Rechtsprechung
   BGH, 15.03.2006 - XII ZR 30/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,32
BGH, 15.03.2006 - XII ZR 30/04 (https://dejure.org/2006,32)
BGH, Entscheidung vom 15.03.2006 - XII ZR 30/04 (https://dejure.org/2006,32)
BGH, Entscheidung vom 15. März 2006 - XII ZR 30/04 (https://dejure.org/2006,32)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,32) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • IWW
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Bemessung des Selbstbehalts bei einem Anspruch auf Trennungsunterhalt oder nachehelichen Ehegattenunterhalt; Festsetzung des Ehegattenselbstbehalts anhand eines Betrags zwischen dem angemessenen und dem notwendigen Selbstbehalt; Berücksichtigung von fiktiven Einkünften ...

  • Judicialis

    BGB § 1581

  • ra.de
  • fr-blog.com

    Trennungsunterhalt - Bemessung des Selbstbehalts

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1581
    Umfang des Selbstbehalts beim Trennungsunterhalt

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Familienrecht - Zur Bemessung des Selbstbehalts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • ra-staudte.de (Kurzinformation)

    § 1581 BGB
    Bemessung des Selbstbehalt beim Trennungsunterhalt; Familienrecht

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Neues Unterhaltsrecht

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    BGH erhöht den Selbstbehalt beim Trennungsunterhalt - Selbstbehalt für Unterhaltspflichtige ohne Kinder steigt um über 100,- EUR

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Ehegattenunterhalt - Selbstbehalt und Billigkeitsunterhalt

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 166, 351
  • NJW 2006, 1654
  • MDR 2006, 1235
  • FamRZ 2006, 683
  • FamRZ 2006, 765 (Ls.)
  • FamRZ 2006, 852 (Ls.)
  • FamRZ 2007, 422
  • FamRZ 2007, 428
  • FamRZ 2007, 429
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (110)

  • BGH, 16.07.2008 - XII ZR 109/05

    Zum Bedarf und zur Dauer des Betreuungsunterhalts

    Denn auch dem Unterhaltspflichtigen bleibt regelmäßig ein Selbstbehalt von seinen eigenen Einkünften, dessen Höhe zwar von der Art seiner Unterhaltspflicht abhängig ist, der den nur geringfügig über dem Sozialhilfesatz pauschalierten Mindestbedarf aber nicht unterschreitet (Senatsurteile vom 9. Januar 2008 - XII ZR 170/05 - FamRZ 2008, 594, 596 f. und BGHZ 166, 351, 356 = FamRZ 2006, 683, 684).
  • BGH, 09.01.2008 - XII ZR 170/05

    Umfang des Selbstbehalts eines Unterhaltspflichtigen

    Dabei ist es ihm nicht verwehrt, sich an Erfahrungs- und Richtwerte anzulehnen, sofern nicht im Einzelfall besondere Umstände eine Abweichung gebieten (Senatsurteil BGHZ 166, 351, 356 = FamRZ 2006, 683, 684).

    Die finanzielle Leistungsfähigkeit endet spätestens dort, wo der Unterhaltspflichtige nicht mehr in der Lage ist, seine eigene Existenz zu sichern (BGHZ 166, 351, 356 = FamRZ 2006, 683, 684; vgl. dazu auch den Sechsten Existenzminimumbericht der Bundesregierung BT-Drucks. 16/3265).

  • BVerfG, 25.01.2011 - 1 BvR 918/10

    Dreiteilungsmethode

    Er geht nunmehr davon aus, dass die für die Höhe des Unterhaltsbedarfs maßgeblichen Lebensverhältnisse einer geschiedenen Ehe Veränderungen unabhängig davon erfahren können, ob diese in der Ehe angelegt waren und damit eine Anbindung an die vormaligen ehelichen Lebensverhältnisse besitzen (vgl. BGHZ 153, 358 ; 166, 351 ; 171, 206 ).

    In der fachwissenschaftlichen Literatur hat die neue Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Auslegung des § 1578 Abs. 1 Satz 1 BGB teilweise Zustimmung (Gerhardt, FamRZ 2007, S. 945 ; Gutdeutsch, FamRZ 2010, S. 1874 ; Kemper, FuR 2009, S. 372 ; Klinkhammer, FF 2009, S. 140 ), vielfach aber auch Kritik erfahren (Borth, FamRZ 2006, S. 852 ; Brudermüller, FF 2010, S. 134 ; Graba, FamRZ 2010, S. 1131 ; Griesche, FPR 2008, S. 63 ; Maurer, FamRZ 2008, S. 1985 ; Norpoth, FamRZ 2009, 23 ; Soyka, FuR 2010, S. 305 ; Weber-Monecke, in: Münchner Kommentar zum BGB, 5. Aufl. 2010, § 1361 Rn. 14 f.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht