Rechtsprechung
   BGH, 14.04.2011 - III ZR 30/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,2698
BGH, 14.04.2011 - III ZR 30/10 (https://dejure.org/2011,2698)
BGH, Entscheidung vom 14.04.2011 - III ZR 30/10 (https://dejure.org/2011,2698)
BGH, Entscheidung vom 14. April 2011 - III ZR 30/10 (https://dejure.org/2011,2698)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2698) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • bundesgerichtshof.de PDF

    Bergfreie Bodenschätze

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 14 GG, § 3 Abs 2 S 2 BBergG, § 124 Abs 4 BBergG, § 8 Abs 2 Nr 1 EnteigG TH
    Enteignungsentschädigung: Bodenschätze in den für den Bau einer Bundesautobahn benötigten Grundstücken - Bergfreie Bodenschätze

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Eine Enteignungsentschädigung bemisst sich nach dem Verkehrswert der Grundstücke bei Vorliegen bergfreier Bodenschätze in den zum Neubau einer Bundesautobahn benötigten Grundstücken

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Entschädigung für bergfreie Bodenschätze in zum Bau von Autobahnen benötigten Grundstücken; Bundesautobahn; Enteignung; Kalksteinvorkommen; Mineralien; Entwertung von Bergbaurechten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Benessung der Enteignungsentschädigung nach dem Verkehrswert der Grundstücke bei Vorliegen bergfreier Bodenschätze in den zum Neubau einer Bundesautobahn benötigten Grundstücken

  • datenbank.nwb.de

    Enteignungsentschädigung: Bodenschätze in den für den Bau einer Bundesautobahn benötigten Grundstücken - Bergfreie Bodenschätze

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Entschädigungsanspruch für Bauland (bergfreie Bodenschätze)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Entschädigung für bergfreie Bodenschätze

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Enteignungsentschädigung bei hoheitlichem Entzug von Bodenschätzen zugunsten öffentlicher Verkehrsanlagen - Zur Eigentumsdogmatik des BGH -" von Prof. Dr. Gunther Kühne, LL.M. (Columbia), original erschienen in: DVBl 2012, 661 - 666.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 189, 231
  • MDR 2011, 720
  • NVwZ 2011, 1081
  • DÖV 2012, 124
  • BauR 2011, 1478
  • ZfBR 2011, 698 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BVerwG, 10.02.2016 - 9 A 1.15

    Bundesfernstraße; Bundesstraße; Verkehrsanlage; Verkehrsweg; Gewinnungsbetrieb;

    Das gilt auch dann, wenn die Gewinnung von Bodenschätzen im gesamten Abbaufeld gänzlich unterbleiben muss (wie BGH, Urteil vom 14. April 2011 - III ZR 30/10 - BGHZ 189, 231).

    Dies verstößt auch dann nicht gegen die Eigentumsgarantie des Art. 14 Abs. 1 Satz 1 GG, wenn infolge des Vorrangs der öffentlichen Verkehrsanlage die Gewinnung von Bodenschätzen im gesamten Abbaufeld - und sei es aus wirtschaftlichen Gründen - gänzlich unterbleiben muss (BGH, Urteil vom 14. April 2011 - III ZR 30/10 - BGHZ 189, 231 Rn. 21; noch offen gelassen in BVerwG, Urteil vom 26. März 1998 - 4 A 2.97 - BVerwGE 106, 290 ).

    Aufgrund vielfacher bergrechtlicher Einschränkungen kann der Bergwerkseigentümer von vornherein nicht darauf vertrauen, dass er die von seiner Gewinnungsberechtigung erfassten Bodenschätze im gesamten zugeteilten Feld oder auch überhaupt gewinnen kann (BVerwG, Urteil vom 26. März 1998 - 4 A 2.97 - BVerwGE 106, 290 ; Beschlüsse vom 14. Mai 1998 - 4 VR 1.98 - ZfB 1998, 134 und vom 30. Juli 1998 - 4 A 1.98 - Buchholz 407.4 § 17 FStrG Nr. 140 S. 282; BGH, Urteil vom 14. April 2011 - III ZR 30/10 - BGHZ 189, 231 Rn. 20 f.).

    Darüber hinaus hat der Bundesgerichtshof in diesem sowie in dem bereits zitierten weiteren Urteil vom selben Tag - III ZR 30/10 - (BGHZ 189, 231 Rn. 17 ff.) entschieden, dass ein Entschädigungsanspruch nur hinsichtlich grundeigener, nicht jedoch bergfreier Bodenschätze besteht.

  • BGH, 31.01.2019 - III ZR 186/17

    Enteignungsentschädigung wegen vorläufigen Besitzentzugs an landwirtschaftlichen

    Rechtlich nicht gesicherte Chancen, Aussichten oder wirtschaftliche Interessen können dabei keine Berücksichtigung finden (st. Rspr., s. nur Senatsurteile vom 29. November 1965 aaO S. 497; vom 18. September 1986 - III ZR 83/85, BGHZ 98, 341, 351 f sowie vom 14. April 2011 - III ZR 30/10, BGHZ 189, 231 Rn. 35 m.w.N.).
  • BVerwG, 25.10.2018 - 4 C 9.17

    Abweichungskompetenz der Länder; Angemessenheit der Entschädigung;

    Auf das vom Beklagten in Bezug genommene Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 10. Februar 2016 - 9 A 1.15 - (BVerwGE 154, 153; siehe auch BVerwG, Urteil vom 26. März 1998 - 4 A 2.97 - BVerwGE 106, 290 sowie BGH, Urteil vom 14. April 2011 - III ZR 30/10 - BGHZ 189, 231 Rn. 29 m.w.N.) lässt sich diese Auffassung nicht stützen.
  • BVerfG, 21.12.2011 - 1 BvR 1499/11

    Enteignungsentschädigung bei Wegfall der Möglichkeit, bergfreie Bodenschätze

    gegen a) das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 14. April 2011 - III ZR 30/10 -, b) das Urteil des Thüringer Oberlandesgerichts vom 27. Januar 2010 - BI U 203/09 -, c) das Urteil des Landgerichts Meiningen vom 18. Febraur 2009 - BLK O 7/08 (7) -.
  • OLG München, 17.09.2015 - 1 U 1041/14

    Entschädigung wegen rechtswidrigen Widerrufs einer erteilten Sendelizenz

    Der BGH hat in der Vergangenheit einen enteignungsgleichen Eingriff bei Entzug einer behördlichen Gestattung teils verneint (so z. B. BGHZ 198, 364, 371 für eine Taxikonzession; vgl. auch BGHZ 189, 231 ff: bergrechtliches Gewinnungsrecht), teils aber auch bejaht (BGHZ 81, 21, 33 ff: zur kassenärztlichen Zulassung; BGHZ 167, 1 ff: unentgeltliche Nutzung von Telekommunikationswegen - nachfolgend kritisch BVerfG vom 28.07.2010, 1 BvR 2133/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht