Rechtsprechung
   BGH, 14.06.2017 - III ZR 487/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,22361
BGH, 14.06.2017 - III ZR 487/16 (https://dejure.org/2017,22361)
BGH, Entscheidung vom 14.06.2017 - III ZR 487/16 (https://dejure.org/2017,22361)
BGH, Entscheidung vom 14. Juni 2017 - III ZR 487/16 (https://dejure.org/2017,22361)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,22361) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 138 Abs 1 BGB, § 656 BGB
    Partnerschaftsvermittlungsvertrag: Sittenwidrigkeit des Entgelts für die in der Übersendung von drei Partnervorschlägen bestehenden Hauptleistungspflicht des Vermittlers

  • Wolters Kluwer

    Sittenwidrigkeit von Vergütungen für Partnerschaftsvorschläge (hier: wucherähnliches Geschäft); Objektives Vorliegen eines auffälligen und besonders groben Missverhältnisses von Leistung und Gegenleistung; Marktwert von Informationen über vermittlungsbereite Partner

  • rabüro.de

    Zur Sittenwidrigkeit des Entgelts für Übersendung von drei Partnervorschlägen

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Sittenwidrigkeit von Vergütungen für Partnerschaftsvorschläge (hier: wucherähnliches Geschäft); Objektives Vorliegen eines auffälligen und besonders groben Missverhältnisses von Leistung und Gegenleistung; Marktwert von Informationen über vermittlungsbereite Partner

  • rechtsportal.de

    ZPO § 552a S. 1; BGB § 138 Abs. 1
    Sittenwidrigkeit von Vergütungen für Partnerschaftsvorschläge (hier: wucherähnliches Geschäft); Objektives Vorliegen eines auffälligen und besonders groben Missverhältnisses von Leistung und Gegenleistung; Marktwert von Informationen über vermittlungsbereite Partner

  • datenbank.nwb.de

    Partnerschaftsvermittlungsvertrag: Sittenwidrigkeit des Entgelts für die in der Übersendung von drei Partnervorschlägen bestehenden Hauptleistungspflicht des Vermittlers

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Partnervermittlung - und die sittenwidrig hohe Vergütung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Sittenwidrigkeit eines Partnervermittlungsvertrags mit 77-jähriger Frau bei Kosten von fast 1.000 Euro pro Partnervorschlag - Vorliegen eines groben Missverhältnisses zwischen Leistung und Gegenleistung begründet Vermutung der verwerflichen Gesinnung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 1261
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 18.09.2018 - 6 U 209/17

    Wirksamkeit einer "Fördervereinbarung" über die Gewährung laufender

    Ein besonders grobes Missverhältnis lässt sich in der Regel annehmen, wenn der Wert der Leistung knapp beziehungsweise annähernd doppelt so hoch ist wie derjenige der Gegenleistung (z.B. BGH, Beschluss vom 14.06.2017 - III ZR 487/16, Rn. 10).
  • LG Stade, 02.05.2018 - 3 S 38/17

    Zur Sittenwidrigkeit eines Partnerschaftsvermittlungsvertrages wegen Wuchers

    Unter weiterer Berücksichtigung dessen, dass ein Verschlag nur dann seinen vollen Wert entfaltet, wenn die Vermittlung auch erfolgreich ist, erscheint das Honorar außerhalb eines jeden vernünftigen Äquivalenzverhältnisses (BGH vom 14.6.2017, III ZR 487/16, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht