Rechtsprechung
   BGH, 17.01.1997 - V ZR 285/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,874
BGH, 17.01.1997 - V ZR 285/95 (https://dejure.org/1997,874)
BGH, Entscheidung vom 17.01.1997 - V ZR 285/95 (https://dejure.org/1997,874)
BGH, Entscheidung vom 17. Januar 1997 - V ZR 285/95 (https://dejure.org/1997,874)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,874) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Geltendmachung eines Verzugsschadens neben dem Nichterfüllungsschaden - Einbeziehung eines Verzugsschadens in den Nichterfüllungsschaden - Rechtzeitige Vornahme eines Deckungsgeschäfts durch den Gläubiger - Anspruch auf Ersatz des Verzugsschadens bei Rücktritt vom ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anspruch des Gläubigers auf Ersatz des Verzugsschadens neben Nichterfüllungsschaden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 254 Abs. 1, § 286 Abs. 1, § 326 Abs. 1
    Geltendmachung eines Verzugsschadens neben dem Nichterfüllungsschaden; Mitverschulden des Gläubigers

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

Papierfundstellen

  • NJW 1997, 1231
  • ZIP 1997, 646
  • MDR 1997, 445
  • DNotZ 1998, 47
  • NJ 1997, 422
  • WM 1997, 977
  • BB 1997, 910
  • DB 1997, 823
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • BGH, 27.09.2000 - VIII ZR 155/99

    Wirksamkeit von Neuwagen-Verkaufsbedingungen

    Denn der Anspruch auf Schadensersatz wegen Verzuges wird davon, daß dem Gläubiger oder dem Vertragspartner nachträglich ein Anspruch auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung erwächst, nicht berührt (BGH, Urteil vom 17. Januar 1997 - V ZR 285/95, WM 1997, 977 = NJW 1997, 1231 unter A I 1 m.w.N.).
  • BGH, 07.02.2002 - I ZR 304/99

    Unikatrahmen

    Obwohl für die Auslegung der Zeitpunkt des Vertragsschlusses maßgebend ist (vgl. BGH, Urt. v. 24.2.2000 - I ZR 141/97, GRUR 2000, 866, 868 = WRP 2000, 1306 - Programmfehlerbeseitigung), können dabei auch Umstände aus Vorverhandlungen herangezogen werden, falls eine vom objektiven Erklärungsinhalt abweichende Willensübereinstimmung noch bei Abschluß des Vertrages bestand (vgl. BGH, Urt. v. 17.1.1997 - V ZR 285/95, NJW 1997, 1231, 1232; Urt. v. 19.12.2001 - XII ZR 281/99, Umdruck S. 8).
  • BGH, 06.06.1997 - V ZR 115/96

    Umfang des Schadensersatzes wegen Nichterfüllung bei einem Grundstücksverkauf

    a) Verlangt der Verkäufer Ersatz der frustrierten Aufwendungen für das nichterfüllte Geschäft (Makler- und Vertragskosten), Erstattung der Rückabwicklungskosten und/oder Ersatz des Verzugsschadens (vgl. BGHZ 99, 182, 197; 114, 183, 197; Senatsurt. v. 17. Januar 1997, V ZR 285/95, NJW 1997, 1231), kommt eine Anrechnung nicht in Betracht.
  • BGH, 26.11.1999 - V ZR 251/98

    Formgebot des § 313 BGB - Unterwerfung unter die sofortige Zwangsvollstreckung

    Dieser wird durch den Umstand, daß den Beklagten nachträglich ein Schadensersatzanspruch wegen Nichterfüllung erwachsen ist, nicht berührt (Senatsurt. v. 13. Juni 1975, V ZR 171/73, WM 1975, 948; v. 20. Mai 1994, V ZR 64/93, NJW 1994, 2480; v. 17. Januar 1997, V ZR 285/95, WM 1997, 977).

    Diesen stünde es allerdings frei, den eingetretenen Verzugsschaden in die Berechnung des Nichterfüllungsschadens einzubeziehen (Senatsurt. v. 17. Januar 1997 aaO).

    Die Klage kann auch nicht darauf gestützt werden, daß die Unterwerfungserklärung einen Anspruch auf Fälligkeitszinsen zum Gegenstand hätte, der mit der Kaufpreisforderung erloschen wäre (Senatsurt. v. 17. Januar 1997, V ZR 285/95, WM 1997, 977; v. 1. Oktober 1999, V ZR 112/98 zur Veröffentl. bestimmt).

  • BGH, 16.12.1999 - IX ZR 197/99

    Streitwert bei Besteheneiner aufrechenbaren Gegenforderung gegen den Kläger einer

    Derartige Formulierungen sind regelmäßig dahin zu verstehen, der Gläubiger wolle Schadensersatz beanspruchen (vgl. BGH, Urt. v. 27. November 1963 - VIII ZR 63/62, LM § 326 (Ea) BGB Nr. 5; v. 10. Februar 1982 - VIII ZR 27/81, NJW 1982, 1279 f; v. 11. Mai 1988 - VIII ZR 138/87, WM 1988, 1171, 1172; v. 24. Juni 1988 - V ZR 49/87, WM 1988, 1599, 1600; v. 6. Juli 1988 - VIII ZR 256/87, WM 1988, 1564, 1566; auch v. 17. Januar 1997 - V ZR 285/95, NJW 1997, 1231).
  • BGH, 01.10.1999 - V ZR 112/98

    Fälligkeitszinsen als Schadensersatz wegen Nichterfüllung

    Denn Fälligkeitszinsen können nach einem auf § 326 BGB gestützten Schadensersatzbegehren nicht mehr geltend gemacht werden, weil sie zu den primären Erfüllungsansprüchen gehören, die mit dem fruchtlosen Ablauf der Nachfrist gemäß § 326 Abs. 1 Satz 2 BGB erloschen sind (Senatsurt. v. 17. Januar 1997, V ZR 285/95, NJW 1997, 1231 m.w.N.).
  • BGH, 27.07.2001 - V ZR 221/00

    Wirkung von Zahlungen zur Abwendung der Zwangsvollstreckung; Geltendmachung des

    Dieser Anspruch wird davon, daß dem Gläubiger oder dem Vertragspartner nachträglich ein Anspruch auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung erwächst, nicht berührt; der Gläubiger kann den eingetretenen Verzugsschaden allerdings auch in den Nichterfüllungsschaden einbeziehen, darf ihn aber nur einmal liquidieren (Senatsurt. v. 17. Januar 1997, V ZR 285/95, NJW 1997, 1231 m.w.N.).
  • KG, 14.03.2003 - 14 U 212/01

    Zwangsvollstreckung: Zulässigkeit der Vollstreckungsgegenklage bei

    Da die Beklagte jedoch mit der Erklärung vom 19.04.2001 gemäß § 326 BGB a.F. eine weitere Erfüllung des Vertrages ausdrücklich ablehnt, ist sie nicht mehr berechtigt, Fälligkeitszinsen auf den geschuldeten Kaufpreis zu verlangen, nachdem eine Verpflichtung zur Zahlung des Kaufpreises nicht mehr besteht und der Anspruch auf Fälligkeitszinsen als primärer Erfüllungsanspruch mit dem Ablauf der gemäß § 326 BGB a.F. gesetzten Nachfrist erlischt (vgl. BGH, Urt. v. 01.10.1999, NJW 2000, 71 f; BGH, Urt. v. 17.01.1997, NJW 1997, 1231).

    Bis zu diesem Zeitpunkt wären nach der vertraglichen Regelung Fälligkeitszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz gemäß dem Diskontsatzüberleitungsgesetz auf den Kaufpreis von 16.500.000,00 DM (8.436.316,04 EUR) zu zahlen gewesen, die die Beklagte nunmehr als Nichterfüllungsschaden geltend machen kann (vgl. BGH, Urt. v. 17.01.1997, NJW 1997, 1231 f.; BGH, Urt. v. 01.10.1999, NJW 2000, 71 f.).

  • OLG Köln, 16.07.2002 - 15 U 30/02

    Bindung des Leasinggebers an Angaben des Lieferanten

    Ein Anspruch der Klägerin auf Zahlung von Leasingraten bzw. ein Schadensersatzanspruch wegen von der Beklagten verschuldeter Kündigung des Leasingvertrages besteht nicht, weil durch den von der Beklagten mit Schreiben vom 31.08.2000 wirksam erklärten Rücktritt die primären Erfüllungsansprüche aus dem Leasingvertrag erloschen sind (vgl. BGH NJW 1997, 1231 m. w. N.).
  • OLG Düsseldorf, 19.05.2008 - 9 U 166/07

    Beweiserhebung über eine nicht mitbeurkundete Nebenabrede der Parteien bzgl.

    Mit dem Ablauf der im Schreiben vom 03.07.1996 (Bl. 117 GA) gesetzten Frist, d.h. dem 05.07.1996, ist der Kaufpreisanspruch der Beklagten erloschen, so dass weitere Zinszahlungen hierauf von der Klägerin und ihrem Ehemann nicht mehr geschuldet waren (vgl. Palandt/Heinrichs, BGB, 61. Aufl., § 326 RdN 24; BGH NJW 1997, 1231; BGH NJW 2000, 71, 72).

    Mit dem Ablauf der im Schreiben vom 03.07.1996 (Bl. 117 GA) gesetzten Frist, d.h. dem 05.07.1996, ist der Kaufpreisanspruch der Beklagten erloschen, so dass weitere Zinszahlungen hierauf von der Klägerin und ihrem Ehemann nicht mehr geschuldet waren (vgl. Palandt/Heinrichs, BGB, 61. Aufl., § 326 RdN 24; BGH NJW 1997, 1231; BGH NJW 2000, 71, 72).

  • OLG Düsseldorf, 12.11.2001 - 3 Wx 157/00
  • OLG Hamm, 25.10.2001 - 22 U 56/01
  • OLG Köln, 08.01.1999 - 19 U 223/96

    Zinsklausel im notariellen Vertrag kann formularmäßig verwandt sein

  • OLG Köln, 17.01.2001 - 11 U 195/98

    Fehlerhafte Errichtung eines Wintergartens

  • BGH, 07.10.2004 - V ZR 34/04

    Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wegen Nichterfüllung trotz Rücktritts

  • OLG Düsseldorf, 12.11.2001 - 3 Wx 239/00

    Notgeschäftsführer; Abberufung eines gerichtlich bestellten Notgeschäftsführers;

  • OLG Hamm, 26.09.2000 - 28 U 50/00
  • OLG Stuttgart, 02.02.2006 - 13 U 94/05

    Zulässigkeit der Berufung des obsiegenden Klägers bei materieller Beschwer

  • OVG Niedersachsen, 09.09.2002 - 8 LA 3585/01

    Bestellung zum Sachverständigen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht