Rechtsprechung
   BGH, 16.02.1971 - 1 StR 661/70   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1971,7840
BGH, 16.02.1971 - 1 StR 661/70 (https://dejure.org/1971,7840)
BGH, Entscheidung vom 16.02.1971 - 1 StR 661/70 (https://dejure.org/1971,7840)
BGH, Entscheidung vom 16. Februar 1971 - 1 StR 661/70 (https://dejure.org/1971,7840)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1971,7840) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Verurteilung wegen Fremdabtreibung in Tateinheit mit fahrlässiger Tötung - Eingriff zur Beseitigung einer im vierten Monat bestehenden Schwangerschaft - Tod einer Frau nach durchgeführter Abtreibung - Ursächlichkeit für eine Infektion der Gebärmutterhöhle - Überprüfung der Schlussfolgerungen der Vorinstanz auf Rechtsfehler - Pflicht der Strafkammer zur Beiziehung eines histologischen Operationspräparats - Kriterien der Zumessung der Strafe

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 21.04.1978 - 2 StR 686/77

    Verurteilung wegen Unzucht mit einem Kinde sowie wegen vollendeter und versuchter

    Der 1. Strafsenat hat in seinem Urteil vom 16. Februar 1971 - 1 StR 661/70 - nicht beanstandet, daß der Angeklagte wegen Fremdabtreibung in Tateinheit mit fahrlässiger Tötung verurteilt worden war.
  • BGH, 30.01.1973 - 1 StR 551/72

    Allgemeine Abschreckung als Strafzumessungsgrund - Voraussetzungen einer

    Wie der Bundesgerichtshof bereits mehrfach entschieden hat, ist der Gesichtspunkt der allgemeinen Abschreckung auch nach der Neufassung des § 13 StGB als Strafzumessungsgrund anzuerkennen, sofern sich die Strafe im Spielraum der Schuldangemessenheit hält (BGH, Urteile vom 26. Januar 1971 - 1 StR 437/70 -, vom 16. Februar 1971 - 1 StR 661/70 -, vom 2. März 1971 - 1 StR 691/70 - und vom 6. April 1971 - 1 StR 80/71).
  • BGH, 06.04.1971 - 1 StR 80/71

    Geltendmachung eines Verfahrensmangels bei fehlender erforderlichen Angabe der

    Der Senat hat bereits in zahlreichen Entscheidungen ausgesprochen, daß der Gesichtspunkt der allgemeinen Abschreckung auch nach der Neufassung des § 13 StGB als Strafzumessungsgrund anzuerkennen ist, sofern sich die Strafe im Spielraum der Schuldangemessenheit hält (BGH NJW 1971, 61 Nr. 26; Urteile vom 26. Januar 1971 - 1 StR 437/70; vom 16. Februar 1971 - 1 StR 661/70; vom 2. März 1971 - 1 StR 691/70).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht