Rechtsprechung
   BGH, 13.12.2018 - IX ZR 216/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,45952
BGH, 13.12.2018 - IX ZR 216/17 (https://dejure.org/2018,45952)
BGH, Entscheidung vom 13.12.2018 - IX ZR 216/17 (https://dejure.org/2018,45952)
BGH, Entscheidung vom 13. Dezember 2018 - IX ZR 216/17 (https://dejure.org/2018,45952)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,45952) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • Burhoff online

    Pflichtverteidiger, Vergütungsvereinbarung, Hinweispflicht

  • IWW

    § 3a Abs. 1 RVG, § ... 814 BGB, §§ 3a, 4a RVG, §§ 119 ff BGB, § 138 BGB, § 311 Abs. 2, § 280 Abs. 1 BGB, § 3a Abs. 3 RVG, § 140 StPO, § 52 Abs. 2 Satz 1 RVG, § 105 Abs. 1, § 117 Abs. 1, §§ 125, 134, 138, 142 Abs. 1 BGB, § 3a Abs. 1 Satz 3 RVG, § 138 Abs. 1 BGB, §§ 3 ff RVG, § 311 Abs. 2 BGB, §§ 48, 49 BRAO, § 140 Abs. 2 StPO, Art. 3 Abs. 1 GG, § 142 Abs. 1 StPO, § 242 BGB, § 140 Abs. 1 StPO, § 563 Abs. 1 ZPO, § 49 BRAO, § 48 Abs. 2 BRAO

  • openjur.de

    § 280 Abs. 1 BGB; §§ 48, 49 BRAO

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 280 Abs 1 BGB, § 311 Abs 2 BGB, § 48 BRAO, § 49 BRAO, § 140 Abs 1 StPO
    Rechtsanwaltshaftung: Hinweispflichten des zum Pflichtverteidiger bestellten Anwalts vor Abschluss einer Vergütungsvereinbarung

  • Wolters Kluwer
  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Verpflichtung eines zum Pflichtverteidiger bestellten Anwalts, vor Abschluss einer Vergütungsvereinbarung den Mandanten darauf hinzuweisen, dass er auch ohne Honorarvereinbarung zu weiterer Verteidigung verpflichtet ist

  • Anwaltsblatt

    § 280 BGB, § 311 BGB, § 48 BRAO, § 49 BRAO
    Honorarvereinbarung: Aufklärungspflichten des Pflichtverteidigers

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 280 Abs. 1 ; BRAO § 48 ; BRAO §49

  • rechtsportal.de

    Einhaltung der formalen Anforderungen des § 3a Abs. 1 RVG im Rahmen einer Honorarvereinbarung; Informationspflichten eines zum Pflichtverteidiger bestellten Anwalt vor Abschluss einer Vergütungsvereinbarung; Verpflichtung zur weiteren Verteidigung des Mandanten auch ohne ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Culpa in contrahendo und Vergütungsvereinbarung

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Anwälte dürfen Geld fordern, Mandanten müssen aber nicht zahlen

  • lto.de (Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht in Honorarvereinbarungen: Pflichtverteidiger müssen auf Pflicht zur Verteidigung hinweisen

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht eines Pflichtverteidigers über Verteidigung ohne Abschluss einer Honorarvereinbarung

  • Anwaltsblatt (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    § 280 BGB, § 311 BGB, § 48 BRAO, § 49 BRAO
    Honorarvereinbarung: Aufklärungspflichten des Pflichtverteidigers

Besprechungen u.ä. (3)

  • Burhoff online Blog (Entscheidungsbesprechung)

    Vergütungsvereinbarung des Pflichtverteidigers: Neue Hinweispflicht

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    §§ 138, 280, 311, 241 BGB; § 3 a RVG; §§ 48, 49 BRAO
    Rückforderung überhöhten Honorars vom Pflichtverteidiger

  • Anwaltsblatt (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    § 280 BGB, § 311 BGB, § 48 BRAO, § 49 BRAO
    Honorarvereinbarung: Aufklärungspflichten des Pflichtverteidigers

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2019, 676
  • MDR 2019, 254
  • StV 2019, 188
  • VersR 2019, 944
  • WM 2019, 725
  • AnwBl 2019, 167
  • AnwBl Online 2019, 235
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Stuttgart, 17.09.2019 - 6 U 110/18

    Bereitstellung; Darlehen; Leistung; Wertersatz

    Auch insoweit ist der für die tatsächlichen Voraussetzungen der Sittenwidrigkeit beweisbelastete Kläger (vgl. zur Beweislast BGH, Urteil vom 13.12.2018 - IX ZR 216/17, NJW 2019, 676 , Rn. 11) beweisfällig geblieben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht