Rechtsprechung
   BGH, 13.11.1952 - 3 StR 908/51   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1952,834
BGH, 13.11.1952 - 3 StR 908/51 (https://dejure.org/1952,834)
BGH, Entscheidung vom 13.11.1952 - 3 StR 908/51 (https://dejure.org/1952,834)
BGH, Entscheidung vom 13. November 1952 - 3 StR 908/51 (https://dejure.org/1952,834)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1952,834) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 05.07.1955 - 1 StR 195/55
    Die Zuziehung sachverständiger Personen mit besonderen Kenntnissen in der Seelenkunde ist auch hier nur dann geboten, wenn ein jugendlicher Zeuge aus dem gewöhnlichen Erscheinungsbild des Kindes oder Jugendalters hervorstechende Züge oder Eigentümlichkeiten aufweist (BGH a.a.O.; BGH 3 StR 908/51 vom 13. November 1952).
  • BGH, 28.11.1958 - 5 StR 379/58

    Rechtsmittel

    Auch andere Senate des Bundesgerichtshofs haben im Grundsätzlichen ähnlich entschieden (vgl. u.a. BGHSt 3, 52; 3 StR 908/51 vom 13. November 1952).
  • BGH, 29.03.1955 - 1 StR 3/55

    Rechtsmittel

    Das gilt sogar bei jugendlichen Zeugen - obwohl diese, wenigstens bei der Schilderung geschlechtlicher Vorgänge, zu Selbsttäuschungen oder sonstigen mehr oder minder unbewussten Unwahrheiten neigen als erwachsene Zeugen - es sei denn, dass besondere, aus dem normalen Erscheinungsbild des Jugendalters hervorstechende Züge und Eigentümlichkeiten zu besonderer Vorsicht mahnen (u.a. BGHSt 3, 52, BGH 3 StR 908/51 vom 13. November 1952).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht