Rechtsprechung
   BGH, 11.03.1981 - IVb ZR 565/80   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1981,16409
BGH, 11.03.1981 - IVb ZR 565/80 (https://dejure.org/1981,16409)
BGH, Entscheidung vom 11.03.1981 - IVb ZR 565/80 (https://dejure.org/1981,16409)
BGH, Entscheidung vom 11. März 1981 - IVb ZR 565/80 (https://dejure.org/1981,16409)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,16409) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Maßgeblichkeit der ehelichen Lebensverhältnisse im Zeitpunkt der Scheidung bei der Bemessung des nachehelichen Unterhalts - Ermittlung der Leistungsfähigkeit des Unterhaltsverpflichteten - Berücksichtigung von Sonderzuwendungen, Zulagen, Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 17.03.1982 - IVb ZR 665/80

    Anspruch auf nachehelichen Unterhalt - Versagung des Unterhaltsanspruchs wegen

    Es kommt jedoch nicht darauf an, wie ein Ehegatte stände, wenn er nicht geheiratet hätte (Senatsurteil vom 11. März 1981 - IVb ZR 565/80 - nicht veröffentlicht).
  • BGH, 21.04.1982 - IVb ZR 693/80

    Fehlende wirtschaftliche Gemeinschaft bei Ehegatten - Anspruch auf

    Ebensowenig kommt es für die Bemessung des Unterhaltsanspruchs der Klägerin darauf an, wie sie stehen würde, wenn sie den Beklagten nicht geheiratet hätte (Senatsurteil vom 11. März 1981 - IVb ZR 565/80).
  • OLG Nürnberg, 03.11.1980 - 11 WF 1948/80

    Regelung des Umgangsrechtes des Vaters mit den Kindern durch Vereinbarung;

    Die gegen die Ablehnung der Festsetzung eines Zwangsgeldes ( § 33 FGG ) eingelegte Beschwerde ist zulässig, ohne daß es der Einhaltung einer Frist bedurfte ( § 19 I FGG , vgl. BGH in FamRZ 79/224, OLG Stuttgart in FarmRZ. 79/75, Baumbach ZPO 38. Aufl. § 621 e Anm. 2 A, KG in FamRZ 79/76, BGH-Beschluß vom 17. September 1980 - IV b ZR 565/80, OLG Bamberg in FRES Bd. 1 Ste. 93).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht