Rechtsprechung
   BGH, 14.06.2016 - VI ZR 346/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,17239
BGH, 14.06.2016 - VI ZR 346/15 (https://dejure.org/2016,17239)
BGH, Entscheidung vom 14.06.2016 - VI ZR 346/15 (https://dejure.org/2016,17239)
BGH, Entscheidung vom 14. Juni 2016 - VI ZR 346/15 (https://dejure.org/2016,17239)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,17239) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • IWW

    § 544 Abs. 7 ZPO, Art. ... 103 Abs. 1 GG, § 826 BGB, § 36 WpHG, § 376 ZPO, § 376 Abs. 1 ZPO, § 4 Abs. 3 des Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetzes (FinDAG), § 35 Abs. 1 WpHG, § 44 Abs. 1 KWG, § 8 Abs. 1 WpHG, § 9 Abs. 1 KWG, § 54 Abs. 1 StPO, § 54 StPO, § 11 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe c StGB, § 8 Abs. 1 Satz 1 WpHG, § 9 Abs. 1 Satz 1 KWG, § 4 Abs. 3 FinDAG, § 8 WpHG, § 9 KWG, § 37 Abs. 3 bis 5 BeamtStG, § 383 Abs. 1 Nr. 6, Abs. 3 ZPO, § 383 Abs. 1 Nr. 6 ZPO, § 386 Abs. 3 ZPO, § 383 Abs. 3 ZPO, § 383 Abs. 1 Nr. 4 bis 6 ZPO, § 43 Abs. 1 Satz 1 WPO, § 8 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1 WpHG, § 9 Abs. 1 Satz 4 Nr. 1 KWG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 376 Abs 1 ZPO, § 383 Abs 1 Nr 6 ZPO, § 9 Abs 1 KredWG, § 8 Abs 1 S 1 WpHG, § 4 Abs 3 FinDAG
    Vernehmung von durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht beauftragte Wirtschaftsprüfer: Pflicht zur Amtsverschwiegenheit; Zeugnisverweigerungsrecht

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Erfolgsaussichten einer Nichtzulassungsbeschwerde bei Geltendmachung einer Verletzung rechtlichen Gehörs wegen Nichtvernehmung wichtiger Zeugen aufgrund einer vermuteten Verschwiegenheitspflicht; Anwendbarkeit des § 376 ZPO bei Beurteilung der amtlichen Verschwiegenheitspflicht von Wirtschaftsprüfern im Dienste der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht; Grundsätze zur Annahme der Schadenersatzpflicht eines Anlageberaters wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung i.R. einer anleger- und objektwidrigen Empfehlung nach der Rspr. des BGH

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erfolgsaussichten einer Nichtzulassungsbeschwerde bei Geltendmachung einer Verletzung rechtlichen Gehörs wegen Nichtvernehmung wichtiger Zeugen aufgrund einer vermuteten Verschwiegenheitspflicht; Anwendbarkeit des § 376 ZPO bei Beurteilung der amtlichen Verschwiegenheitspflicht von Wirtschaftsprüfern im Dienste der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht; Grundsätze zur Annahme der Schadenersatzpflicht eines Anlageberaters wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung i.R. einer anleger- und objektwidrigen Empfehlung nach der Rspr. des BGH

  • rechtsportal.de

    Erfolgsaussichten einer Nichtzulassungsbeschwerde bei Geltendmachung einer Verletzung rechtlichen Gehörs wegen Nichtvernehmung wichtiger Zeugen aufgrund einer vermuteten Verschwiegenheitspflicht; Anwendbarkeit des § 376 ZPO bei Beurteilung der amtlichen Verschwiegenheitspflicht von Wirtschaftsprüfern im Dienste der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht; Grundsätze zur Annahme der Schadenersatzpflicht eines Anlageberaters wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung i.R. einer anleger- und objektwidrigen Empfehlung nach der Rspr. des BGH

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BGH, 10.11.2016 - I ZR 235/15

    Maklervertrag: Pflichtverletzung gegenüber dem Verkäufer durch unrichtige Angaben

    Die Nichtberücksichtigung eines erheblichen Beweisangebots, die im Prozessrecht keine Stütze findet, verstößt gegen Art. 103 Abs. 1 GG (BVerfGE 69, 141, 143 f.; BVerfG, NJW 1993, 254; WM 2012, 492, 493; BGH, Beschluss vom 16. September 2014  - VI ZR 118/13, VersR 2015, 338 Rn. 4; Beschluss vom 23. April 2015  - V ZR 200/14, juris Rn. 7; Beschluss vom 14. Juni 2016 - VI ZR 346/15, juris Rn. 11).

    b) Zwar kann es an einem ordnungsgemäßen Beweisantritt fehlen, wenn der Vortrag der beweisbelasteten Partei in Bezug auf die unter Beweis gestellte Behauptung widersprüchlich ist (vgl. BGH, Urteil vom 14. Juli 1987  - VI ZR 199/86, VersR 1988, 158; Beschluss vom 14. Juni 2016 - VI ZR 346/15, juris Rn. 13).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht