Rechtsprechung
   BGH, 14.06.1960 - VI ZR 81/59   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1960,5195
BGH, 14.06.1960 - VI ZR 81/59 (https://dejure.org/1960,5195)
BGH, Entscheidung vom 14.06.1960 - VI ZR 81/59 (https://dejure.org/1960,5195)
BGH, Entscheidung vom 14. Juni 1960 - VI ZR 81/59 (https://dejure.org/1960,5195)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1960,5195) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • FamRZ 1961, 261
  • VersR 1960, 990
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BGH, 24.06.2014 - VI ZR 315/13

    Internationale Zuständigkeit bei Ansprüchen gegen Organ einer schweizer

    b) Zwar findet grundsätzlich für alle Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer deliktischen Haftung - hier die Haftung der Beklagten nach § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. § 32 Abs. 1 Satz 1 KWG - das Deliktsstatut und damit deutsches Recht Anwendung (so bereits Senatsurteil vom 14. Juni 1960 - VI ZR 81/59, VersR 1960, 990, 991).
  • BGH, 11.06.1986 - VIII ZR 153/85

    Import und Export von Kunststoffen - Schadensersatz wegen der Verletzung

    Ebenso wie nach § 549 ZPO die Auslegung des Rechts der DDR nicht von dem Revisionsgericht nachprüfbar ist (BGH Urteile vom 21. November 1953 - VI ZR 21/52 = LM ZPO § 549 Nr. 23 undvom 14. Juni 1960 - VI ZR 81/59 = FamRZ 1961, 261 unter 3 m.Nachw.; Baumbach/Lauterbach/Albers, ZPO, 44. Aufl., § 549 Anm. 2 B; Stein/Jonas/Grunsky, ZPO, 20. Aufl., § 549 Rdn. 61), muß dies auch für Allgemeine Geschäftsbedingungen eines Betriebes gelten, dessen Sitz sich in der DDR befindet.
  • BGH, 24.06.2014 - VI ZR 347/12

    Internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte: Schadensersatzanspruch eines

    b) Zwar findet grundsätzlich für alle Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer deliktischen Haftung - hier die Haftung der Beklagten nach § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. § 32 Abs. 1 Satz 1 KWG - das Deliktsstatut und damit deutsches Recht Anwendung (so bereits Senatsurteil vom 14. Juni 1960 - VI ZR 81/59, VersR 1960, 990, 991).
  • OLG Stuttgart, 21.10.2009 - 3 U 86/09

    Schadenersatz- und Schmerzensgeldanspruch auf Grund eines Verkehrsunfalls:

    Es beherrscht Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer unerlaubten Handlung (BGH VersR 1960, 990, 991; Junker in Münchener Kommentar, 4. Aufl. 2006, RN 199 zu Art. 40 EGBGB).
  • OLG Stuttgart, 07.01.2008 - 5 U 161/07

    Unerlaubte Handlung: Verletzung eines Beifahrers bei einem vom Fahrer

    Es beherrscht Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer unerlaubten Handlung (BGH VersR 1960, 990, 991; Junker in Münchener Kommentar, 4. Aufl., RN 199 zu Art. 40 EGBGB).
  • BGH, 23.11.1971 - VI ZR 97/70

    Anwendung deutschen Rechts bei einem Verkehrsunfall unter Ausländern

    Andererseits ist für die familienrechtliche Frage, ob und in welchem Umfang der Ehefrau durch den Unfall Unterhaltsansprüche gegen ihren Mann entgangen sind, das Heimatrecht der Witwe maßgebend (vgl. die Urteile des BGH vom 14. Juni 1960 - VI ZR 81/59 - VersR 1960, 990 undvom 9. November 1965 - VI ZR 260/63 - VersR 1966, 283).
  • BGH, 27.04.1976 - VI ZR 264/74

    Erfüllung des Tatbestandes der nach dem Recht des Tatortes maßgeblichen

    Die Vortrage, ob dem Kläger ein solcher Unterhaltsanspruch gegen seine Ehefrau zustand, beurteilt sich - wovon das Berufungsgericht zutreffend ausgeht - gemäß der aus Art. 14 EGBGB abzuleitenden allseitigen Kollisionsnorm nach dem an die Staatsangehörigkeit beider Ehegatten anzuknüpfenden Heimatrecht, somit nach österreichischem Recht (Senatsurteile v. 14. Juni 1960 - VI ZR 81/59 = VersR 1960, 990 = FamRZ 1961, 261; v. 9. November 1965 - VI ZR 260/63 = VersR 1966, 283 = FamRZ 1966, 28; v. 22. September 1967 - VI ZR 30/66 = VersR 1967, 1154; Soergel/Kegel, BGB 10. Aufl. Art. 12 EGBGB Rdz. 63); denn zu den "persönlichen Rechtsbeziehungen" i.S. von Art. 14. EGBGB gehört auch die Pflicht der Ehefrau zur Haushaltsführung.
  • BGH, 24.06.1969 - VI ZR 80/67

    Zumutbarkeit der Bezifferung einer Leistungsklage bei Flugzeugabsturz unter

    Erst die Frage, ob und in welchem Umfang den hier klagenden Hinterbliebenen ein Recht auf Unterhalt entzogen worden ist, ist nach dem Heimatrecht der Hinterbliebenen, hier also nach dem niederländischen Wetboek zu beurteilen (vgl. Senatsurteil vom 14. Juni 1960 - VI ZR 81/59 - VersR 1960, 990).
  • BGH, 24.06.1969 - VI ZR 47/67

    Zumutbarkeit der Bezifferung einer Leistungsklage bei einem Flugzeugabsturz unter

    Erst die Frage, ob und in welchem Umfang den hier klagenden Hinterbliebenen ein Recht auf Unterhalt entzogen worden ist, ist nach dem Heimatrecht der Hinterbliebenen, hier also nach dem Schweizer Zivilgesetzbuch zu beurteilen (vgl. Senatsurteil vom 14. Juni 1960 - VI ZR 81/59 - VersR 1960, 990).
  • BGH, 24.06.1969 - VI ZR 75/67

    Zumutbarkeit der Bezifferung einer Leistungsklage bei Flugzeugabsturz unter

    Erst die Frage, ob und in welchem Umfang den hier klagenden Hinterbliebenen ein Recht auf Unterhalt entzogen worden ist, ist nach dem Heimatrecht der Hinterbliebenen, hier also nach dem niederländischen Wetboek zu beurteilen (vgl. Senatsurteil vom 14. Juni 1960 - VI ZR 81/59 - VersR 1960, 990).
  • BGH, 24.06.1969 - VI ZR 74/67

    Zumutbarkeit der Bezifferung einer Leistungsklage bei Flugzeugabsturz unter

  • BGH, 24.06.1969 - VI ZR 76/67

    Zumutbarkeit der Bezifferung einer Leistungsklage bei Flugzeugabsturz unter

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht