Rechtsprechung
   BGH, 14.11.2017 - VI ZR 73/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,53597
BGH, 14.11.2017 - VI ZR 73/17 (https://dejure.org/2017,53597)
BGH, Entscheidung vom 14.11.2017 - VI ZR 73/17 (https://dejure.org/2017,53597)
BGH, Entscheidung vom 14. November 2017 - VI ZR 73/17 (https://dejure.org/2017,53597)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,53597) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (17)

  • webshoprecht.de

    Internationale Zuständigkeit und Begriff des satzungsmäßigen Sitzes

  • webshoprecht.de

    Internationale Zuständigkeit und Begriff des satzungsmäßigen Sitzes

  • webshoprecht.de

    Zum Begriff des europarechtlichen satzungsmäßigen Sitzes

  • IWW

    Art. 63 Abs. 1 EuGVVO, § ... 17 Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 545 Abs. 2 ZPO, Verordnung (EG) Nr. 44/2001, Verordnung (EU) Nr. 1215/2012, Art. 66 Abs. 1 EuGVVO, Art. 32 Abs. 1 lit. a EuGVVO, Art. 4 Abs. 1 EuGVVO, Art. 2 Abs. 1 EuGVVO, Art. 60 Abs. 1 EuGVVO, Art. 54 Abs. 1 AEUV, Art. 48 Abs. 1 EGV, Art. 63 Abs. 1 lit. a EuGVVO, Art. 60 Abs. 1 lit. a EuGVVO, § 4a GmbHG, Art. 63 Abs. 1 lit. b EuGVVO, Art. 60 Abs. 1 lit. b EuGVVO, Art. 63 Abs. 1 lit. c EuGVVO, Art. 60 Abs. 1 lit. c EuGVVO, Art. 62 EuGVVO, Art. 59 EuGVVO, Art. 49, Art. 22 Nr. 2 EuGVVO, Art. 267 Abs. 1, 3 AEUV

  • Wolters Kluwer

    Begriff des satzungsmäßigen Sitzes i.S.d. Art. 63 Abs. 1 lit. a VO Nr. 1215/2012/EU (EuGVVO); Erforderlichkeit eines Mindestmaßes an Unternehmenstätigkeit am Satzungssitz für die Eröffnung der Gerichtszuständigkeit am Satzungssitz

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Verwaltungs- oder Geschäftstätigkeit nicht Voraussetzung für die Annahme eines satzungsmäßigen Sitzes i.S.d. Art.63 Abs. 1 lit. a EuGVVO n.F./Art. 60 Abs. 1 lit. a EuGVVO a.F.

  • rewis.io

    Internationale Zuständigkeit nach der Brüssel Ia-VO: Begriff des satzungsmäßigen Sitzes

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Begriff des satzungsmäßigen Sitzes i.S.d. Art. 63 Abs. 1 lit. a VO Nr. 1215/2012/EU ( EuGVVO ); Erforderlichkeit eines Mindestmaßes an Unternehmenstätigkeit am Satzungssitz für die Eröffnung der Gerichtszuständigkeit am Satzungssitz

  • rechtsportal.de

    Begriff des satzungsmäßigen Sitzes i.S.d. Art. 63 Abs. 1 lit. a VO Nr. 1215/2012/EU ( EuGVVO ); Erforderlichkeit eines Mindestmaßes an Unternehmenstätigkeit am Satzungssitz für die Eröffnung der Gerichtszuständigkeit am Satzungssitz

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Internationale Zuständigkeit am Satzungssitz ohne dortige Verwaltungs- oder Geschäftstätigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Für internationale Zuständigkeit aufgrund Satzungssitzes nach EuGVVO genügt Registerseintrag - Verwaltungs- oder Geschäftstätigkeit am Ort des Satzungssitzes nicht erforderlich

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Satzungsmäßiger Sitz im Sinne des Art. 63 Abs. 1 lit. a EuGVVO setzt keine Verwaltungs- oder Geschäftstätigkeit am Ort des Satzungssitzes voraus

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Definition des satzungsmäßigen Sitzes der Beklagten für die Zulässigkeit einer Klage

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2018, 290
  • ZIP 2018, 654
  • MDR 2018, 694
  • VersR 2018, 505
  • WM 2018, 285
  • NZG 2018, 259
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 26.04.2018 - VII ZR 139/17

    Internationale Zuständigkeit: Überprüfung der Behauptung einer bestimmten Form

    Die Vorschrift des § 545 Abs. 2 ZPO steht dem nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs nicht entgegen (vgl. z.B. BGH, Urteile vom 14. November 2017 - VI ZR 73/17, WM 2018, 285 Rn. 6; vom 9. Juli 2009 - Xa ZR 19/08, BGHZ 182, 24 Rn. 9 und vom 28. November 2002 - III ZR 102/02, BGHZ 153, 82, 84 f., juris Rn. 9, jeweils m.w.N.).
  • BGH, 17.10.2019 - III ZR 42/19

    Schadensersatzanspruch bei Verletzung einer Gerichtsstandvereinbarung durch Klage

    Die internationale Zuständigkeit der deutschen Gerichte, die im Revisionsrechtszug von Amts wegen zu prüfen ist (vgl. BGH, Urteile vom 26. April 2018 - VII ZR 139/17, NJW 2019, 76 Rn. 20; vom 14. November 2017 - VI ZR 73/17, NJW-RR 2018, 290 Rn. 6, jew. mwN; grundlegend Senat, Urteil vom 28. November 2002 - III ZR 102/02, BGHZ 153, 82, 84 ff), folgt gemäß Art. 25 der Verordnung (EU) Nr. 1215/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2012 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen (ABl. Nr. L 351 S. 1, ber. 2016 Nr. L 264 S. 43 - EuGVVO) aus der von den Parteien in § 14 Abs. 3 des Vertrags getroffenen Gerichtsstandsvereinbarung.
  • OLG Düsseldorf, 14.11.2018 - U (Kart) 7/18

    "MUB-Hintersitzlehnen"

    Nach Art. 4 Abs. 1 EuGVVO sind Personen, die ihren Wohnsitz im Hoheitsgebiet eines Mitgliedstaats haben, ohne Rücksicht auf ihre Staatsangehörigkeit grundsätzlich vor den Gerichten dieses Mitgliedstaats zu verklagen, und gemäß Art. 63 Abs. 1 EuGVVO haben für die Anwendung der Verordnung Gesellschaften und juristische Personen ihren Wohnsitz an dem Ort, an dem sich ihr satzungsmäßiger Sitz, ihre Hauptverwaltung oder ihre Hauptniederlassung befindet (vgl. dazu auch BGH, NJW-RR 2018, 290).
  • OLG München, 06.07.2021 - 5 U 710/20

    Zum Sitz der Hauptniederlassung im Sinne von Art. 63 Abs. 1 Brüssel Ia-VO

    Dass die Beklagte in London überhaupt Verwaltungs- und Geschäftstätigkeiten entfaltet (vgl. LGU S. 8 unter Verweis auf BGH, Urt. v. 14.11.2017, VI ZR 73/17, Rn. 19), genügt nicht für die Annahme eines Schwerpunkts des unternehmensexternen Geschäftsverkehrs.
  • BAG, 31.03.2022 - 8 AZR 207/21

    Ersatz eines Steuerschadens; Heranziehung zur Einkommensteuer in Deutschland;

    a) Der Gerichtshof der Europäischen Union hat insoweit - soweit ersichtlich - bisher nicht geklärt, ob es entsprechend Art. 32 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a der Verordnung Nr. 1215/2012 auf den Zeitpunkt ankommt, zu dem das verfahrenseinleitende Schriftstück bei Gericht eingereicht worden ist (so Geimer in Geimer/Schütze EuZivilVerfR 4. Aufl. EuGVVO Art. 66 Rn. 2; Zöller/Geimer ZPO 34. Aufl. Art. 66 EuGVVO Rn. 1) , oder ob nach der lex fori dessen Zustellung maßgeblich ist (so Hk-ZPO/Dörner 9. Aufl. Art. 66 EuGVVO Rn. 2; offenlassend BGH 14. November 2017 - VI ZR 73/17 - Rn. 9 mwN) .
  • LG München I, 21.01.2020 - 40 O 4474/18

    Schadensersatz, Fonds, Gerichtsstand, Mitgliedstaat, Anlageentscheidung,

    Sie entfaltet dort auch eine Verwaltungs- und Geschäftstätigkeit (vgl. dazu BGH, Urteil vom 14.11.2017, VI ZR 73/17, Rn. 19), denn sie hat in ihrer ... Niederlassung die Darlehensverträge mit den US-Pensionsfonds unterzeichnet, die die Klägerin als einen maßgeblichen Tatbeitrag der Beklagten im Zusammenhang mit der Beteiligung an dem behaupteten inkriminierten Geschäftsmodell (Illegale ...-Leerverkaufsgeschäfte) bewertet.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht