Rechtsprechung
   BGH, 15.11.2017 - XII ZB 389/16   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 6 Abs 1 GG, Art 6 Abs 2 GG, § 1600 Abs 1 Nr 1 BGB, § 1600 Abs 2 BGB, § 1600 Abs 3 BGB
    Abstammungssache: Vaterschaftsanfechtung durch den leiblichen Vater bei sozial-familiärer Beziehung sowohl zwischen Kind und rechtlichem Vater als auch zwischen Kind und leiblichem Vater; Vorrang des Elternrechts des rechtlichen Vaters

  • Jurion

    Antrag des leiblichen Vaters auf Anfechtung der Vaterschaft bei Bestehen einer sozial-familiären Beziehung zwischen Kind und rechtlichem Vater; Vorrangigkeit des mit einer bestehenden sozial-familiären Beziehung einhergehenden Elternrechts des rechtlichen Vaters gegenüber dem Interesse des leiblichen Vaters zur Erlangung der rechtlichen Vaterstellung; Voraussetzungen für das Bestehen einer sozial-familiären Beziehung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Antrag des leiblichen Vaters auf Anfechtung der Vaterschaft bei Bestehen einer sozial-familiären Beziehung zwischen Kind und rechtlichem Vater; Vorrangigkeit des mit einer bestehenden sozial-familiären Beziehung einhergehenden Elternrechts des rechtlichen Vaters gegenüber dem Interesse des leiblichen Vaters zur Erlangung der rechtlichen Vaterstellung; Voraussetzungen für das Bestehen einer sozial-familiären Beziehung

  • rechtsportal.de

    Antrag des leiblichen Vaters auf Anfechtung der Vaterschaft bei Bestehen einer sozial-familiären Beziehung zwischen Kind und rechtlichem Vater; Vorrangigkeit des mit einer bestehenden sozial-familiären Beziehung einhergehenden Elternrechts des rechtlichen Vaters gegenüber dem Interesse des leiblichen Vaters zur Erlangung der rechtlichen Vaterstellung; Voraussetzungen für das Bestehen einer sozial-familiären Beziehung

  • datenbank.nwb.de

    Abstammungssache: Vaterschaftsanfechtung durch den leiblichen Vater bei sozial-familiärer Beziehung sowohl zwischen Kind und rechtlichem Vater als auch zwischen Kind und leiblichem Vater; Vorrang des Elternrechts des rechtlichen Vaters

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Familienrecht - Sozial-familiäre Beziehung und die Vaterschaftsanfechtung

  • famrz.de (Kurzinformation)

    Anfechtung der Vaterschaft

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Die Vaterschaft eines rechtlichen Vaters kann von dem biologischen Vater nur dann erfolgreich angefochten werden, wenn

Besprechungen u.ä. (2)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    § 1600 BGB
    Keine teleologische Reduktion des § 1600 Abs. 2 BGB

  • juris.de PDF, S. 13 (Entscheidungsbesprechung)

    Vaterschaftsanfechtung bei sozial-familiärer Beziehung zwischen Kind und rechtlichem Vater

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Abstammung - Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 15.11.2017" von Dr. Konrad Duden, original erschienen in: FamRZ 2018, 355 - 356.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 947
  • MDR 2018, 151
  • FGPrax 2018, 75
  • FamRZ 2018, 275
  • FamRZ 2018, 355



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Hamburg, 29.01.2019 - 12 WF 165/18

    Begriff der sozial-familiären Beziehung i.S. von § 1600 Abs. 2 BGB

    In zeitlicher Hinsicht kommt es für das Bestehen der sozial-familiären Beziehung gemäß § 1600 Abs. 2 BGB auf den Zeitpunkt der letzten Tatsacheninstanz an (vgl. BGH, FamRZ 2018, 275 , Rn. 19; Brudermüller in: Palandt, BGB , 78. Auflage 2019, § 1600 Rn. 8).

    In zeitlicher Hinsicht kommt es für das Bestehen der sozial-familiären Beziehung nach der bisherigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs auf den Zeitpunkt der letzten Tatsacheninstanz an (BGH, FamRZ 2018, 275 , Rn. 19; Brudermüller in: Palandt, BGB , 78. Auflage 2019, § 1600 Rn. 8).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht