Rechtsprechung
   BGH, 12.06.1956 - 1 StR 65/56   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1956,1684
BGH, 12.06.1956 - 1 StR 65/56 (https://dejure.org/1956,1684)
BGH, Entscheidung vom 12.06.1956 - 1 StR 65/56 (https://dejure.org/1956,1684)
BGH, Entscheidung vom 12. Juni 1956 - 1 StR 65/56 (https://dejure.org/1956,1684)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1956,1684) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BGH, 24.01.1961 - 1 StR 132/60

    Verpflichtung zur Konkursanmeldung bei Kenntnis der Überschuldung - Behebung der

    Da die Verschlechterung der ohne ständige Kreditausweitungen schon seit längerer Zeit nicht mehr zu wahrenden Liquidität der Firma durch den Hausbau von Anfang an offenbar war und es sich um einen jener Fälle handelt, bei denen sich der innere Tatbestand aus dem äußeren geradezu von selbst ergibt (vgl. u.a. BGH 1 StR 259/51 vom 30. Oktober 1951, 1 StR 370/55 vom 28. Februar 1956, 1 StR 65/56 vom 12. Juni 1956), möchte der Senat allerdings dazu neigen, die entsprechenden Darlegungen des angefochtenen Urteils nur als Hinweise zu werten, die das Landgericht zu seiner Überzeugungsbildung nicht nötig hatte, sondern nur erläuternd anführt, um darzutun, daß die angeblichen Hoffnungen des Angeklagten in der Tat ins Leere gingen.
  • BGH, 06.09.1957 - 1 StR 234/57

    Rechtsmittel

    Auf ihre Verletzung kann die Revision nicht gestützt werden ( BGH 1 StR 65/56 vom 12. Juni 1956).
  • BGH, 22.01.1976 - 4 StR 447/75

    Anforderungen an den inneren Tatbestand bei der Untreue

    Eine Ausnahme hiervon ist nur dann zulässig, wenn der äußere Tatbestand der Untreue so klar liegt, daß sich aus ihm der innere Tatbestand von selbst ergibt (vgl. BGH Urteil vom 12. Juni 1956 - 1 StR 65/56 - mit weiteren Nachweisen).
  • BGH, 23.11.1956 - 1 StR 362/56

    Rechtsmittel

    Darin liegt kein Rechtsfehler, auf den die Revision gestützt werden könnte (§ 267 Abs. 1 Satz 2 StPO; BGH 1 StR 65/56 vom 12. Juni 1956).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht