Rechtsprechung
   BGH, 14.10.1993 - I ZR 131/89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,1630
BGH, 14.10.1993 - I ZR 131/89 (https://dejure.org/1993,1630)
BGH, Entscheidung vom 14.10.1993 - I ZR 131/89 (https://dejure.org/1993,1630)
BGH, Entscheidung vom 14. Januar 1993 - I ZR 131/89 (https://dejure.org/1993,1630)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,1630) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Yves-Rocher-Verfahren - Katalogwerbung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Abweisung der Klage auf Unterlassung von Eigenpreisvergleichen gegen Yves Rocher entsprechend EuGH ZIP 1993, 1028 ("Yves Rocher II")

  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Zulässige Preisgegenüberstellungen im EG-zwischenstaatlichen Versandhandel

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 6 e
    Preisgegenüberstellung in Verkaufsprospekten - Yves Rocher II

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, § 6e
    Freier Warenverkehr, Mengenmäßige Beschränkungen, Maßnahmen gleicher Wirkung

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1994, 232
  • ZIP 1993, 1725
  • MDR 1994, 47
  • GRUR 1994, 306
  • GRUR Int. 1994, 245
  • BB 1994, 159
  • DB 1993, 2480
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Lübeck, 24.02.1995 - 6 S 278/94

    Duldung einer Parabolantenne trotz Breitbandkabelanschluss bei türkischem

    Bei der Entscheidung über die Benutzung eines Mietobjektes durch Anbringung von Satellitenantennen ist nach den neuerlich wiederholten Klarstellungen des Verfassungsgerichtes (BVerfG, NJW 1994, 1147 ; NJW-RR 1994, 232; WuM 1994, 365 ) das Interesse des Eigentümers und Vermieters gegen das Informationsinteresse des Mieters und sein Recht auf Zugang zu den allgemein angebotenen Medien abzuwägen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht