Rechtsprechung
   BGH, 13.03.2019 - 1 StR 520/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,13341
BGH, 13.03.2019 - 1 StR 520/18 (https://dejure.org/2019,13341)
BGH, Entscheidung vom 13.03.2019 - 1 StR 520/18 (https://dejure.org/2019,13341)
BGH, Entscheidung vom 13. März 2019 - 1 StR 520/18 (https://dejure.org/2019,13341)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,13341) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • HRR Strafrecht

    § 370 Abs. 1 Nr. 2 AO; § 15 StGB; § 261 StPO; § 267 Abs. 1 Satz 1 StPO
    Körperschaftsteuerhinterziehung und Gewerbesteuerhinterziehung durch Unterlassen (Vorsatz: erforderliche Kenntnis des Steueranspruchs insbesondere bei Indizien gegen eine zur Steuerbarkeit führende Geschäftsführung/Betriebsstätte im Inland; erforderliche tatrichterliche ...

  • IWW

    § 10 AO, § ... 1 Abs. 1 Nr. 1 KStG, § 12 Satz 2 Nr. 1 AO, § 206a Abs. 1 StPO, § 78 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3 Nr. 4, Abs. 4, § 78a Satz 1, § 78b Abs. 4, § 78c Abs. 3 StGB, § 370 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 4 Satz 1 Halbsatz 2, §§ 168, 150 Abs. 1 Satz 3, § 149 Abs. 2 Satz 1 aF AO, § 78b Abs. 3 StGB, § 78c Abs. 1 Satz 1 Nr. 5, 6 StGB, § 78b Abs. 4 StGB, § 267 Abs. 1 Satz 2 StPO, § 1 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 KStG, §§ 34 f. AO, § 370 Abs. 1 Nr. 2 AO, § 4 Abs. 1 Satz 1, § 5 Abs. 1 Satz 1 EStG, § 15 StGB, § 16 Abs. 1 Satz 1 StGB, § 2 Abs. 1, Abs. 2 Satz 1 GewStG, § 2 Abs. 1 Satz 1 GewStG, § 2 Abs. 1 Satz 3 GewStG, § 2 Abs. 2 Satz 1 GewStG, § 9 Nr. 3 Satz 1 GewStG, § 25 Abs. 3 Satz 1, Abs. 1 EStG, § 353 Abs. 1 StPO, § 8 AO, § 1 Abs. 1 Satz 1 EStG, § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4, §§ 19, 11 Abs. 1 Satz 1 EStG

  • openjur.de
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2019, 214
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 01.09.2020 - 1 StR 205/20
    Im Übrigen fehlt es in der Beweiswürdigung zwar an einer verständlichen geschlossenen Darstellung des Einlassungsverhaltens der Angeklagten in der Hauptverhandlung (vgl. BGH, Beschlüsse vom 11. März 2020 - 2 StR 380/19 Rn. 6; vom 12. Februar 2020 - 1 StR 518/19 Rn. 3 f.; vom 13. März 2019 - 1 StR 520/18 Rn. 10 und vom 30. Dezember 2014 - 2 StR 403/14, BGHR StPO § 267 Abs. 1 Satz 2 Einlassung 2 Rn. 2 f.).
  • BGH, 18.08.2020 - 1 StR 296/19
    Nimmt der Steuerpflichtige irrtümlich an, ein Steueranspruch sei nicht entstanden, liegt nach der Rechtsprechung ein Tatbestandsirrtum vor, der den Vorsatz ausschließt (§ 16 Abs. 1 Satz 1 StGB; vgl. BGH, Urteile vom 13. November 1953 - 5 StR 342/53, BGHSt 5, 90, 91 f.; vom 8. September 2011 - 1 StR 38/11 Rn. 21 f. und vom 24. Januar 2018 - 1 StR 331/17 Rn. 14; Beschlüsse vom 19. Mai 1989 - 3 StR 590/88 Rn. 9; vom 24. Oktober 1990 - 3 StR 16/90 Rn. 7 und vom 13. März 2019 - 1 StR 520/18 Rn. 18).
  • LG Köln, 11.06.2019 - 109 KLs 3/18

    Vorsätzliche Verkürzung der Einkommensteuer durch die Nichtangabe der Einkünfte

    Die Notwendigkeit, den Haupttätern die Einkünfte auf den Gesellschaftskonten gemäß § 42 AO zuzurechnen, entfällt auch nicht aufgrund einer eigenen inländischen Steuerpflicht der Panama- und Liberia-Gesellschaften gemäß § 1 Abs. 2 KStG (vgl. BFH Urt. v. 19.03.2002 - I R 15/01, DStRE 2003, 346, sowie BGH Beschl. v. 13.03.2019 - 1 StR 520/18, NStZ-RR 2019, 214, 215).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht