Rechtsprechung
   BGH, 13.05.2015 - 3 StR 460/14   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • HRR Strafrecht

    § 211 StGB
    Mord; Heimtücke (Arglosigkeit; Zeitpunkt; Beginn des ersten mit Tötungsvorsatz geführten Angriffs; zäsurloser Übergang eines nur mit Körperverletzung geführten Angriffs in die Tötungshandlung); niedrige Beweggründe

  • lexetius.com
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 211 Abs 2 StGB, § 473 Abs 1 S 1 StPO
    Heimtückemord: Angriff zunächst nur mit Körperverletzungsvorsatz; Erstattung der notwendigen Auslagen bei erfolglos eingelegtem Rechtsmittel durch den Angeklagten und den Nebenkläger

  • Jurion

    Mordmerkmal der Heimtücke als Ausnutzen der Arglosigkeit und Wehrlosigkeit des Tatopfers i.R.d. Angriffs mit Tötungsvorsatz

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Mordmerkmal der Heimtücke als Ausnutzen der Arglosigkeit und Wehrlosigkeit des Tatopfers i.R.d. Angriffs mit Tötungsvorsatz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Heimtücke - und die vorausgegangenen Schläge

  • spiegel.de (Pressemeldung, 13.05.2015)

    Mordfall auf Juist: Verurteilung wegen Totschlags bestätigt

  • spiegel.de (Pressebericht, 13.05.2015)

    Urteil zu auf Juist getöteter Studentin: "Wir sind maßlos enttäuscht"


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • spiegel.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 25.07.2014)

    Familie einer getöteten Studentin: Kämpfen für Alexandra

  • kreiszeitung.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 19.03.2015)

    Tod von Studentin auf Juist: Mordmerkmale nicht genügend geprüft?

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BGH, 06.04.2017 - AK 14/17  

    Untersuchungshaft - länger als 6 Monate

    Beweggründe sind niedrig, wenn sie nach allgemeiner sittlicher Anschauung auf tiefster Stufe stehen und deshalb besonders verachtenswert sind (st. Rspr.; vgl. etwa BGH, Urteil vom 13. Mai 2015 - 3 StR 460/14, NStZ-RR 2015, 308, 309).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht