Rechtsprechung
   BGH, 16.08.2017 - 2 StR 344/15   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • HRR Strafrecht

    § 253 Abs. 1 StGB; Art. 6 EMRK; Art. 13 EMRK
    Erpressung (Vermögensnachteil: Besitz an durch strafbare Handlung erlangten Sachen als Vermögensbestandteil); keine Kompensation nach Anfrageverfahren (Beschleunigungsgebot)

  • lexetius.com
  • IWW

    § 31 BtMG, §§ 253 Abs. 1, 255, 250 Abs. 1 Nr. 1b StGB, § 253 Abs. 1 StGB, §§ 253, 250 Abs. 3 StGB, § 267 Abs. 3 Satz 1 StPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 253 StGB, § 255 StGB

  • Jurion

    Überprüfung des Schuldspruchs wegen schwerer räuberischer Erpressung; Voraussetzungen für die Erfüllung des Tatbestands der (qualifizierten) Erpressung; Prinzip der Gesamtsaldierung; Anwendung des Ausnahmestrafrahmens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Überprüfung des Schuldspruchs wegen schwerer räuberischer Erpressung; Voraussetzungen für die Erfüllung des Tatbestands der (qualifizierten) Erpressung; Prinzip der Gesamtsaldierung; Anwendung des Ausnahmestrafrahmens

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Erpressung - und der Vermögensnachteil

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Erpressung des Drogenkuriers - und die Annahme eines minder schweren Falls

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ 2018, 104
  • NStZ-RR 2018, 34



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 23.08.2017 - 2 StR 560/15

    Strafzumessung (Berücksichtigung von Straftaten nach der Tat); Raub

    An dieser Anfrage aber hält der Senat nicht mehr fest, nachdem er mit Urteilen vom 16. August 2017 in den Verfahren 2 StR 335/15 und 2 StR 344/15 entschieden hat, nach Eingang der durchweg der Ansicht des Senats entgegentretenden Antworten der anderen Strafsenate des Bundesgerichtshofs das Verfahren nach § 132 Abs. 2 GVG hinsichtlich der Frage des Vermögensschutzes von Drogen nicht weiterzuverfolgen.
  • BGH, 23.08.2017 - 2 StR 150/16

    Räuberische Erpressung mit Todesfolge (Vermögensnachteil: Betäubungsmittel als

    Soweit der Senat in seinem in der Sache 2 StR 335/15 ergangenen Anfragebeschluss Bedenken an dieser Rechtsauffassung geäußert hat, hält er hieran nicht mehr fest (vgl. auch die Urteile des Senats vom 16. August 2017 - 2 StR 335/15 und 2 StR 344/15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht