Rechtsprechung
   BGH, 11.07.1985 - IX ZR 178/84   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,281
BGH, 11.07.1985 - IX ZR 178/84 (https://dejure.org/1985,281)
BGH, Entscheidung vom 11.07.1985 - IX ZR 178/84 (https://dejure.org/1985,281)
BGH, Entscheidung vom 11. Juli 1985 - IX ZR 178/84 (https://dejure.org/1985,281)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,281) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Anerkennung - Auslandskonkurs - Prozeßführungsbefugnis - Ausländischer Konkursverwalter - Konkurseröffnung - Ausland - Inland - Gemeinschuldner - Ausländische Konkursrecht

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Inlandswirkung des ausländischen Konkurses; Prozeßführungsbefugnis des ausländischen Konkursverwalters

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zur Wirkung der Konkurseröffnung im Ausland auf das Inlandsvermögen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • hjil.de PDF, S. 8 (Kurzinformation)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz und Auszüge)

    KO § 237 Abs. 1, § 238

Sonstiges

Papierfundstellen

  • BGHZ 95, 256
  • NJW 1985, 2897
  • ZIP 1985, 944
  • MDR 1985, 1021
  • BB 1985, 2197
  • DB 1985, 2187
  • Rpfleger 1985, 412
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (45)

  • BGH, 24.02.2015 - XI ZR 193/14

    BGH bejaht Zahlungsverpflichtung der Republik Argentinien gegenüber privaten

    Nach dieser Rechtsprechung erfasst ein solches Verfahren das im Inland belegene Vermögen des Gemeinschuldners, weil der Konkurs oder der Zwangsvergleich - anders als Enteignung und Konfiskation - nicht dem Staat, sondern ausschließlich allen Gläubigern des Gemeinschuldners und ihrer gleichmäßigen Befriedigung dient (vgl. BGH, Urteile vom 11. Juli 1985 - IX ZR 178/84, BGHZ 95, 256, 263 ff. und vom 14. November 1996 - IX ZR 339/95, BGHZ 134, 79, 80 ff.).

    Voraussetzung für die Anerkennung ist allerdings, dass es sich bei dem Auslandsverfahren nach den inländischen Rechtsgrundsätzen überhaupt um ein Insolvenz-(Konkurs- oder Vergleichs-)Verfahren handelt (vgl. BGH, Urteile vom 11. Juli 1985 - IX ZR 178/84, BGHZ 95, 256, 269 f. und vom 14. November 1996 - IX ZR 339/95, BGHZ 134, 79, 80).

  • BGH, 24.02.2015 - XI ZR 47/14

    BGH bejaht Zahlungsverpflichtung der Republik Argentinien gegenüber privaten

    Nach dieser Rechtsprechung erfasst ein solches Verfahren das im Inland belegene Vermögen des Gemeinschuldners, weil der Konkurs oder der Zwangsvergleich - anders als Enteignung und Konfiskation - nicht dem Staat, sondern ausschließlich allen Gläubigern des Gemeinschuldners und ihrer gleichmäßigen Befriedigung dient (vgl. BGH, Urteile vom 11. Juli 1985 - IX ZR 178/84, BGHZ 95, 256, 263 ff. und vom 14. November 1996 - IX ZR 339/95, BGHZ 134, 79, 80 ff.).

    Voraussetzung für die Anerkennung ist allerdings, dass es sich bei dem Auslandsverfahren nach den inländischen Rechtsgrundsätzen überhaupt um ein Insolvenz-(Konkurs- oder Vergleichsverfahren handelt (vgl. BGH, Urteile vom 11. Juli 1985 - IX ZR 178/84, BGHZ 95, 256, 269 f. und vom 14. November 1996 - IX ZR 339/95, BGHZ 134, 79, 80).

  • BGH, 30.04.1992 - IX ZR 233/90

    Allgemeines Veräußerungsverbot bei Auslandsvermögen - Ermittlung ausländischen

    Zur Konkursmasse im Sinn von § 1 Abs. 1 KO zählt auch das Auslandsvermögen des Schuldners, soweit es nach ausländischem Recht der Zwangsvollstreckung unterliegt (Jaeger/Jahr, KO 8. Aufl. §§ 237, 238 Rdn. 307; Kuhn/Uhlenbruck aaO. §§ 237, 238 Rdn. 58); es wird ebenfalls vom Konkursbeschlag betroffen (Universalitätsprinzip, BGHZ 68, 16, 17; 88, 147, 150 [BGH 13.07.1983 - VIII ZR 246/82]; 95, 256, 264) [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84].

    Die ausländische Hoheitsgewalt wird durch die Erstreckung eines allgemeinen Veräußerungsverbots auf das Auslandsvermögen ebensowenig berührt wie durch die Einbeziehung ausländischen Vermögens in die Wirkungen des Konkursbeschlags; denn der ausländische Staat hat es in der Hand, ob er nach seinem Recht den Hoheitsakt des fremden Staates anerkennen will (BGHZ 95, 256, 264) [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84].

  • BGH, 11.01.1990 - IX ZR 27/89

    Rechtsnatur des Rückgewähranspruchs aufgrund Konkursanfechtung; Internationale

    (1) Die Konkurseröffnung im Ausland erfaßt auch das Inlandsvermögen des Gemeinschuldners (BGHZ 95, 256 [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84]).

    Voraussetzung einer solchen Anerkennung ist allerdings, daß das ausländische Verfahren nach deutschen Rechtsgrundsätzen überhaupt als Konkurs anzusehen ist (BGHZ 95, 256, 270) [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84].

    Dann waren zwar gemäß der Ausnahmevorschrift des § 237 KO weiterhin bis zur Eröffnung des Inlandskonkurses nach § 238 Abs. 1 KO am 3. März 1987 Zwangsvollstreckungen in das Vermögen der USL in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund titulierter Forderungen zulässig gewesen (vgl. BGHZ 95, 256, 265, 267), [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84]nicht aber das Erwirken von Arresten (so OLG Düsseldorf ZIP 1982, 1341, 1342; J. Thieme, Inlandsvollstreckung und Auslandskonkurs, Rabels Z 1973, 689, 702; Pielorz, Auslandskonkurs und Disposition über Inlandsvermögen, S. 94 ff; Kuhn/Uhlenbruck, KO 10. Aufl. § 237 Rdnr. 84; Kilger, KO 15. Aufl. § 237 Anm. 7; a. A. Jürgen Schmidt, System des deutschen internationalen Konkursrechts 1972 S. 175).

  • BGH, 24.02.1994 - VII ZR 34/93

    Zulässigkeit einer gewillkürten Prozeßstandschaft in Fällen mit Auslandsberührung

    Voraussetzung für die Anwendbarkeit ausländischen Konkursrechts in derartigen Fällen ist allerdings, daß der Auslandskonkurs nach den Grundsätzen über die Anerkennung von Auslandskonkursen (vgl. BGH, Urteil vom 11. Juli 1985 - IX ZR 178/84 = BGHZ 95, 256, 269 [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84]-270; BGH, Urteil vom 27. Mai 1993 - IX ZR 254/92 = BGHZ 122, 373 [BGH 27.05.1993 - IX ZR 254/92]) im Inland anerkannt wird.

    b) Das Berufungsgericht wird vorrangig zu prüfen haben, ob der dänische Konkurs nach den international konkursrechtlichen Grundsätzen über die Anerkennung von Auslandskonkursen (vgl. BGH, Urteil vom 11. Juli 1985 - IX ZR 178/84 = BGHZ 95, 256, 269 [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84]-270; BGH, Urteil vom 27. Mai 1993 - IX ZR 254/92 = BGHZ 122, 373 [BGH 27.05.1993 - IX ZR 254/92]) im Inland anerkannt wird.

    Das hängt insbesondere davon ab, ob sich nach dänischem Konkursrecht der vom Gericht in Varde/Dänemark eröffnete Konkurs auch auf Forderungen der Gemeinschuldnerin gegen Schuldner mit Wohnsitz im nichtdänischen Ausland, wie dies bei den beklagten Eheleuten der Fall ist, erstreckte und ob das dänische Konkursrecht insoweit Auslandswirkung selbst beansprucht (vgl. zur Auslandswirkung von Konkursen BGH, Urteil vom 11. Juli 1985 aaO 260-261; zur Auslandswirkung einzelner Konkursrechtsfolgen vgl. BGH, Urteil vom 27. Mai 1993 aaO).

  • BGH, 18.09.2003 - IX ZB 75/03

    Umfang der Auskunfts- und Mitwirkungspflichten des Schuldners; Erteilung einer

    Es gilt das Universalitätsprinzip (BGHZ 88, 147, 150; 95, 256, 264; 118, 151, 159; Kübler/Prütting/Kemper, InsO Art. 102 EGInsO Rn. 12; MünchKomm-InsO/Reinhart, Art. 102 EGInsO Rn. 62, 81; Uhlenbruck/Lüer, InsO Art. 102 EGInsO Rn. 19).
  • BGH, 14.11.1996 - IX ZR 339/95

    Anerkennung eines im Ausland abgeschlossenen (Zwangs-)Vergleichs

    Die Grundsätze des Urteils BGHZ 95, 256 ff seien auf Vergleichsverfahren zu übertragen.

    Voraussetzung ist, daß es sich bei dem Auslandsverfahren nach inländischen Rechtsgrundsätzen überhaupt um einen Konkurs handelt, daß die konkurseröffnende staatliche Stelle - gemessen an den §§ 71 Abs. 1, 238 KO - international zuständig ist, daß der fremde Konkurs wenigstens für die konkrete Rechtsfolge Auslandsgeltung beansprucht und die Anerkennung der ausländischen Konkurseröffnung nicht die inländische öffentliche Ordnung verletzt; ferner gehen zwingende inländische Vorschriften vor (BGHZ 95, 256, 263 ff; 122, 373, 375 f; 125, 196, 200).

    Eine prozeßunterbrechende Wirkung eines ausländischen Insolvenzverfahrens hat der erkennende Senat (in BGHZ 95, 256, 259) schon für das ausländische Konkursverfahren offen gelassen.

  • BGH, 09.12.1987 - VIII ZR 374/86

    Parteifähigkeit einer GmbH & Co. KG nach Löschung der Komplementär-GmbH;

    So ist jedenfalls nach der bisherigen Rechtsprechung davon auszugehen, daß ein im Ausland eröffnetes Konkursverfahren einen im Inland anhängigen Prozeß für oder gegen den Gemeinschuldner nicht nach § 240 ZPO unterbricht (vgl. BGH, Urteil vom 11. Juli 1985 - IX ZR 178/84, BGHZ 95, 256, 269 [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84] = LM KO § 237 Nr. 4 mit Anmerkung Merz).

    Andererseits hat der Bundesgerichtshof mit dem Urteil vom 11. Juli 1985 (aaO) für eine in Konkurs gefallene juristische Person belgischen Rechts ausgesprochen, daß der ausländische Konkursverwalter berechtigt sei, Inlandsvermögen des Gemeinschuldners im eigenen Namen zur Konkursmasse zu ziehen.

    Seine Entscheidung konnte er auf Feststellungen des Berufungsgerichts dazu stützen, daß das belgische Insolvenzrecht das im Ausland belegene Vermögen des Gemeinschuldners zur Konkursmasse rechne, daß zu den Befugnissen des Konkursverwalters auch die Forderungseinziehung gehöre und er berechtigt sei, als Partei im eigenen Namen Forderungen des Gemeinschuldners geltend zu machen (BGHZ 95, 261, 271) [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84].

    An derartigen Feststellungen für das französische Recht, wie sie z.B. hinsichtlich der Vertretungsbefugnis für eine in Konkurs gefallene französische Societe anonyme in einer vom Oberlandesgericht Hamm entschiedenen Sache getroffen worden sind (DB 1984, 1922 = ZIP 1984, 1382; vgl. auch BGHZ 95, 256, 263) [BGH 11.07.1985 - IX ZR 178/84], fehlt es hier.

  • BGH, 21.11.1996 - IX ZR 148/95

    Anfechtungen von dem deutschen Recht unterliegenden Rechtshandlungen durch einen

    Deshalb richtet sich die Beurteilung im Streitfall nach schwedischem Konkursrecht (vgl. BGHZ 95, 256, 260 f, 271; 125, 196, 200; BGH, Urt. v. 9. Dezember 1987 - VIII ZR 374/86, WM 1988, 432, 433; Jaeger/Jahr, KO 8. Aufl. §§ 237, 238 Rdn. 415; Gottwald/Arnold aaO. § 122 Rdn. 107; Summ, Anerkennung ausländischer Konkurse in der Bundesrepublik Deutschland 1992 S. 45; Furtak, Die Parteifähigkeit in Zivilverfahren mit Auslandsberührung 1995 S. 180), vorbehaltlich einer Anerkennung der Wirkungen in Deutschland.

    Auslandskonkurse und ihre Wirkungen werden in Deutschland gemäß §§ 237, 238 KO unter bestimmten Umständen anerkannt (BGHZ 95, 256, 269 ff; 122, 373, 375; 125, 196, 202 f).

  • BGH, 27.05.1993 - IX ZR 254/92

    Restschuldbeschränkenden Wirkung ausländischer Konkursverfahren -

    Auslandskonkurse und ihre Wirkungen werden in Deutschland gemäß §§ 237, 238 KO unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt (BGHZ 95, 256, 269 ff), die hier erfüllt sind.

    Statt dessen sind ausländische insolvenzrechtliche Vorschriften sinngemäß in die deutsche Rechtsordnung "einzubetten" (vgl. BGHZ 95, 256, 269 f).

  • BAG, 27.02.2007 - 3 AZR 618/06

    Kündigungsschutzprozess - ausländisches Insolvenzverfahren

  • BGH, 11.07.1991 - IX ZR 230/90

    Voraussetzungen der Zahlungseinstellung eines weltweit tätigen Unternehmens;

  • OLG Frankfurt, 12.06.2015 - 8 U 93/12

    Argentinische Inhaberschuldverschreibungen: Kein Erfüllungsverweigerungsrecht des

  • OLG Frankfurt, 26.08.2016 - 8 U 83/14

    Argentinische Inhaberschuldverschreibung

  • BGH, 07.07.1988 - I ZB 7/88

    Auslandskonkurs; Unterbrechung eines im Inland gegen den Gemeinschuldner

  • OLG Frankfurt, 13.11.2017 - 8 U 28/15

    Argentinische Inhaberschuldverschreibung: Aushändigung der Schuldverschreibung

  • OLG Frankfurt, 11.12.2015 - 8 U 279/12

    Argentinische Inhaberschuldverschreibung: Hemmung der Verjährung durch Klage in

  • BGH, 26.11.1997 - IX ZR 309/96

    Unterbrechung des inländischen Rechtsstreits durch Eröffnung des

  • OLG Frankfurt, 18.08.2015 - 8 U 130/14

    Kein Leistungsverweigerungsrecht für Argentinien bezüglich

  • BGH, 13.05.1997 - IX ZR 309/96

    Unterbrechung des Rechtsstreits durch Auslandskonkurs

  • BSG, 29.06.2000 - B 11 AL 75/99 R

    Konkursausfallgeld bei Eröffnung eines Insolvenzverfahrens im Ausland

  • BSG, 08.02.2001 - B 11 AL 30/00 R

    Anspruch auf Konkursausfallgeld bei Konkurs im Ausland

  • BAG, 27.02.2007 - 3 AZR 619/06

    Kündigungsschutzprozess - ausländisches Insolvenzverfahren

  • OLG Rostock, 13.04.2006 - 7 U 108/03

    Abtretung von in Deutschland erworbenen und dort rechtshängige Forderungen durch

  • OLG Karlsruhe, 11.05.2004 - 17 U 157/01

    Klage des tschechischen Konkursverwalters einer tschechischen Firma gegen einen

  • BGH, 08.01.2007 - II ARZ 1/05

    Bestellung eines Notvorstandes für eine zu Zeiten der früheren DDR enteignete

  • BGH, 18.09.2003 - IX ZB 74/03

    Umfang der Auskunfts- und Mitwirkungspflichten des Schuldners; Erteilung einer

  • OLG Düsseldorf, 13.04.1989 - 6 U 170/88
  • OLG Frankfurt, 30.10.2001 - 20 W 587/99

    Vollstreckbarerklärung eines mit Vollstreckungsklausel eines österreichischen

  • OLG München, 17.03.1995 - 25 W 952/95

    Rechtsfolgen eines nach Art. 6 EG-Vertrag unzulässigen Arrestes

  • LG Krefeld, 09.04.1992 - 6 T 12/92
  • AG Duisburg, 10.12.2002 - 62 IN 190/02

    Anforderungen an die Durchführung eines Insolvenzverfahrens; Voraussetzungen für

  • OLG Stuttgart, 15.01.2007 - 5 U 98/06

    Grenzüberschreitendes französisches Insolvenzverfahren: Ermächtigung des

  • OLG Karlsruhe, 15.02.2012 - 13 U 150/10

    VOB-Vertrag: Kündigungsrecht bei Einleitung eines dem Insolvenzverfahren

  • OLG Düsseldorf, 18.07.1997 - 22 U 271/96

    Unterbrechung eines in der Bundesrepublik anhängigen Zivilprozesses durch Erlaß

  • BGH, 12.06.1986 - IX ZB 95/85

    Vollstreckung eines nicht rechtskräftigen ausländischen Urteils

  • OLG München, 24.01.1996 - 25 W 2281/95

    Wirkung der Unterbrechung durch Konkurseröffnung

  • AG Duisburg, 24.06.2008 - 62 IN 496/06

    Umfang der Auskunftspflichten und Mitwirkungspflichten des Schuldners im

  • OLG Köln, 26.02.1997 - 27 U 63/96

    Unterbrechung des Verfahrens bei Konkurs einer Partei im Ausland

  • OLG Karlsruhe, 21.02.1992 - 9 W 83/91
  • OLG München, 25.06.1993 - 23 U 1986/93

    Internationalen Zuständigkeit des deutschen Gerichts durch rügelose Verhandlung

  • OLG Saarbrücken, 31.01.1989 - 7 U 82/87
  • OLG Karlsruhe, 21.08.1996 - U 1/96
  • LG Aachen, 25.02.1987 - 7 S 303/86

    Auswirkung eines ausländischen Konkursverfahrens auf inländische Vollstreckung;

  • LG München I, 02.12.1986 - 32 S 11420/86
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht