Rechtsprechung
   BGH, 14.11.1960 - 2 StR 504/60   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Strafbarkeit des sexuellen Missbrauchs von schlafenden Kindern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHSt 15, 197
  • NJW 1961, 276
  • MDR 1961, 247



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • BGH, 04.10.1966 - 1 StR 441/66  

    Voraussetzungen für eine Strafbarkeit wegen fahrlässiger Rauschtat -

    Schlafende Personen kommen demnach als Objekte für eine vollendete Verführung überhaupt nicht (vgl. RG HRR 1941, 1024; BGHSt 1, 293, 296 [BGH 13.07.1951 - 2 StR 275/51]; 15, 197, 190)und auch für eine versuchte Verführung nur unter besonderen Umständen in Betracht.
  • BGH, 19.03.1970 - 4 StR 64/70  

    Änderung eines Schuldspruchs auf Grund der Änderung eines gesetzlichen

    Daß C. mit dem Vorgehen des Angeklagten einverstanden war, war nicht nötig; ein solches Einverständnis gehört nicht zum Begriff des Unzuchttreibens (BGHSt 1, 293, 296 [BGH 13.07.1951 - 2 StR 275/51]; 15, 197) [BGH 28.09.1960 - 2 StR 429/60].
  • BGH, 24.03.1965 - 2 StR 74/65  

    Annahme eines Mißbrauchs zur Unzucht - Beziehung zwischen dem eigenen unzüchtigen

    Deshalb ist auch in der Rechtsprechung anerkannt, daß Vergehen nach § 175 StGB ebenso wie Verbrechen nach § 174 Nr. 1 und nach § 176 Abs. 1 Nr. 3, 1. Alternative, mit einem Schlafenden begangen werden können (BGHSt 15, 197, 198 [BGH 14.11.1960 - 2 StR 504/60] mit Nachweisen).
  • BGH, 21.12.1962 - 4 StR 449/62  

    Rechtsmittel

    Insbesondere steht im Falle 1 - wie übrigens auch im Falle 4 - der Umstand, daß der mißbrauchte Junge schlief, den Tatbestandsmerkmalen des Unzuchttreibens (§ 175 StGB) und des Mißbrauchs zur Unzucht (§ 174 Nr. 1 StGB) nicht entgegen; nach ständiger Rechtsprechung kann Unzucht auch mit einem Schlafenden "getrieben" werden (u.a. RGSt 20, 225; BGHSt 1, 293, 297 [BGH 13.07.1951 - 2 StR 275/51]; vgl. auch BGHSt 15, 197), und das Mißbrauchen zur Unzucht im Sinne des § 174 Nr. 1 StGB setzt - anders als z.B. im § 175 a Nr. 2 StGB - nur das Bestehen eines der im Gesetz umschriebenen Abhängigkeitsverhältnisse, nicht auch voraus, daß der Täter das Abhängigkeitsgefühl der ihm anvertrauten Person bewußt dazu ausnutzt, sie seinem unzüchtigen Vorhaben gefügig zu machen (u.a. BGH NJW 1960, 1532 = LM Nr. 3 zu § 175 a Ziff. 2: BGH 1 StR 360/62 vom 16. Oktober 1962, zum Abdruck in der Entscheidungssammlung des Bundesgerichtshofs bestimmt).
  • BGH, 22.02.1967 - 2 StR 486/66  

    Begehung eines Sexualdeliktes an einem schlafenden Kind - Beeinträchtigung des

    Die Verbrechen nach § 176 Abs. 1 Nr. 3 StGB in der ersten Begehungsform und nach § 174 Nr. 1 StGB können auch mit schlafenden Kindern begangen werden (BGHSt 15, 197).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht