Rechtsprechung
   BGH, 12.11.2019 - 3 StR 436/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,46258
BGH, 12.11.2019 - 3 StR 436/19 (https://dejure.org/2019,46258)
BGH, Entscheidung vom 12.11.2019 - 3 StR 436/19 (https://dejure.org/2019,46258)
BGH, Entscheidung vom 12. November 2019 - 3 StR 436/19 (https://dejure.org/2019,46258)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,46258) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    StPO § 349 Abs. 2 ; StPO § 404 Abs. 2
    Revisionsrechtliche Überprüfung einer Verurteilung wegen u.a. räuberischer Erpressung, versuchter räuberischer Erpressung, vorsätzlicher Körperverletzung in drei Fällen; Bestimmung des Umfangs eines Schmerzensgeldanspruchs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 29.09.2020 - 3 StR 280/20
    Denn ein solcher bedarf einer - gegebenenfalls kurzen - Begründung mit Blick auf die Umstände des Einzelfalls, soweit sich das Feststellungsinteresse nicht ohne Weiteres aus dem Gesamtzusammenhang der Urteilsgründe ergibt (vgl. BGH, Beschluss vom 12. November 2019 - 3 StR 436/19, juris Rn. 4 mwN).
  • BGH, 20.10.2020 - 6 StR 318/20
    Die Revision des Angeklagten gegen das Urteil des Landgerichts Braunschweig vom 26. Mai 2020 wird als unbegründet verworfen; jedoch entfällt die Feststellung der Verpflichtung zum Ersatz der künftigen immateriellen Schäden der Adhäsionsklägerin; insoweit wird von einer Entscheidung abgesehen (siehe BGH, Beschluss vom 12. November 2019 - 3 StR 436/19; Urteil vom 10. Juli 2018 - VI ZR 259/15, NJW-RR 2018, 1426, 1427 mwN).
  • BGH, 26.08.2020 - 6 StR 246/20
    Die Revision des Angeklagten gegen das Urteil des Landgerichts Magdeburg vom 23. April 2020 wird als unbegründet verworfen; jedoch wird der Adhäsionsausspruch dahin klargestellt, dass die Feststellung der Ersatzpflicht des Angeklagten für künftige Schäden nur materielle, nicht dagegen immaterielle betrifft (siehe BGH, Beschluss vom 12. November 2019 - 3 StR 436/19; Urteil vom 10. Juli 2018 - VI ZR 259/15, NJW-RR 2018, 1426, 1427 mwN).
  • BGH, 15.07.2020 - 6 StR 119/20
    Die Revision des Angeklagten gegen das vorbezeichnete Urteil wird als unbegründet verworfen; der Adhäsionsausspruch wird jedoch aus den in der Antragsschrift des Generalbundesanwalts genannten Gründen dahin geändert, dass Zinsen betreffend die Nebenklägerin L. erst ab dem 15. August 2019 und betreffend die Nebenklägerin K. erst ab dem 10. September 2019 zu zahlen sind; außerdem entfällt die Feststellung der Verpflichtung zum Ersatz der künftigen immateriellen Schäden der Nebenklägerinnen; insoweit wird von einer Entscheidung abgesehen (siehe BGH, Beschluss vom 12. November 2019 - 3 StR 436/19; Urteil vom 10. Juli 2018 - VI ZR 259/15, NJW-RR 2018, 1426, 1427 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht