Rechtsprechung
   BGH, 14.12.1988 - 3 StR 295/88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1988,1366
BGH, 14.12.1988 - 3 StR 295/88 (https://dejure.org/1988,1366)
BGH, Entscheidung vom 14.12.1988 - 3 StR 295/88 (https://dejure.org/1988,1366)
BGH, Entscheidung vom 14. Dezember 1988 - 3 StR 295/88 (https://dejure.org/1988,1366)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,1366) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Einziehung einer Zeitschrift wegen fahrlässiger Veröffentlichung nach dem Bayerischen Gesetz über die Presse (BayPresseG) - Tatbekennung zu einem Sprengstoffanschlag im Zeitschriftenzusatz "Bayerischer Frühling" - Verbreiten dieser Zeitschrift als Unterstützung einer terroristischen Vereinigung - Grundlage der Allgemeinkundigkeit der terroristischen Ziele und Methoden - Verbreitung einer Druckschrift entgegen dem Beginn des Publikationsprozesses - Begriff des "Verbreiters" - Einschränkung der Verantwortlichkeit für die Reinheit der Presseerzeugnisse - Strafrechtliche Reinheit von Druckerzeugnissen und eine damit verbundene Inhaltsüberprüfungspflicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BayPrG § 11 Abs. 3

Papierfundstellen

  • BGHSt 36, 51
  • NJW 1989, 989
  • MDR 1989, 471
  • StV 1989, 203
  • ZUM 1989, 351
  • afp 1989, 454



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 21.06.1990 - 1 StR 477/89

    Kunstfreiheit und Jugendschutz

    Die Prüfung unter diesem Gesichtspunkt liegt vielmehr in erster Linie auf tatsächlichem Gebiet und fällt damit in den Verantwortungsbereich des Tatrichters, dem die Feststellung des Inhalts einer Schrift und seiner Auslegung und Würdigung - gegebenenfalls unter Zuhilfenahme von Sachverständigen - obliegt (BGH UFiTA 1980, 203 - Film "Das Reich der Sinne" - und BGH UFiTA 1980, 208 - Film "Die 120 Tage von Sodom"; RGSt 8, 128, 130; OLG Frankfurt JZ 1974, 516; vgl. auch BGHSt 36, 51, 52).
  • OLG Naumburg, 28.10.2014 - 12 U 25/14

    Zug-um-Zug-Verurteilung: Hinreichende Bestimmtheit der Gegenleistung

    Dabei ist die Frage, ob ein Leistungshindernis zu einer dauernden Unmöglichkeit führt, nach dem Zeitpunkt des Eintrittes des Hindernisses zu beurteilen (vgl. BGHZ 174, 61; OLG Karlsruhe NJW 1989, 989).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht