Rechtsprechung
   BGH, 13.03.2018 - VI ZR 151/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,11720
BGH, 13.03.2018 - VI ZR 151/17 (https://dejure.org/2018,11720)
BGH, Entscheidung vom 13.03.2018 - VI ZR 151/17 (https://dejure.org/2018,11720)
BGH, Entscheidung vom 13. März 2018 - VI ZR 151/17 (https://dejure.org/2018,11720)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,11720) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 78 Abs 1 Alt 2 VVG, § 78 Abs 2 VVG, § 86 Abs 1 VVG

  • Wolters Kluwer

    Innenausgleich zwischen den Haftpflichtversicherern bei mehrfacher Haftpflichtversicherung des identischen Interesses gegen die identische Gefahr; Mehrfachversicherung nur für eine Schnittmenge bestimmter Tätigkeiten (hier: ambulante Vorbereitungsmaßnahmen eines Arztes ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Innenausgleich zwischen den Haftpflichtversicherern bei mehrfacher Haftpflichtversicherung des identischen Interesses gegen die identische Gefahr; Mehrfachversicherung nur für eine Schnittmenge bestimmter Tätigkeiten (hier: ambulante Vorbereitungsmaßnahmen eines Arztes ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Innenausgleich zwischen Haftpflichtversicherern bei Mehrfachversicherung aufgrund Teilidentität von Interesse und Gefahr

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Innenausgleich zwischen Haftpflichtversicherern bei Mehrfachversicherung von teilidentischem Interesse und Gefahr

  • hoffmann-christlein.de (Kurzinformation)

    Versicherungsrecht: Mehrfache Haftpflichtversicherung ohne Übergang von Ersatzansprüchen

  • ecovis.com (Kurzinformation)

    Wer haftet bei zwei Haftpflichtversicherungen?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 2120
  • MDR 2018, 797
  • VersR 2018, 726
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 17.12.2019 - 8 U 73/18

    Ausgleichspflicht zwischen Versicherungen von Belegarzt und Hebamme bei doppelt

    Damit ist der Beklagten für den Fall der Verletzung ihrer Pflichten als Hebamme Haftpflichtschutz gegen Ansprüche von Patienten aus einer zivilrechtlichen Haftung zugesagt, ohne dass ein Rückgriff vorbehalten wäre (für eine vergleichbare Fallkonstellation so auch BGH, Urteil vom 13.03.2018 - VI ZR 151/17 -, NJW 2018, 2120, 2121).

    Denn „Dritter“ kann nur sein, wer nicht Versicherungsnehmer oder - wie die Beklagte durch Erstreckung des Versicherungsschutzes - versicherte Person ist (vgl. BGH, Urteil vom 13.03.2018 - VI ZR 151/17 -, NJW 2018, 2120, 2121 f.; Bergmann, in: Ratzel u. a. (Hrsg.), Medizinrecht heute, Festschrift 20 Jahre Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein, 2018, S. 125, 132 f.).

    Ist das identische Interesse gegen die identische Gefahr, wie hier, mehrfach haftpflichtversichert, liegt ein Fall des § 59 Abs. 1 Alt. 2 VVG a. F. bzw. § 78 Abs. 1 Alt. 2 VVG n. F. vor, der zu einem Innenausgleich zwischen den Haftpflichtversicherern führt (vgl. etwa BGH, Urteil vom 13.03.2018 - VI ZR 151/17 -, NJW 2018, 2120, 2122; s. auch BGH, Urteil vom 23.11.1988 - IV a ZR 143/87 -, NJW-RR 1989, 922, 923).

    Es besteht also ein Vorrang eines Innenausgleichsanspruchs zwischen den beteiligten Versicherern gemäß § 59 Abs. 1 Alt. 2 VVG a. F. bzw. § 78 Abs. 1 Alt. 2 VVG n. F. vor einem Regress nach § 67 Abs. 1 VVG a. F. bzw. § 86 Abs. 1 Satz 1 VVG n. F. (s. Bergmann, MedR 2018, 884, 885; Brambach, in: Rüffer/Halbach/Schimikowski (Hrsg.), Versicherungsvertragsgesetz, 4. Aufl. 2019, § 78, Rdnr. 29; Car, in: Marlow/Spuhl (Hrsg.), BeckOK VVG, 6. Edition, Stand: 15.10.2019, § 78 VVG, Rdnr. 45; Kreße, in: Gsell/Krüger/Lorenz/Reymann (Hrsg.), beck-online.Grosskommentar, Stand: 01.12.2019, § 421, Rdnr. 55.15).

    Passivlegitimiert für den von der Klägerin begehrten Gesamtschuldnerausgleich wäre damit insoweit allein die D Versicherung AG (§ 59 Abs. 1 und Abs. 2 VVG a. F. bzw. § 78 Abs. 1 Alt. 2 VVG, § 78 Abs. 2 Satz 1 VVG n. F.; vgl. BGH, Urteil vom 13.03.2018 - VI ZR 151/17 -, NJW 2018, 2120, 2122; Bergmann, in: Ratzel u. a. (Hrsg.), Medizinrecht heute, Festschrift 20 Jahre Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein, 2018, S. 125, 133).

    Die rechtlichen Fragen sind in der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (vgl. insbesondere BGH, Urteil vom 13.03.2018 - VI ZR 151/17 -, NJW 2018, 2120) geklärt.

  • OLG München, 17.06.2020 - 10 U 6240/19

    Ausgleichsanspruch - Mehrfachversicherung von Zugfahrzeug und Anhänger

    Grundsätzlich ist § 78 VVG auf den vorliegenden Fall anwendbar, weil es sich bei unterschiedlicher Versicherung von Zugfahrzeug und Anhänger um eine Mehrfachversicherung handelt (vgl. BGH Urt. vom 04.07.2018 - IV ZR 121/17; BGH NJW 2011, 447), da das identische Interesse gegen die identische Gefahr mehrfach haftpflichtversichert ist (vgl. BGH VersR 2018, 726) und § 78 VVG für das gesamte Schadensversicherungsrecht, also auch das Haftpflichtversicherungsrecht gilt (vgl. Prölss/Martin/Armbrüster, VVG, 30. Aufl. 2018, § 78 VVG Rd. 2 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht