitung von Stellungnahmen in einem berufsrechtlichen Beschwerdeverfahren

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2016, 134

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Weiterleitung von Stellungnahmen des nach § 56 Abs. 1 BRAO beteiligten Rechtsanwalts in einem ihn betreffenden Aufsichts- und Beschwerdeverfahren an den Beschwerdeführer nur mit der Zustimmung des beteiligten Anwalts

  • rewis.io

    Verwaltungsrechtliche Anwaltssache: Weiterleitung von Stellungnahmen des Rechtsanwalts in einem ihn betreffenden berufsrechtlichen Aufsichts- und Beschwerdeverfahren an den Beschwerdeführer; Schweigen des Rechtsanwalts als konkludente Zustimmung zur Weiterleitung seiner ...

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verschwiegenheitspflicht der Vorstandsmitglieder der Rechtsanwaltskammer; Weiterleitung von Stellungnahmen eines Rechtsanwalts in einem berufsrechtlichen Beschwerdeverfahren

  • rechtsportal.de

    Verschwiegenheitspflicht der Vorstandsmitglieder der Rechtsanwaltskammer; Weiterleitung von Stellungnahmen eines Rechtsanwalts in einem berufsrechtlichen Beschwerdeverfahren

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Berufsrechtliches Aufsichts- und Beschwerdeverfahren: Stellungnahmen unterliegen der Verschwiegenheitspflicht!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Schweigen ist keine Zustimmung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Berufsrechtliche Beschwerdeverfahren - und die Weiterleitung der Stellungnahme

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Weiterleitung von anwaltlichen Stellungnahmen in berufsrechtlichen Aufsichts- und Beschwerdeverfahren

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Verschwiegenheitspflicht der Vorstandsmitglieder der Rechtsanwaltskammer

  • Anwaltsblatt (Leitsatz)

    § 56 BRAO, § 73 BRAO, § 76 BRAO
    Verschwiegenheitspflicht der Anwaltskammer im Beschwerdeverfahren

  • Anwaltsblatt (Leitsatz)

    § 56 BRAO, § 73 BRAO, § 76 BRAO
    Verschwiegenheitspflicht der Anwaltskammer im Beschwerdeverfahren

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Verschwiegenheitspflicht der Vorstandsmitglieder der Rechtsanwaltskammer

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Die Verschwiegenheitspflicht gilt auch für die Rechtsanwaltskammer

Besprechungen u.ä.

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    Berufsrechtliches Aufsichtsverfahren: Schweigepflicht gilt auch ohne Vorbehalt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 120
  • MDR 2016, 735
  • WM 2016, 2100
  • BB 2016, 770
  • DB 2016, 769
  • AnwBl 2016, 435
  • AnwBl 2017, 144
  • AnwBl Online 2016, 276
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.05.2017 - 15 B 457/17

    Auskunftsbegehren einer Journalistin gegenüber der Rechtsanwaltskammer über die

    Sinn und Zweck der Verschwiegenheitspflicht nach § 76 BRAO, eine gedeihliche Arbeit des Kammervorstands zu ermöglichen, dazu Weyland, in: Feuerich/Weyland, BRAO, 8. Aufl. 2012, § 76 Rn. 2; siehe auch BGH, Urteil vom 11. Januar 2016 - AnwZ (Brfg) 42/14 -, juris Rn. 32 (= NJW-RR 2017, 120), gebieten keine andere Sichtweise.

    Abweichendes folgt auch nicht aus dem Urteil des Senats für Anwaltssachen beim Bundesgerichtshof vom 11. Januar 2016 - AnwZ (Brfg) 42/14 -, juris (= NJW-RR 2017, 120).

    vgl. dazu BGH, Urteil vom 11. Januar 2016 - AnwZ (Brfg) 42/14 -, juris Rn. 25 (= NJW-RR 2017, 120).

  • BGH, 14.10.2020 - AnwZ (Brfg) 24/20

    Streit um bestickte Anwaltsroben

    Ein besonderes schützenswertes Interesse des Klägers als Voraussetzung der Zulässigkeit einer vorbeugenden Feststellungsklage (vgl. Senat, Urteil vom 3. Juli 2017 - AnwZ (Brfg) 45/15, NJW 2017, 2556 Rn. 30; zum Erfordernis eines qualifizierten Interesses bei vorbeugenden Unterlassungsklagen vgl. Senat, Urteil vom 11. Januar 2016 - AnwZ (Brfg) 42/14, juris Rn. 45) ist mithin - wie der Anwaltsgerichtshof zutreffend ausgeführt hat - nicht gegeben.
  • AnwG Köln, 19.02.2018 - 2 AnwG 2/15

    Forderungsabtretung

    5. Zutreffend ist, dass in einem von Rechtsanwalt Ries vor dem Anwaltsgerichtshof (1 AGH 6/14)) betriebenen Feststellungsverfahren mit anschließendem Urteilsspruch vom 11. Januar 2016 im Berufungsverfahren durch den Bundesgerichtshof (AnwZ (Brfg) 42/14) entschieden wurde, dass die Rechtsanwaltskammer Köln ohne Zustimmung von Rechtsanwalt Ries dessen Stellungnahmen im hier verfahrensgegenständlichen Berufsaufsichtsverfahren nicht der Rechtsanwaltskammer München zuleiten durfte.
  • VG Saarlouis, 30.06.2021 - 5 K 1435/20

    Zum Anspruch eines potentiellen Regressgläubiger auf Mitteilung der Wohnanschrift

    Zwar sind nach § 76 Abs. 1 BRAO die Vorstandsmitglieder der Rechtsanwaltskammer über die Angelegenheiten, die ihnen bei ihrer Tätigkeit im Vorstand über Rechtsanwälte und andere Personen bekannt werden - wozu auch der Inhalt der Personalakte [BGH Urt. vom 11.01.2016 - AnwZ (Brfg) 42/14 -, NJW-RR 2017, 120.] und damit die Privatanschrift zählt - zur Verschwiegenheit verpflichtet.
  • VG Arnsberg, 05.04.2017 - 7 L 383/17
    Etwas anderes ergibt sich nicht aus dem Urteil des Senats für Anwaltssachen beim Bundesgerichtshof vom 11. Januar 2016 (AnwZ (Brfg) 42/14 -, AnwBl 2016, 435).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht