Rechtsprechung
   BGH, 11.12.1973 - 1 StR 517/73   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1973,7909
BGH, 11.12.1973 - 1 StR 517/73 (https://dejure.org/1973,7909)
BGH, Entscheidung vom 11.12.1973 - 1 StR 517/73 (https://dejure.org/1973,7909)
BGH, Entscheidung vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73 (https://dejure.org/1973,7909)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1973,7909) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Handeln aus niedrigen Beweggründen bei Vorliegen eines bedingten Tötungsvorsatzes - Voraussetzungen des Handelns aus niedrigen Beweggründen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BGH, 16.09.1980 - 1 StR 468/80

    Kein Anspruch auf Übersetzung der schriftlichen Urteilsgründe - Mord aus

    Aus dem Zusammenhang der Urteilsgründe ergibt sich auch noch hinreichend deutlich, daß sich der Angeklagte im Zeitpunkt der Tatausführung der niedrigen Beweggründe seines Handelns bewußt war und die dabei auftretenden gefühlsmäßigen und triebhaften Regungen gedanklich beherrschen und willensmäßig steuern konnte (vgl. BGHSt 6, 329, 331; BGH, Urteil vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73 - bei Dallinger MDR 1974, 546; Urteil vom 21. Dezember 1976 - 1 StR 764/76 - bei Holtz MDR 1977, 460).
  • BGH, 16.12.1980 - 1 StR 680/80

    Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe

    Denn es lag nahe, daß der in seiner Hemmungsfähigkeit erheblich beeinträchtigte Angeklagte zwar möglicherweise sich der Umstände bewußt hätte werden können, die den Antrieb zur Tat als besonders verwerflich erscheinen ließen, daß er jedenfalls aber nicht in der Lage war, seine gefühlsmäßigen und triebhaften Regungen gedanklich zu erfassen und willensmäßig zu steuern (BGH, Urteile vom 26. Januar 1971 - 1 StR 204/70; vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73 bei Dallinger MDR 1974, 546; vom 22. Oktober 1974 - 5 StR 453/74 - vom 27. April 1976 - 1 StR 143/76; vom 21. Dezember 1976 -1 StR 764/76 - und vom 11. Dezember 1979 -1 StR 714/79).
  • BGH, 27.04.1976 - 1 StR 143/76

    Voraussetzungen des Vorliegens niedriger Beweggründe - Innere Erfordernisse des

    Soweit hierbei gefühlsmäßige und triebhafte Regungen in Betracht kommen, müssen diese vom Täter gedanklich beherrscht und willensmäßig gesteuert werden können (BGH, Urteile vom 3. Juli 1951 - 1 StR 267/51, vom 26. Januar 1971 - 1 StR 204/70 - und vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73).
  • BGH, 25.07.1978 - 5 StR 331/78

    Voraussetzungen an das innere Erfordernis des Handelns aus niedrigen Beweggründen

    Soweit hierbei gefühlsmäßige und triebhafte Regungen in Betracht kommen, müssen diese vom Täter gedanklich beherrscht und willensmäßig gesteuert werden können (BGH, Urteile vom 11. Dezember 1973 -1 StR 517/73 - bei Dallinger in MDR 1974, 546; vom 27. April 1976 -1 StR 143/76 - bei Holtz in MDR 1977, 637 und vom 8. Februar 1977 - 1 StR 836/76 - bei Holtz in MDR 1977, 460).
  • BGH, 24.08.1976 - 1 StR 380/76

    Ausnutzen der Arglosigkeit und Wehrlosigkeit eines Opfers als Merkmal der

    Denn die Jugendkammer hat nicht festgestellt, daß sich der Angeklagte im Augenblick der Tat der Beweggründe bewußt war, die nach ihrer Auffassung die Bewertung als niedrig rechtfertigte (BGHSt 6, 329, 331; BGH, Urteil vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73 - bei Dallinger MDR 1974, 546).
  • BGH, 15.05.1979 - 5 StR 222/79

    Zum Merkmal der niederen Beweggründe bei gefühlsmäßigen und triebhaften Regungen

    Soweit hierbei gefühlsmäßige und triebhafte Regungen in Betracht kommen, müssen diese vom Täter gedanklich beherrscht und willensmäßig gesteuert werden können (BGH, Urteile vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73 - bei Dallinger in MDR 1974, 546; vom 27. April 1976 - 1 StR 143/76 - bei Holtz in MDR 1977, 637; vom 8. Februar 1977 - 1 StR 836/76 - bei Holtz in MDR 1977, 460 und vom 21. Dezember 1976 - 3 StR 472/76 - bei Holtz in MDR 1978, 805).
  • BGH, 07.12.1976 - 1 StR 652/76

    Annahme eines Eventualvorsatzes, wenn dem Täter bewusst war, dass das zweijährige

    Soweit hierbei gefühlsmäßige und triebhafte Regungen in Betracht kommen, müssen diese vom Täter gedanklich beherrscht und willensmäßig gesteuert werden können (BGH, Urteile vom 3. Juli 1951 - 1 StR 267/51, vom 26. Januar 1971 - 1 StR 204/70, vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73 - und vom 27. April 1976 - 1 StR 143/76).
  • BGH, 05.03.1974 - 1 StR 20/74

    Anforderungen an die Annahme von niederen Beweggründen

    Im übrigen bestehen gegen die Annahme des Handelns aus niedrigen Beweggründen auch deshalb Bedenken, weil das Urteil nicht feststellt, daß der Angeklagte sich aller Umstände bewußt war, die den Antrieb zum Handeln zu einem besonders verwerflichen machten (vgl. BGH LH StGB § 211 Nr. 2; BGH, Urteile vom 3. November 1970 - 1 StR 488/70 - und vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73).
  • BGH, 04.09.1979 - 5 StR 474/79

    Niedriger Beweggrund aufgrund der Tötung wegen Ungehorsamkeit - Tat als Ergebnis

    Gefühlsmäßige und triebhafte Regungen vermögen das Merkmal "niedrige Beweggründe" nur dann zu erfüllen, wenn sie vom Täter gedanklich beherrscht und willensmäßig gesteuert werden können (BGH, Urteile vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73 - bei Dallinger in MDR 1974, 546; vom 27. April 1976 - 1 StR 143/76 bei Holtz in MDR 1977, 637; vom 8. Februar 1977 - 1 StR 836/76 - bei Holtz in MDR 1977, 460; vom 21. Dezember 1976 - 3 StR 472/76 - bei Holtz in MDR 1978, 805 und vom 25. Juli 1978 - 5 StR 331/78 - Beschluß vom 15. Mai 1979 - 5 StR 222/79 -).
  • BGH, 08.02.1977 - 1 StR 863/76

    Versuchter Totschlag durch gezielte Schläge auf den Kopf mit einem Gewehrkolben -

    Soweit hierbei gefühlsmäßige und triebhafte Regungen in Betracht kommen, müssen diese vom Täter gedanklich beherrscht und willensmäßig gesteuert werden können (BGH, Urteile vom 26. Januar 1971 - 1 StR 204/70, vom 11. Dezember 1973 - 1 StR 517/73 - und vom 27. April 1976 - 1 StR 143/76).
  • BGH, 17.05.1977 - 5 StR 157/77

    Versuchter Mord aus niedrigen Beweggründen als Rauschtat - Wut über die

  • BGH, 22.10.1975 - 3 StR 363/75

    Tötung aus niedrigen Beweggründen - Bedeutung der Beurteilung der Beweggründe

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht