Rechtsprechung
   BGH, 12.11.1964 - VII ZR 114/62   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1964,4217
BGH, 12.11.1964 - VII ZR 114/62 (https://dejure.org/1964,4217)
BGH, Entscheidung vom 12.11.1964 - VII ZR 114/62 (https://dejure.org/1964,4217)
BGH, Entscheidung vom 12. November 1964 - VII ZR 114/62 (https://dejure.org/1964,4217)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1964,4217) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 08.10.1970 - VII ZR 12/70

    Ausreichende Bestimmung des Klageantrags - Teileinklagung eines einheitlichen

    Es ist daher gerechtfertigt, ihn wie einen Kaufmann zu behandeln (vgl. dazu u.a. BGHZ 11, 1, 3 [BGH 27.10.1953 - I ZR 3/52]; BGH VII ZR 114/62 vom 12. November 1964).
  • BGH, 10.01.1974 - VII ZR 127/72

    Anwendung des Grundsatzes von Treu und Glauben im Gesellschaftsrecht -

    Nach gefestigter Rechtsprechung ist innerhalb einer ständigen Geschäftsverbindung unter Kaufleuten das Schweigen auf Mitteilungen des Geschäftspartners, vor allem auf Rechnungen und Abrechnungen, je nach Lage des Einzelfalles nach Treu und Glauben als Zustimmung zu werten, da im kaufmännischen Verkehr ein allgemeines Bedürfnis besteht, den Umfang der gegenseitigen Verpflichtungen stets mit Sicherheit übersehen zu können (vgl. OGHZ 3, 226, 237; BGHZ 1, 353; BGH Urteil vom 29. September 1951 - II ZR 62/51 - = LM Art. 7 WG Nr. 1; Senatsurteil vom 12. November 1964 - VII ZR 114/62 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht