Rechtsprechung
   BGH, 11.08.2009 - VI ZR 163/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,4944
BGH, 11.08.2009 - VI ZR 163/08 (https://dejure.org/2009,4944)
BGH, Entscheidung vom 11.08.2009 - VI ZR 163/08 (https://dejure.org/2009,4944)
BGH, Entscheidung vom 11. August 2009 - VI ZR 163/08 (https://dejure.org/2009,4944)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,4944) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Notwendigkeit des ausdrücklichen Bescheidens jeglichen Vorbringens der Beteiligten in den Gründen einer Entscheidung; Erforderlichkeit einer vorbeugenden Streupflicht zur Verhinderung von Glättebildung an bestimmten Stellen in den Nachtstunden

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Unfall wegen Verletzung der Streupflicht; Keine vorbeugende Streupflicht in den Nachtstunden

  • RA Kotz

    Glätteunfall zur Nachtzeit - Streupflicht der Gemeinde

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umfang des rechtlichen Gehörs im Zivilverfahren

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • bld.de (Leitsatz/Kurzmitteilung)

    Eine vorbeugende Streupflicht gegen Glättebildung während der Nachtstunden ist grundsätzlich nicht erforderlich

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Winterdienst: Grundsätzlich keine nächtliche Streupflicht auf Straßen - Ausnahme bei größeren Verkehrsaufkommen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • BGH, 12.06.2012 - VI ZR 138/11

    Glatteisunfall eines Fußgängers: Grenzen der Streupflicht eines

    Eine vorbeugende Verpflichtung zum Bereithalten eines Streudienstes bestand nicht, weil an dem Sonntagvormittag auf dem Weg zum Haus weder mit einem Fußgängerverkehr zu rechnen war noch die Wetterlage dafür Anlass gab (vgl. zur vorbeugenden Streupflicht Senatsbeschluss vom 11. August 2009 - VI ZR 163/08, WuM 2009, 677 Rn. 5; BGH, Urteil vom 15. Februar 1979 - III ZR 172/77, VersR 1979, 541, 542).
  • OLG Saarbrücken, 12.02.2014 - 2 U 113/13

    Zu den Voraussetzungen der winterlichen Streupflicht auf privaten Flächen.

    Dazu reicht es anerkanntermaßen nicht aus, dass vereinzelt Personen, insbesondere Zeitungsausträger, vor Einsetzen der allgemeinen Streupflicht unterwegs sind, insbesondere wenn diese sich auf die seit Tagen bestehenden Witterungsverhältnisse einstellen konnten (BGH, WuM 2009, 677; OLG Celle, OLGR 2004, 125; Lange/Schmidbauer, aaO).
  • OLG Schleswig, 01.09.2017 - 7 W 29/17

    Wann bestehen Räum- und Streupflichten?

    Eine vorbeugende Streupflicht zur Verhinderung von Glättebildung an bestimmten Stellen in den Nachtstunden ist nur ausnahmsweise erforderlich, wenn nämlich mit einem entsprechenden Verkehr gerechnet werden muss (BGH vom 11.08.2009, VI ZR 163/08, WuM 2009, 677-678).
  • OLG Jena, 18.07.2012 - 4 U 195/12

    Keine Streupflicht auf nicht markiertem Fußgängerüberweg (über eine innerörtliche

    Auch dann stellt sich aber die Frage nach einem echten Verkehrsbedürfnis, d.h., ist auch unter Berücksichtigung der Erwartungshaltung der Benutzer ein echtes Verkehrsbedürfnis nicht zu bejahen, entfällt eine Streupflicht, die ansonsten bei einer Fahrbahnüberquerung nur dann besteht, wenn diesem Übergang ein (echtes) Verkehrsbedürfnis nicht abgesprochen werden kann (vgl. BGH, Beschl. v. 11.8.2009 - VI ZR 163/08, zit. nach juris; Brandenb. OLG VRR 2008, 282).
  • LG Aachen, 21.04.2016 - 12 O 447/15

    Winterliche Räum- und Streupflicht

    Eine vorbeugende Streupflicht in den Nachtstunden kann von den Gemeinden nicht verlangt werden (BGH, Beschluss vom 11.08.2009 - VI ZR 163/08; BGH, Urteil vom 02.07.1970 - III ZR 45/67).
  • OLG München, 28.01.2010 - 1 U 3824/09

    Verkehrssicherungspflicht: Beginn der Streupflicht bei Einsetzen des

    Es fehlen hinreichende Anhaltspunkte bzw. Beweisangebote dafür, dass die Beklagte zu 1) und/oder zu 2) an den Vortagen ihrer Räum- und Streupflicht nicht nachgekommen sind (vgl. BGH vom 11.08.2009 - VI ZR 163/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht